Warenkorb
 

>> Hochspannung zum Sparpreis sichern - Indie-Thriller um 50% reduziert*

Groß, blond, Rockstar! Traummann?

(Liebesroman, Chicklit-Roman)

Sehr kurzweilig“ +++ „Herzklabaster und Überraschungen!“ +++ „Ein richtig guter Chick-lit-Roman“ +++ „Mein Traummann ist es auf jeden Fall“ +++ "Ich konnte das Tablet einfach nicht aus der Hand legen." Für Sarah ist das Wiedersehen mit Rockstar Alex ein Wechselbad der Gefühle. Sie wird einfach nicht schlau aus ihm. Mal ist er abweisend, dann wieder total nett. Kann sie ihm vertrauen und ihm ihr Geheimnis verraten? Und was sagt Lilly dazu? Lilly, die sich immer erträumt hat, James Hartfield würde einmal ihr Papa werden. Es ist nicht einfach für Sarah, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Alex traut seinen Augen kaum, als er Sarah nach all den Jahren wieder sieht. Sie war seine Traumfrau und dann sein Alptraum, weil sie ihn einfach so verlassen konnte. Aber er wird sich an Sarah rächen. Nur dumm, dass Sarah überhaupt nicht das Biest ist, für das er sie hält. Und wer ist dieses kleine Mädchen, das ihn an irgendwen erinnert? Weitere Leserstimmen „Durch den lockeren, fesselnden Schreibstil der Autorin, hatte ich das Buch relativ schnell ausgelesen. Ich konnte das Tablet einfach nicht aus der Hand legen. Die verschiedenen Charaktere waren mir fast alle sympathisch, vor allem Lilly ist zum Verlieben.“ „Leichte Unterhaltungslektüre, die den stressigen oder grauen Alltag für ein paar Stunden vergessen lässt. Hier kommt besonders die weibliche und romantisch veranlagte Leserschaft auf ihre Kosten“ „Es lohnt sich, dieses Buch zu lesen. Ich kann somit nur volle 5 Sterne geben, da mich das Buch selbst beim zweiten Mal lesen so gefesselt hat. Dieses Buch kann man nur weiterempfehlen!“ „Das knistern zwischen den zweien war greifbar. Nicht selten hatte ich das verlangen rein zu rufen sie sollen endlich miteinander reden, alles könnte so einfach sein. Das Buch gefällt mir sehr gut und bekommt daher auch die vollen 5 Sterne.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Erscheinungsdatum 15.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783945298572
Verlag Dp Digital Publishers GmbH
Dateigröße 1338 KB
Verkaufsrang 2075
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
62 Bewertungen
Übersicht
19
26
17
0
0

Auf in den Rockstar Sommer
von Anja L. von "books and phobia" am 21.11.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Fans, egal ob von Rockstar´s, Schauspielern oder Schuhherstellern, sie sind überall und manchen reicht es eben nicht, nur die Person zu sehen, nein, zum anfassen muss sie sein. Doch was ist wenn ein Sänger am Ende seiner Kräfte ist und Ruhe braucht? Dann geht es meist in teure Kliniken, das es auch anders geht zeigt Sandra Helin... Fans, egal ob von Rockstar´s, Schauspielern oder Schuhherstellern, sie sind überall und manchen reicht es eben nicht, nur die Person zu sehen, nein, zum anfassen muss sie sein. Doch was ist wenn ein Sänger am Ende seiner Kräfte ist und Ruhe braucht? Dann geht es meist in teure Kliniken, das es auch anders geht zeigt Sandra Helinski in Rockstar Sommer - Neuanfang mit Rockmusik. Im Buch geht es um Anna welche ein enormes Vermögen und das Anwesen von ihrer Tante geerbt hat. Das der Hof etwas abgeschieden ist, stört die junge Frau nicht. Jedoch steht schnell fest dass das haus schon bessere Tage hatte und dringend renoviert werden müsste. Sie holt sich Hilfe bei dem ehemaligen Hausmeister des Hauses und in nu gehen die Arbeiten voran. Die Geschichte wäre ja so recht langweilig, aber zum Glück gibt es Suzi, Anna´s beste Freundin, die bei einem Musiklabel arbeitet und dadurch öfter an Tickets für Konzerte kommt. Das gerade diese Verbindung Anna und ihre Lieblingsband " Damn Silence" zusammen führt ahnt sie noch nicht, doch bald soll sich ihr Leben ändern. Anna ist für mich ein Mensch den man einfach gern haben muss. Die Aussage, das sie es schwer hat Freunde zu finden, konnte ich daher nicht wirklich verstehen. Was einem schon schwieriger erscheint ist der Kontakt zu den Eltern, welche ihre Tochter einfach anders haben wollen als wie sie jetzt ist. Statt sie zu nehmen wie sie ist, bekommt sie die Enttäuschung ihrer Eltern komplett mit. Dabei kann sie doch einiges. Sie ist eine studierte Frau, handwerklich geschickt und hat einen besonderen Hang zu verhaltensgestörten Tieren, welche sie später einmal therapieren möchte. Allgemein gefiel mir die Geschichte wirklich sehr gut, obwohl ich erwartet hatte gleich das komplette Romantikpaket zu bekommen. Das dies nicht der Fall war, fand ich um so besser. Zu erleben wie Anna ihr altes Leben hinter sich lässt um in dem Anwesen ihrer Tante neu zu beginnen, finde ich immer noch toll. Gerade da der Wechsel von Innenstadt zu Dorf ein gewaltiger Sprung ist. Ihre Freundin Suzi kann ich noch nicht so ganz zu ordnen. Sie scheint mir etwas zu gesprächig zu sein, was aber wohl mehr die Themen Konzerte, Tickets und "Damn Silence" betrifft. Welches Thema mich besonders berührte war, das Anna verhaltensauffällige Tiere therapieren möchte. Zu oft werden Tiere ins Tierheim abgeschoben weil sie angeblich gefährlich sind, aber eigentlich nicht wissen was sie vor lauter Angst tun sollen. Die Schreibweise gefiel mir außerordentlich gut. Ich kam schnell durch die Seiten ohne es wirklich zu merken. Die Erzählweise ist sehr angenehm und lässt einen die Personen oder die Umgebung greifbar werden. Dies ist nur der erste Teil einer Serie, die ich sehr gerne weiter verfolge.

Gelungener Auftakt, mit wenig Rockmusik
von querleserin_102 am 10.10.2016
Bewertet: Taschenbuch

Inhalt: Anna erbt von einer Tante, die sie nur einmal in ihrem Leben gesehen hat, Geld und ein Haus im Nirgendwo. Das Nirgendwo liegt in der Nähe von Berlin, wo die junge Frau bisher gelebt hat. Nach dem Erbe beschließt Anna sich endlich ihren Traum zu erfüllen, denn sie möchte als Verhaltenstherapeutin mit Hunden und Pferden ... Inhalt: Anna erbt von einer Tante, die sie nur einmal in ihrem Leben gesehen hat, Geld und ein Haus im Nirgendwo. Das Nirgendwo liegt in der Nähe von Berlin, wo die junge Frau bisher gelebt hat. Nach dem Erbe beschließt Anna sich endlich ihren Traum zu erfüllen, denn sie möchte als Verhaltenstherapeutin mit Hunden und Pferden arbeiten. Als sie jedoch vor ihrem Haus steht, wird ihr klar wie viel Arbeit noch vor ihr liegt und so einfach wird sie sich auch keinen Namen als Therapeutin machen können. Ein langer, steiniger Weg erwartet sie bis zur Erfüllung ihres Traums. Und dann ruft auch noch ihre beste Freundin Suzi, welche bei einer Plattenfirma arbeitet an und erklärt der überraschten Anna, dass eventuell der Rockstar Eddi, für dessen Stimme Anna schwärmt, bei ihr zur Erholung unterkommen wird. Das Problem an der ganzen Sachen ist jedoch, dass Anna mit den Umbaumaßnahmen noch gar nicht fertig ist. Und wie wird es sein ihm zu begegnen? Wird er so sein wie sich ihn durch seine Interviews und Konzerte vorstellt? Meinung: Das Buch liest sich sehr flüssig und wird nicht langweilig. Während des gesamten Buches wird "nur" von Anna und dem Umbau des Hofes geschrieben. Trotz einem Thema, das langweilig klingt, hat die Autorin es geschafft mich zu fesseln und zu begeistern. Anna war mir von der ersten Seite ab sympathisch und ich habe richtig mit ihr mitgefiebert. Durch ihre Freundin lernt Anna dann auch besagten Rockstar kenne, welcher aber ganz anders ist, als sie sich vorgestellt hat. Leider kommt die Rockmusik bzw. der Rockstar für mich viel zu kurz. Als ersten Band der Reihe habe ich das Buch auch nicht aufgefasst, sondern eher als kurze Vorgeschichte, da das Buch nur 146 Seiten fasst, das da etwas zu kurz kommt war vorherzusehen. Trotzdem ist es eine schöne Vorgeschichte, in der man Anna kennenlernt und schon etwas auf Tuchfühlung mit ihr gehen kann.

Gelungener Auftakt, mit wenig Rockmusik
von einer Kundin/einem Kunden am 10.10.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Anna erbt von einer Tante, die sie nur einmal in ihrem Leben gesehen hat, Geld und ein Haus im Nirgendwo. Das Nirgendwo liegt in der Nähe von Berlin, wo die junge Frau bisher gelebt hat. Nach dem Erbe beschließt Anna sich endlich ihren Traum zu erfüllen, denn sie möchte als Verhaltenstherapeutin mit Hunden und Pferden a... Inhalt: Anna erbt von einer Tante, die sie nur einmal in ihrem Leben gesehen hat, Geld und ein Haus im Nirgendwo. Das Nirgendwo liegt in der Nähe von Berlin, wo die junge Frau bisher gelebt hat. Nach dem Erbe beschließt Anna sich endlich ihren Traum zu erfüllen, denn sie möchte als Verhaltenstherapeutin mit Hunden und Pferden arbeiten. Als sie jedoch vor ihrem Haus steht, wird ihr klar wie viel Arbeit noch vor ihr liegt und so einfach wird sie sich auch keinen Namen als Therapeutin machen können. Ein langer, steiniger Weg erwartet sie bis zur Erfüllung ihres Traums. Und dann ruft auch noch ihre beste Freundin Suzi, welche bei einer Plattenfirma arbeitet an und erklärt der überraschten Anna, dass eventuell der Rockstar Eddi, für dessen Stimme Anna schwärmt, bei ihr zur Erholung unterkommen wird. Das Problem an der ganzen Sachen ist jedoch, dass Anna mit den Umbaumaßnahmen noch gar nicht fertig ist. Und wie wird es sein ihm zu begegnen? Wird er so sein wie sich ihn durch seine Interviews und Konzerte vorstellt? Meinung: Das Buch liest sich sehr flüssig und wird nicht langweilig. Während des gesamten Buches wird "nur" von Anna und dem Umbau des Hofes geschrieben. Trotz einem Thema, das langweilig klingt, hat die Autorin es geschafft mich zu fesseln und zu begeistern. Anna war mir von der ersten Seite ab sympathisch und ich habe richtig mit ihr mitgefiebert. Durch ihre Freundin lernt Anna dann auch besagten Rockstar kenne, welcher aber ganz anders ist, als sie sich vorgestellt hat. Leider kommt die Rockmusik bzw. der Rockstar für mich viel zu kurz. Als ersten Band der Reihe habe ich das Buch auch nicht aufgefasst, sondern eher als kurze Vorgeschichte, da das Buch nur 146 Seiten fasst, das da etwas zu kurz kommt war vorherzusehen. Trotzdem ist es eine schöne Vorgeschichte, in der man Anna kennenlernt und schon etwas auf Tuchfühlung mit ihr gehen kann.