Meine Filiale

We Can Do Anything

Violent Femmes

Musik (Vinyl)
Musik (Vinyl)
22,19
22,19
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 7 - 9 Tagen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig in 7 - 9 Tagen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

CD

€ 15,29

Accordion öffnen
  • We Can Do Anything

    1 CD

    Versandfertig in 7 - 9 Tagen

    € 15,29

    1 CD

Vinyl

€ 22,19

Accordion öffnen
  • We Can Do Anything

    1 Vinyl

    Versandfertig in 7 - 9 Tagen

    € 22,19

    1 Vinyl

Beschreibung

Nach der EP "Happy New Year" 2015 legen die Violent Femmes nun ihr erstes Studioalbum seit anno 2000 nach. Darauf versucht die Band dankenswerterweise kein bisschen, sich neu zu erfinden, sondern spielt alle Qualitäten aus, wegen denen man das Trio aus Milwaukee, Wisconsin, vor dreieinhalb Jahrzehnten schätzen und lieben gelernt hat. Die Bandgründer Gordon Gano und Brian Ritchie präsentieren sich im Verbund mit Drummer Brian Viglione quicklebendig und in alter Frische. Die zehn kompakten Songs begeistern mit Elan und Esprit, Witz und Verve und pendeln rasant zwischen Folk, Punk, Rock'n'Roll, auch mal etwas Country oder jazzigen Intermezzi. Und dabei verströmt die Band immer noch den rumpeligen Charme und die Ursprünglichkeit von Straßenmusikern. Kraftvolle E-Gitarrenriffs und in typischer Femmes-Manier geschrammelte Akustik-Klampfen läuten zum Auftakt den Folkrock-Track "Memory" ein, der in wunderbar mehrstimmigem Chorgesang seinen Höhepunkt findet. Es folgt das ausgelassene "I Could Be Anything", eine schnelle, banjo-angetriebene Folkpunk-Polka mit Akkordeonbeigaben und lustigem Novelty-Chor. Langsamer ausgerichtet ist "Issues", ein charmant-schräger Walzer mit knarzigem Gebläse und poppigem Refrain. Die Sprechgesangs-Passagen in "Holy Ghost" erinnern ein wenig an Bob Dylans "Subterranean Homesick Blues". Das aparteste Stück des Albums ist fraglos die berührende Ballade "What Do You Really Mean", ein Stück aus der Feder von Gordan Ganos Schwester Cynthia Gayneau, garniert mit gefühlvollen Piano- und Orgel-Passagen. Schwungvoller geht es wieder mit "Foothills" weiter, das gegen Schluss indes auch eine sehr schöne leise Passage eingebaut hat. "Traveling Solves Everything" bringt Rockabilly-Anklänge, ein Hillbilly-Banjo und ein teils cajunmäßiges, teils eher chansonesk tönendes Akkordeon in teils jazzig anmutenden Improvisationen unter einen Hut. "Big Car" verbreitet Highway-taugliches Rock'n'Roll-Feeling, hat ein eindringliches E-Gitarren-Vibrato-Zwischenspiel zu bieten und klingt dann als Mörderballade aus. "Untrue Love" serviert Country-Flair mit Twang-Gitarre und schmissig-maskulinem Choral, ehe das lässige, beinahe bluegrassige Stück "I'm Not Done" das Album stimmig abrundet. "We Can Do Anything" macht einfach Laune und reiht sich nahtlos ins Gesamtwerk einer der eigenständigsten und unverwechselbarsten Bands ihrer Generation ein. Frank Medwedeff (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)

Produktdetails

Medium Vinyl
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 08.04.2016
EAN 5414939935589
Genre Rock
Hersteller Rough trade Distribution GmbH / Herne

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0