In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Die Stille vor dem Tod / Smoky Barrett Bd. 5

Thriller

Smoky Barrett 5

(101)
Smoky Barrett ist zurück!

An einem kalten Oktobertag werden Smoky Barrett und ihr Team nach Denver, Colorado, gerufen. Im Haus der Familie Wilton ist Schreckliches geschehen: Die gesamte fünfköpfige Familie wurde ermordet, und der Täter hat durch eine mit Blut geschriebene Botschaft Smoky mit der Lösung des Falles beauftragt. Doch das Unheil ist weit größer, denn die Wiltons sind nicht die einzigen Opfer. Insgesamt drei Familien wurden in der gleichen Nacht und in unmittelbarer Nähe voneinander getötet. "Komm und lerne", lautet die Botschaft an Smoky. Es wird ein grausamer Lernprozess, das Böse in seiner reinsten Form, in seiner tiefsten Abgründigkeit zu spüren. Smoky gelangt an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Und weit darüber hinaus.

Der fünfte Psychothriller aus der Smoky Barrett-Reihe von Cody Mcfadyen - Hochspannung mit Gänsehaut-Potenzial!
Portrait
Cody Mcfadyen, geboren 1968, unternahm als junger Mann mehrere Weltreisen und arbeitete danach in den unterschiedlichsten Branchen. Der Autor ist verheiratet, Vater einer Tochter und lebt mit seiner Familie in Kalifornien.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 26.09.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783732531691
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 2137 KB
Übersetzer Axel Merz
Verkaufsrang 690
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die Stille vor dem Tod / Smoky Barrett Bd. 5

Die Stille vor dem Tod / Smoky Barrett Bd. 5

von Cody McFadyen
(101)
eBook
8,99
+
=
Das Paket

Das Paket

von Sebastian Fitzek
(255)
eBook
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Smoky Barrett

  • Band 1

    24604665
    Die Blutlinie / Smoky Barrett Bd. 1
    von Cody McFadyen
    (190)
    eBook
    8,99
  • Band 2

    24254675
    Der Todeskünstler / Smoky Barrett Bd. 2
    von Cody McFadyen
    (145)
    eBook
    8,99
  • Band 3

    24604908
    Das Böse in uns / Smoky Barrett Bd. 3
    von Cody McFadyen
    (98)
    eBook
    8,99
  • Band 4

    24492281
    Ausgelöscht / Smoky Barrett Bd.4
    von Cody McFadyen
    (87)
    eBook
    8,99
  • Band 5

    44941841
    Die Stille vor dem Tod / Smoky Barrett Bd. 5
    von Cody McFadyen
    (101)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Doris Schweiger, Thalia-Buchhandlung Amstetten

Lange erwartet konnte " Die Stille vor dem Tod" leider nicht an die Vorgänger herankommen. Aber für eine leichte Abendlektüre passt der Krimi. Lange erwartet konnte " Die Stille vor dem Tod" leider nicht an die Vorgänger herankommen. Aber für eine leichte Abendlektüre passt der Krimi.

„Die Stille vor dem Tod“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Wr. Neustadt

Die Stille vor dem Tod von Cody McFadyen war mein erstes Buch von ihm. Ein Thriller, der die schlimmsten Grausamkeiten eines Menschen zum Vorschein bringt.

Die Ermittlerin „Smoky“ wird mit ihrem Team zu 3 grausamen Morden gerufen. 3 Morde in ein und derselben Straße, 3 Familien die auf die gleiche Weise hingerichtet worden sind. Dies kann kaum ein Zufall sein.
Während den Ermittlungen kommt es zu fürchterlichen Vorfällen und auf einmal muss Smoky um ihr eigenes, und das Leben ihres ungeborenen Sohnes, kämpfen.

Psychisch total am Ende, geplagt von Ängsten und Albträumen stellt sie sich mit ihrem Team den gnadenlosen Psychopaten…

Cody McFadyen weiß wirklich wie man den Leser in Angst und Schrecken versetzt.
Die Stille vor dem Tod von Cody McFadyen war mein erstes Buch von ihm. Ein Thriller, der die schlimmsten Grausamkeiten eines Menschen zum Vorschein bringt.

Die Ermittlerin „Smoky“ wird mit ihrem Team zu 3 grausamen Morden gerufen. 3 Morde in ein und derselben Straße, 3 Familien die auf die gleiche Weise hingerichtet worden sind. Dies kann kaum ein Zufall sein.
Während den Ermittlungen kommt es zu fürchterlichen Vorfällen und auf einmal muss Smoky um ihr eigenes, und das Leben ihres ungeborenen Sohnes, kämpfen.

Psychisch total am Ende, geplagt von Ängsten und Albträumen stellt sie sich mit ihrem Team den gnadenlosen Psychopaten…

Cody McFadyen weiß wirklich wie man den Leser in Angst und Schrecken versetzt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
101 Bewertungen
Übersicht
21
11
23
27
19

Enttäuscht
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchengladbach am 13.09.2018

Ich hätte mehr davon erhofft da die vorherigen gut waren, aber dieses Buch fing gut an und das war es auch schon, war enttäuscht.

Ein Thriller, der nicht gruselt, aber nachdenklich macht...
von lesenswertebuecher am 16.08.2018
Bewertet: Taschenbuch

Klappentext Schlechte Menschen kriechen dicht am Rande unserer Wahrnehmung um uns herum, unsichtbar und unerkannt, und beobachten uns, während wir unsere Träume träumen. Sie behalten uns im Auge, wachsam, lauernd, und singen dabei leise ihre Lieder, die nur sie selbst hören können und andere von ihrer Sorte. Es sind Lieder... Klappentext Schlechte Menschen kriechen dicht am Rande unserer Wahrnehmung um uns herum, unsichtbar und unerkannt, und beobachten uns, während wir unsere Träume träumen. Sie behalten uns im Auge, wachsam, lauernd, und singen dabei leise ihre Lieder, die nur sie selbst hören können und andere von ihrer Sorte. Es sind Lieder über den Tod, den Schmerz und die Angst. Lieder über Blut, leuchtend rot auf weißem Porzellan, und von gebräunter Haut, die grau und nass an einem dunklen Ort verwest. Sie singen. Und manchmal kommen sie aus dem Schatten, treten hinaus in unser Licht und singen für uns. Ich, Smoky Barrett, lausche diesen Sängern der Finsternis und sammle ihre Lieder. Ich bin keiner von ihnen, aber ich kann sie verstehen. Ich fühle mich von ihren Liedern angezogen, von ihrer Musik, wie ein Schiff von den Felsen. Ich höre, wo andere nichts hören, weil ich die Wahrheit gesehen habe. Diese gespenstischen Sänger sind um uns herum, immerzu und überall, und sie sehen aus wie wir. Einstieg ins Buch Es war einmal, geht es mir durch den Kopf, da wohnte hier eine Familie. ... Meine Meinung Smoky Barrett ist zurück und bekommt es gleich mit einem unfassbar grausamen Fall zu tun. In ein und derselben Straße werden Familien getötet und zu gruseligen Darstellungen zurechtgemacht. Und dann steht an einer Wand auch noch der Satz "Komm und lerne, Smoky Barrett". Das ist eine klare Kampfansage an die Ermittlerin und ihr Team. Doch als ein junges Mädchen Smoky plötzlich mit einer Schrotflinte bedroht und Smoky um ihr ungeborenes Kind fürchten muss, ist sie sich nicht mehr ganz so sicher, ob sie dieses Mal wirklich alles aufs Spiel setzen will. Ihr Leben mit Tommy und Bonnie ist wieder lebenswert geworden und lehrt sie Angst um das zu haben, was sie verlieren könnte. Doch zum Weglaufen ist sie nicht gemacht. Sie wird den Mörder finden. Koste es, was es wolle. Das Buch fängt mit sehr hohem Tempo an und schmeißt den Leser gleich an einen schrecklichen Tatort. Ein Ereignis jagt das nächste und ich hatte kaum Zeit dazu die Ereignisse gedanklich zu verarbeiten. Es gibt brutale Morde, Bombenanschläge, Verschwörungen und Jede Menge Folterungen auf Videobändern. Nach dem ersten Drittel lässt das Tempo etwas nach und leider plätschert das Buch bis zum Ende nur noch so vor sich hin. Der Spannungsbogen, der am Anfang sofort steil ansteigt, flacht sehr schnell ab und baut sich auch nicht mehr auf. Es gibt jede Menge Gesprächsrunden und viel, sehr viel Polizeiarbeit. Es werden Datenbanken durchforstet und Verbindungen gezogen. Ich wartete ständig darauf, dass es wieder richtig los geht. Mit Action, mit Verfolgungen, ja - auch mit Horror, aber es kam einfach nichts mehr. Das Ende ist leider genauso unspektakulär und so richtig überrascht hat es mich auch nicht. Das hat mich doch etwas enttäuscht. Ich frage mich, ob meine Erwartung an das Buch einfach zu hoch waren, aber manchmal empfand ich vor allem den mittleren Teil als zu langatmig. Der Plot hat mich einfach nicht mehr mitgerissen, sodass ich für ein Buch, dass ich schätzungsweise in 3-4 Tagen durchgelesen hätte, zwei Wochen brauchte. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und Cody McFadyen schafft es sehr gut, die Gefühle und Empfindungen seiner Figuren an den Leser zu übertragen. Ich kenne die Charaktere bereits aus den vorangegangenen Teilen, denn "Die Stille vor dem Tod" ist bereits das fünfte Buch um die Ermittlerin Smoky Barrett. Die größte Rolle in diesem Teil hat Smoky gespielt, die sehr viel mit ihren inneren Dämonen zu kämpfen hatte; mit ihren Selbstzweifeln und ihrer Angst, mit ihrer Wut und ihrer Unsicherheit. In jeder Situation hat der Autor die breite Gefühlswelt der Protagonistin beschrieben, manchmal war mir das etwas zu viel. Die anderen Charaktere bleiben eher Randfiguren und würde ich sie nicht bereits kennen, fände ich sie eher oberflächlich. Das Thema des Buches finde ich sehr gut gewählt und auch sehr interessant. Es geht um viel Geld, noch mehr Macht und wie die Gesellschaft sich in das System der Korruption und Manipulation einfügt. Cody McFadyen zeigt auf seine Weise, das Menschen zu fast allem bereit sind, wenn sie Autoritäten akzeptieren und Befehle befolgen. Menschen mit Macht - in der Regierung oder sonst wo - haben viele Möglichkeiten die Fäden in der Hand zu halten und vor allem zu BEhalten. Menschen so zu manipulieren, dass sie alles tun und sich selbst aufgeben ist alltäglicher als wir annehmen. Und wenn sie merken, dass sie manipuliert worden sind, ist es längst zu spät um noch etwas dagegen ändern zu können. Das passiert innerhalb von Familien, in der Arbeitswelt, in Kriegen und bestimmt noch in ganz vielen anderen Bereichen. Das Cover finde ich gut gewählt und vor allem passt es hervorragend zu den anderen Bänden. Der Titel erschließt sich mir nicht so richtig, aber vielleicht muss ich noch ein bisschen darüber sinnieren, damit ich den Titel genauso gut empfinde wie den Originaltitel. Zitat Licht bedeutet Wahrheit. Welche Wahrheit aber soll Bens Licht vermitteln? Keine gute, so viel steht fest. (Seite 129) Fazit "Die Stille vor dem Tod" ist ein Thriller, der sich kritisch mit dem Thema Macht und Geld in der Gesellschaft auseinandersetzt. Der Leser wird zum Nachdenken angeregt. Für alle Fans von Smoky Barrett, die die Erwartungen nicht zu hoch stecken. Von mir eine solide Leseempfehlung.

Wirklich sehr gutes Buch für Fans der Reihe
von einer Kundin/einem Kunden aus Plauen am 02.08.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Auch wenn das Buch eine Seite der Hauptperson zeigt, die man aus den vorherigen Werken nicht gewohnt war, so hat mich auch dieses Buch der Reihe wieder vollkommen in den Bann geschlagen