Warenkorb

Element8: Das Flüstern der Erde

Fantasy-Epos

Element8 Band 1

Hast du auch bereits einmal den Hilferuf der Erde vernommen? Kennst du das Gefühl, zu klein und unbedeutend zu sein, um etwas bewirken zu können und damit die Welt zum Besseren zu verändern? Welche Opfer würdest du bringen, um dein Volk zu retten? Hättest du den Mut, deine alte Welt hinter dir zu lassen? Rätselhafte Dinge geschehen im Flüsterwald, der Heimat der jungen Erdläuferin Narna Feuervogel. Eine uralte Prophezeiung scheint sich zu erfüllen, die von finsteren Zeiten kündet. Als Narna aus ihrem Dorf verstoßen wird, beginnt eine schicksalhafte Reise für sie. Kann sie das Erdvolk vor der dunklen Bedrohung bewahren? Auch Kreton Morgenwasser, ein pedantischer Vikar mit gespaltener Lippe, hat in einer Vision die Zeichen erkannt. Zusammen mit seinem Gehilfen Talias und dem schrulligen Forscher Kornilius macht er sich auf die Suche nach einem verschollenen Artefakt, das ihm die Macht verleihen soll, die Welt zu retten. Doch die Schatten sind näher, als er glaubt ...
Portrait
Wolfgang Kirchner schreibt fantastische Geschichten, voller Abenteuer, Magie und Spannung. Element8 ist seine Fantasy-Buchreihe, die mit dem "Flüstern der Erde" beginnt und mit "Pochendes Erz" fortgeführt wurde. Zu jedem der Elemente ist ein weiterer Band geplant. Als Fantasyautor möchte er zeigen, dass jeder das Schicksal seiner Welt zum Guten wenden kann und das kleinste Rädchen eine Rolle im Ganzen spielt. Sein Ziel ist es, den Lesern unvergessliche Unterhaltung zu bieten.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 434 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 05.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783739340319
Verlag Via tolino media
Dateigröße 1139 KB
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Element8

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
5
2
2
0
0

Hohlbein + Humor
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 26.02.2020

In meiner Jugend war ich ja begeisterter Leser von Hohlbeins Werken, irgendwann habe ich mich dann der reinen Fantasy abgewendet und zuerst die Werke von Douglas Adams und später Terry Pratchett gelesen. Von Letzterem leider noch lange nicht alle Bücher, aber das ist auch nicht so einfach bei der Anzahl Warum ich gerade Hohl... In meiner Jugend war ich ja begeisterter Leser von Hohlbeins Werken, irgendwann habe ich mich dann der reinen Fantasy abgewendet und zuerst die Werke von Douglas Adams und später Terry Pratchett gelesen. Von Letzterem leider noch lange nicht alle Bücher, aber das ist auch nicht so einfach bei der Anzahl Warum ich gerade Hohlbein erwähne? Das Buch erinnert mich an dessen Schreibstil, ich würde es sogar darüber ansiedeln - weil es eines hat, was Hohlbein eher fehlt: Humor. Für einen absolut unbekannten Schriftsteller ist das Buch wirklich ausgezeichnet!

Hier kann gewurzelt werden!
von einer Kundin/einem Kunden aus Stade am 23.02.2020

Wolfgang Kirchners Debüt ist erfrischend und aufregend in einer Fantasiewelt, die momentan oft dieselben Gestalten immer wiederkäut. Diesmal gibt's keine Elfen, Zwerge, Trolle, Drachen oder sonstige bekannte Fantasygestalten, denn Wolfgang erschafft eine völlig neue Welt, die sich zunächst auf diesen Debütroman beschränkt. Zw... Wolfgang Kirchners Debüt ist erfrischend und aufregend in einer Fantasiewelt, die momentan oft dieselben Gestalten immer wiederkäut. Diesmal gibt's keine Elfen, Zwerge, Trolle, Drachen oder sonstige bekannte Fantasygestalten, denn Wolfgang erschafft eine völlig neue Welt, die sich zunächst auf diesen Debütroman beschränkt. Zwei Erzählstränge gibt es von Beginn an, die uns in das Leben vom Erdwesen Narna und dem Licht-Priester Kreton Morgenwasser entführen. Eine dunkle Bedrohung soll über die Welt von Narna und Kreton hereinstürzen und Prophezeihungen erfüllen sich. Liebe, Schmerz, Finterstnis und Licht...hier ist alles dabei! Ein ganz hervorragend gelungener, spannender und einfallsreicher neuer Fantasyroman, der hoffentlich noch 7 weitere Fortsetzungen bekommt! Sicherlich, er ist nicht leicht zu lesen - keine Lektüre nebenbei und ich denke auch nicht wirklich etwas für jugendliche Leser, aber der Roman kann begeistern, wenn man sich auf die neue Welt einlässt! Ich bin völlig hin und weg!

Fantasy in neuem Gewand
von louella2209 am 29.09.2016

„Dunkle Prophezeiungen, blutrote Schwingen, verlockende Träume, flüsternde Erde.“ Der Autor Wolfgang Kirchner hat sich hier mutig an das Experiment gewagt, neue Völker, Wesen und Systeme zu erschaffen. Sein Schreibstil, der Weltentwurf und die einzelnen Handlungsstränge erscheinen anfangs recht eigenwillig und der Zugang z... „Dunkle Prophezeiungen, blutrote Schwingen, verlockende Träume, flüsternde Erde.“ Der Autor Wolfgang Kirchner hat sich hier mutig an das Experiment gewagt, neue Völker, Wesen und Systeme zu erschaffen. Sein Schreibstil, der Weltentwurf und die einzelnen Handlungsstränge erscheinen anfangs recht eigenwillig und der Zugang zum Buch will erst erarbeitet werden. Beim Aufschlagen der ersten Seite fällt einem sofort eine detaillierte Karte ins Auge, die dem Leser hilft sich geografisch in dieser neuen Welt zurechtzufinden. Zudem findet sich ein Glossar am Ende, der die neuen Begriffe und Fremdwörter erklärt. Jedoch gestaltet sich das ständige zurückblättern mühsam und ist nicht immer notwendig. Vieles erstreckt sich dem aufmerksamen Leser aus dem Kontext. Die Hauptfiguren in diesem Roman sind außergewöhnlich und setzen sich im Gedächtnis fest. Kreton Morgenwasser, ein pedantischer Eigenbrötler, der wohl seine eigene Mutter über die Klinge springen lassen würde, ist gemeinsam mit seinem Gehilfen Talias und dem Forscher Kornilius auf der Suche nach einem bedeutenden Artefakt. Welches das ist und was es bewirkt, erfährt der Leser jedoch erst am Schluß. Die Abschnitte von Kreton sind gewöhnungsbedürftig. Er wird als echtes Scheusal dargestellt. Er ist egozentrisch, stumpfsinnig und abgebrüht. Dementsprechend behandelt er auch sein Umfeld. Der zweite Handlungsstrang beinhaltet die Odyssee von Narna, die von ihrem Volk verstoßen wird und der eine alte Prophezeiung im Nacken sitzt. Sie spürt die Gefahr, aber es stellt sich schnell die Frage, ob sie auch die nötige Stärke besitzt das Erdvolk vor dem Untergang zu bewahren. Viele Schicksalsschläge pflastern ihren Weg und sie betäubt ihren Geist, um dem Schmerz zu entkommen. Deshalb erscheinen ihre Gedankengänge oftmals wirr, fast schon psychedelisch und man hofft ständig, das sie diesem Teufelskreis entkommt. Der Autor lässt dem Leser gleich zu Beginn an spüren, das Narna`s Rolle noch von großer Wichtigkeit sein wird. Sie ist weder schwarz noch weiß gezeichnet, sondern offenbart nur Schattierungen. Ihr Charakter zog mich am meisten in den Bann. Der Gehilfe Talias agiert anfangs nur im Hintergrund, bis er aus dem Schatten von Kreton heraustritt und an Bedeutung gewinnt. Seine Szenen sind am klarsten strukturiert und bieten spannende Abwechslung. Er ist symathisch und man folgt ihm gerne auf seinem Weg, in der Hoffnung, das er sich dem gefährlichen Dunstkreis von Kreton irgendwann entziehen kann. Insgesamt ein Fantasy-Roman, der sich widerspenstig gibt, aber letztendlich viel Potenzial besitzt. Das Ende bügelt die anfänglichen Schwierigkeiten locker aus. Fulminant und mitreißend, mit der Option einer Fortsetzung. Das Konzept und der Schreibstil heben sich deutlich vom gängigem Mainstream ab und präsentieren dem Leser Fantasy in ganz neuem Gewand. Ich vergebe 4 Sterne und empfehle das Buch dem interessierten Fantasy-Leser auf jeden Fall weiter.