>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Rote Ratten

Oberinspektor Chens vierter Fall

Oberinspektor Chen 4

(3)
Eine Reise nach Amerika, davon hat Oberinspektor Chen schon lange geträumt. Und nun soll der dichtende Polizist als Leiter einer Schriftstellerdelegation für zwei Wochen Gast in den USA sein. Doch diese einmalige Gelegenheit kommt für Chen mehr als ungünstig. Denn er hat einen Auftrag erhalten, der, gefährlich und ehrenvoll zugleich, seinen vollen Einsatz in Shanghai erfordert: Nach dem Tod eines Polizisten in einem Bordell verpflichtet ihn die oberste Behörde, endlich den "Roten Ratten", korrupten Beamten und schmiergeldzahlenden Neokapitalisten, das Handwerk zu legen. Doch schon bei den ersten Recherchen muss Chen feststellen, dass er es mit einflussreichen Parteikadern zu tun bekommen wird, die vor nichts zurückschrecken. Der vierte Fall aus der beliebten Krimi-Reihe mit Oberinspektor Chen.
Portrait
Qiu Xiaolong wurde 1953 in Shanghai geboren. Er arbeitete als Übersetzer, veröffentlichte Lyrik und Literaturkritiken. Seit 1988 lebt er in den USA, wo er seit 1994 chinesische Sprache und Literatur lehrt. Seine Krimis um Oberinspektor Chen erscheinen bei Zsolnay, zuletzt Blut und rote Seide (2009), Tödliches Wasser (2011) und 99 Särge (2014).2016 ist der neue Band Schakale in Shanghai erschienen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Erscheinungsdatum 22.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783552057913
Verlag Paul Zsolnay Verlag
Übersetzer Susanne Aus d. Englischen u. a. Hornfeck
Verkaufsrang 22.698
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Rote Ratten

Rote Ratten

von Qiu Xiaolong
eBook
9,99
+
=
Blut und rote Seide

Blut und rote Seide

von Qiu Xiaolong
eBook
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Oberinspektor Chen mehr

  • Band 1

    44734994
    Tod einer roten Heldin
    von Qiu Xiaolong
    eBook
    9,99
  • Band 2

    44734991
    Die Frau mit dem roten Herzen
    von Qiu Xiaolong
    eBook
    9,99
  • Band 3

    44734992
    Schwarz auf Rot
    von Qiu Xiaolong
    eBook
    9,99
  • Band 4

    44734993
    Rote Ratten
    von Qiu Xiaolong
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 5

    44734989
    Blut und rote Seide
    von Qiu Xiaolong
    eBook
    8,99
  • Band 6

    25998244
    Tödliches Wasser
    von Qiu Xiaolong
    eBook
    9,99
  • Band 7

    38565863
    99 Särge
    von Qiu Xiaolong
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
0
2
0
0

Viel Lokalkolorit
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 22.08.2010
Bewertet: Taschenbuch

Interessanter Krimi mit viel Einblick in den für uns gewöhnlich unbekannten chinesischen Alltag und die chinesische Denkweise. Obwohl der Hauptakteur ein linientreuer Kommunist ist, erkennt er doch die Schwächen dieses Systems, wodurch dezente Kritik geübt wird. Besonders interessant ist das Aufeinanderprallen der amerikanischen und chinesischen Kultur bei der Reise... Interessanter Krimi mit viel Einblick in den für uns gewöhnlich unbekannten chinesischen Alltag und die chinesische Denkweise. Obwohl der Hauptakteur ein linientreuer Kommunist ist, erkennt er doch die Schwächen dieses Systems, wodurch dezente Kritik geübt wird. Besonders interessant ist das Aufeinanderprallen der amerikanischen und chinesischen Kultur bei der Reise der chinesischen Literatur-Delegation in die USA und den Kulturschock, der teilweise bei den Teilnehmern ausgelöst wird. Das war absolut realistisch dargestellt. Etwas gewöhnungsbedürftig sind die immer wieder eingeflochtenen chinesischen Gedichte.

Korruptionsbekämpfung in China
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 17.08.2007
Bewertet: gebundene Ausgabe

Xiaolong schafft es mit seinem Werk, die chinesische Welt dem Leser näher zubringen. Immer wieder gibt es Erklärungen über das Parteien- und Staatssystem von China und auch über die Lebensverhältnisse der Chinesen. Auch die Idee des Autors, dass Kommissar Chen Gedichte schreibt und einmal Literaturwissenschaften studiert hat ist eine... Xiaolong schafft es mit seinem Werk, die chinesische Welt dem Leser näher zubringen. Immer wieder gibt es Erklärungen über das Parteien- und Staatssystem von China und auch über die Lebensverhältnisse der Chinesen. Auch die Idee des Autors, dass Kommissar Chen Gedichte schreibt und einmal Literaturwissenschaften studiert hat ist eine schöne Eigenschaft die dem Protagonisten zugeschrieben wird. Das rezitieren von Gedichten, ist immer wieder eine angenehme Auflockerung im Buch. Allerdings muss man auch feststellen, dass die Aufklärung eines Korruptionsskandals nicht so spannend ist; leider auch nicht wenn es dabei zwei Morde gibt. Daher zieht sich das Buch an manchen Stellen doch sehr in die Länge. Ein bisschen mehr Spannung an der einen oder anderen Stelle wäre angebracht gewesen. Auch ist der Schluss nicht unbedingt so geraten, wie man es normalerweise von Krimis erwartet. Der Ausgang mag vielleicht zum Fall ganz gut passen und im Zusammenhang mit diesem plausibel erscheinen, könnte aber auch den einen oder anderen Leser enttäuschen. Krimis müssen nicht nur immer in Deutschland, England, Italien oder Amerika spielen. Auch chinesische Krimis sind interessant! Daher kann man nur hoffen, dass es noch viele Fälle mit Kommissar Chen geben wird, das nächste Mal vielleicht auch wieder etwas spannender...

Korruptionsbekämpfung in China
von einer Kundin/einem Kunden aus Hersbruck am 17.08.2007
Bewertet: gebundene Ausgabe

Xiaolong schafft es mit seinem Werk, die chinesische Welt dem Leser näher zubringen. Immer wieder gibt es Erklärungen über das Parteien- und Staatssystem von China und auch über die Lebensverhältnisse der Chinesen. Auch die Idee des Autors, dass Kommissar Chen Gedichte schreibt und einmal Literaturwissenschaften studiert hat ist eine... Xiaolong schafft es mit seinem Werk, die chinesische Welt dem Leser näher zubringen. Immer wieder gibt es Erklärungen über das Parteien- und Staatssystem von China und auch über die Lebensverhältnisse der Chinesen. Auch die Idee des Autors, dass Kommissar Chen Gedichte schreibt und einmal Literaturwissenschaften studiert hat ist eine schöne Eigenschaft die dem Protagonisten zugeschrieben wird. Das rezitieren von Gedichten, ist immer wieder eine angenehme Auflockerung im Buch. Allerdings muss man auch feststellen, dass die Aufklärung eines Korruptionsskandals nicht so spannend ist; leider auch nicht wenn es dabei zwei Morde gibt. Daher zieht sich das Buch an manchen Stellen doch sehr in die Länge. Ein bisschen mehr Spannung an der einen oder anderen Stelle wäre angebracht gewesen. Auch ist der Schluss nicht unbedingt so geraten, wie man es normalerweise von Krimis erwartet. Der Ausgang mag vielleicht zum Fall ganz gut passen und im Zusammenhang mit diesem plausibel erscheinen, könnte aber auch den einen oder anderen Leser enttäuschen. Krimis müssen nicht nur immer in Deutschland, England, Italien oder Amerika spielen. Auch chinesische Krimis sind interessant! Daher kann man nur hoffen, dass es noch viele Fälle mit Kommissar Chen geben wird, das nächste Mal vielleicht auch wieder etwas spannender...