Meine Filiale

Tod Ernst, der Krebs und ich

Wer Krebs hat, dem stellt sich der Tod vor

Andreas Gabriel

Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Wer Krebs hat, dem stellt sich der Tod vor. Er kann vor der Türe stehen gelassen werden, er kann ignoriert werden. Fraglich bleibt, ob es hilft. Andreas Gabriel erfährt eines Tages, dass er Lungenkrebs hat. Sein Tod wird vorstellig. In spontanen Erscheinungen nimmt er vor dem Autor menschliche Gestalt an und hat auch einen Namen: Ernst. Das Buch erzählt in vielen Punkten wahrheitsgetreu und zeitlich entsprechend das erste Jahr nach der Diagnose Krebs. In den Auseinandersetzungen mit dem personifizierten Tod kommt es zu bizarren Überraschungen. Was wäre, wenn der Tod stirbt? Wer lebt dann? Ernst und immer wieder ironisch schildert der Autor seine Reflexionen an des Lebens Grenze. Ein ungewolltes Spiel mit dem Tod. Der Ausgang bleibt offen

Andreas Gabriel, geb. 1957 in Dornbirn, studierte Biologie an der Universität Innsbruck, schloss das Studium mit dem Magister ab. Er lehrt seit 1983 im Bundesgymnasium Dornbirn Biologie, Physik, Musik und Schultheater. Nebenberuflich als Autor, Sänger und Kabarettist tätig. Lebt in Egg und Dornbirn.
Publikationen:
2006: „Hundeleben“, satirischer Roman, edition nove.
2009: „Allerhand“, CD mit Mundartgedichten und Musik von Rolf Aberer.
2012: „Tagebuch einer Operation“, Dokumentation

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 160
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-902989-06-2
Verlag Unartproduktion
Maße (B/H) 12,5/20,5 cm
Abbildungen 3, 1 Andreas Gabriel 2 Franko B. 3 Coverbild NEON Franko B.
Auflage 1

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0