Warenkorb
 

>> Sichern Sie sich neuen Lesestoff - 3 kaufen, 2 bezahlen**

Auf leisen Sohlen ins Gehirn

Politische Sprache und ihre heimliche Macht

80 Prozent unseres Denkens bleiben unbewusst und werden durch Metaphern und Deutungsrahmen geprägt. Unser vermeintlich freies Denken wird durch diejenigen beeinflusst, die bewusst bestimmte Metaphern in die öffentliche Diskussion einführen. Diesen „heimlichen Macht-Habern“ sind George Lakoff und Eva Elisabeth Wehling auf der Spur: Welcher Sprache bedienen sich Politiker in öffentlichen Debatten, um in den Köpfen der Menschen die gewünschte „Wirklichkeit“ entstehen zu lassen?

In lebhaften Gesprächen klären die beiden Wissenschaftler anhand von Sprachschöpfungen wie „Krieg gegen den Terror“ oder „Achse des Bösen“, wie Menschen denken, wie solche Denkstrukturen unser Gehirn auch physisch verändern und wie wir die Welt begreifen. Dabei werfen sie ein völlig neues Licht auf Fragen der politischen Identität, der Moral und religiöser Werte oder der Rolle von Medien und Berichterstattern.

Als Leser lernt man so die Mechanismen seines eigenen politischen Denkens, Sprechens und Handelns besser kennen. Man erfährt, wie stark und gleichzeitig subtil die eigenen politischen Einstellungen durch Metaphern bestimmt sind und was nötig ist, um sich davon zu befreien.
Portrait
George Lakoff, Ph. D.; nach Stationen an der Harvard University und der University of Michigan heute Professor für kognitive Wissenschaft und Linguistik an der University of California, Berkeley und Kodirektor des „Neural Theory of Language Project“ am dortigen International Computer Science Institute. Mitglied des Center for Advanced Study in Behavioural Sciences und des Santa Fe Institute. Zahlreiche Publikationen, darunter das Standardwerk „Leben in Metaphern“ (zus. mit Mark Johnson, 7. Aufl. 2011).

Elisabeth Wehling, Ph.D., nach dem Studium der Soziologie, Journalistik, Psychologie und Linguistik an der Universität Hamburg und der Università degli Studi La Sapienza in Rom und der University of California, Berkeley, heute Forschung am International Computer Science Institute in Berkeley.
Arbeitsbereiche: Kognitive Wissenschaft und Linguistik; Schwerpunkte: Einfluss von Sprache auf politisches Denken und Handeln, Ideologie- und Werteforschung; Koautorin von „Trendbuch Journalismus“ (2006) und „The Little Blue Book“ (zus. mit George Lakoff, 2012).
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 01.05.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8497-0141-3
Verlag Auer-System-Verlag Carl -
Maße (L/B/H) 21,6/13,4/1,7 cm
Gewicht 269 g
Auflage 4. Auflage
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
20,60
20,60
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar, Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert, Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Auf leisen Sohlen ins Gehirn...
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 15.11.2018

Endlich eine Aufklärung wie die Gehirne der Bürger (im Politiker Sprachgebrauch oder Neusprech "kleiner Mann auf der Straße, Leute, Menschen genannt) durch die Sprache der Politik manipuliert werden. Wie so oft kommt diese Aufklärung von den Amerikanern. Dass vor allem amerikanische Politiker bei ihren Reden mit Sprachassistenten arbeiten ist... Endlich eine Aufklärung wie die Gehirne der Bürger (im Politiker Sprachgebrauch oder Neusprech "kleiner Mann auf der Straße, Leute, Menschen genannt) durch die Sprache der Politik manipuliert werden. Wie so oft kommt diese Aufklärung von den Amerikanern. Dass vor allem amerikanische Politiker bei ihren Reden mit Sprachassistenten arbeiten ist seit G. W. Bush ja bekannt. Zu diesem Buch kann ich nur sagen, dass die Sprache der deutschen Politiker genau das enthüllt, was sie verschweigen wollen.Ihre Sprache macht ihre Ideologie endlich öffentlich. Ich hoffe immer noch, dass auch die Bücher von Johnson, Lawroff und Wehling helfen den Mainstream - nämlich die Aufklärung auszulöschen - aufzuhalten. Den Tipp für dieser Bücher erhielt ich durch Presseerzeugnisse, die auch auf der Frankfurter Buchmesse immer wieder diffamiert werden. Dr. Günther Tschernko