>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Die Brüder Himmler

Eine deutsche Familiengeschichte

(1)

Heinrich Himmler, der Reichsführer SS und enge Vertraute Adolf Hitlers, war einer der wichtigsten Männer im »Dritten Reich« und zentral für die Vorbereitung und Durchführung des Mordes an den europäischen Juden. Er war der Großonkel der 1967 geborenen Politikwissenschaftlerin Katrin Himmler, Heinrichs Bruder Ernst war ihr Großvater. Anhand von Briefen und persönlichen Dokumenten ist sie der Geschichte der Brüder Himmler und damit der Geschichte ihrer eigenen Familie auf den Grund gegangen.
Zwar wurde in der Familie offen über die Verbrechen Heinrich Himmlers gesprochen, doch dessen Brüder Ernst und Gebhard galten als weitgehend unbelastet. Katrin Himmler findet etwas anderes heraus: Die beiden Brüder waren wie Heinrich Himmler frühe Anhänger der Partei und unterstützten mit ihrer Tätigkeit im Reichserziehungsministerium und im Reichsrundfunk engagiert das nationalsozialistische Regime.
Katrin Himmler erzählt die Geschichte einer Familie, in der es kein Mitleid mit den Verfolgten, sondern Einverständnis mit den politischen Verhältnissen gab – bei den Ehefrauen, den Freunden, dem Schwager und bei der Geliebten Heinrich Himmlers, Hedwig Potthast. Ein mutiges, ehrliches und außerordentlich kluges Buch, das zeigt, dass die nationalsozialistischen Täter durchaus aus ganz normalen bürgerlichen Familien stammten.

Portrait

Katrin Himmler, 1967 geboren in Dinslaken am Niederrhein, hat Politikwissenschaft studiert und an verschiedenen Projekten zur Zeitgeschichte und zu den Themen Rassismus und Interkulturalität mitgearbeitet. Sie lebt in Berlin.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.05.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783104902531
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 3479 KB
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die Brüder Himmler

Die Brüder Himmler

von Katrin Himmler
eBook
9,99
+
=
Der Nürnberger Prozeß

Der Nürnberger Prozeß

von Joe J. Heydecker, Johannes Leeb
eBook
14,99
+
=

für

24,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Geschlagen mit dem Namen Himmler
von Werner Jaroschek aus Duisburg am 18.11.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Autorin ist die Großnichte Heinrich Himmlers, des Mannes also, der mit am stärksten Verantwortung trägt für die entsetzlichen Verbrechen der NS-Zeit. Sie wurde 1967 geboren, war gut informiert über die NS-Zeit, wusste auch Bescheid über die Untaten des Bruders ihres Großvaters, aber das war für sie eine Vergangenheit,... Die Autorin ist die Großnichte Heinrich Himmlers, des Mannes also, der mit am stärksten Verantwortung trägt für die entsetzlichen Verbrechen der NS-Zeit. Sie wurde 1967 geboren, war gut informiert über die NS-Zeit, wusste auch Bescheid über die Untaten des Bruders ihres Großvaters, aber das war für sie eine Vergangenheit, die mit ihrer eigenen Familie eigentlich kaum mehr zu tun hatte, als das man eben den gleichen Namen wie dieser Massenmörder Heinrich Himmler trug; bis ihr Vater sie auffordert, im Bundesarchiv in den Akten nach ihrem eigenen Großvater zu recherchieren, dem jüngsten Bruder Heinrichs. Dieser Großvater war beim Reichsrundfunk beschäftigt und am Kriegsende unter nie ganz geklärten Umständen ums Leben gekommen. Die Recherche führte die Autorin dazu, die gesamte Familiengeschichte der Himmlers zu recherchieren, angefangen vom Urgroßvater Himmler, eines angesehenen Gymnasiallehrers und Erziehers bayrischer Prinzen. Katrin Himmler beschönigt nicht, sie schildert absolut sachlich die Entwicklung einer Familie, deren Ehrgeiz und Stolz auf die eigene Leistung und die der Familienangehörigen allmählich immer stärker in die Kreise des NS-Verbrechertums hinein gerät, wie das nationale Denken, wie bürgerliche Tugendhaftigkeit fast unmerklich abgleitet und man entweder gar nicht oder aber viel zu spät merkt, in was für eine Katastrophe man hineingeraten ist, und letztlich nicht die Kraft und den Mut aufbringt, sich gegen das Ungeheuerliche aufzulehnen. Allein dieses allmähliche Absinken ins Amoralische und Verbrecherische macht dieses Buch le-senswert und den Leser nachdenklich.