Warenkorb

Kriminalistisches Denken

Grundlagen der Kriminalistik Band 41

Eine umfassende Antwort auf die Frage, wie ein Fall systematisch zu lösen ist, der eine Straftat vermuten lässt, gibt dieses jetzt in 10., neu bearbeiteter Auflage vor-liegende Praktikerbuch.
Die Darstellung des „kriminalistischen Zyklus“ berücksichtigt neueste Erkenntnisse und Aktualisierungen. Ausgehend von einer Verdachtslage werden zunächst vorlie-gende Daten analysiert. Daraus ergeben sich Hypothesen zum Tatablauf, der wie-derum ein materiellrechtliches Programm und die Frage, welche Daten zu beschaf-fen sind, bestimmt. Wird dadurch ein Verdacht konkretisiert, geht der Zyklus geht in die nächste Runde, bis die Straftat bewiesen ist oder feststeht, dass keine Straf-tat vorliegt oder kein Täter überführt werden kann.
Die Darstellung wird ergänzt durch die Schilderung der kriminalistischen Mittel und der Methodik der Beweisführung sowie durch Hinweise auf häufig vorkommende Fehler. Zahlreiche Beispiele und praktische Tipps aus dem kriminalistischen Alltag veranschaulichen die einzelnen Überlegungen.
Das Buch vermag wegen der Fülle der praktischen Tipps sowohl den erfahrenen Kriminalisten wie auch den Berufseinsteiger in seinen Bann zu ziehen.
Rezension
Um sich in die Arbeit eines Kriminalisten einzuarbeiten und kriminalistisch denken zu lernen, ist dieses Handbuch sehr gut geeignet. Neben der grundlegenden Systematik werden zahlreiche Anregungen zur Beschaffung von Daten u.v.m. gegeben. Und um erfahrene (eingefahrene) kriminalistische Arbeit zu reflektieren und ggf. neu auszurichten, kann dieses Buch ebenfalls nützlich sein.
Anne Hammes in: Polizei-Newsletter September 2016

Aufgrund der Fülle seiner praktischen Tipps ist das Buch sowohl für den erfahrenen Kriminalisten wie auch für den Berufseinsteiger ein Gewinn.
Neues PolizeiArchiv 7/2016

Das Buch ist sehr interessant, gerade, aber nicht nur, für Strafermittler oder Strafrechtler. Auch für den noch weniger forensisch erfahrenen Ermittler (oder Verteidiger) geben sich hier zahlreiche wertvolle Einblicke, die für die tägliche Arbeitspraxis von hohem Nutzen sein können. Hilfreich für den Verteidiger sind z.B. auch gerade die Ausführungen zu Vernehmungs- und Fragetechniken gegenüber Beschuldigten, gerade, wenn diese nicht geständig sind. Insgesamt eine sehr empfehlenswerte Lektüre.
RA Thomas Stumpf, Lehrbeauftragter FH Öffentliche Verwaltung Mayen (Rheinland-Pfalz), Pirmasens, auf: dierezensenten.blogspot.de 2.4.2016

Ein unentbehrliches Büchlein für denjenigen, der Gesetzesübertreter zu vernehmen hat, sie verstehen und der Tat überführen will oder auch nachweist, dass der Verdächtige nicht der Täter ist.
owiz 6/2006

Die Lektüre - ggf. wiederholt - ist ein kriminalistisches MUSS!
Der Kriminalist 3/2003

Portrait
Die Autoren:
Dr. iur. Hans Walder war Bundesanwalt und Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und strafrechtliche Hilfswissenschaften an der Universität Bern, Schweiz.
Dr. Thomas Hansjakob ist Erster Staatsanwalt, Staatsanwaltschaft Kanton St. Gallen, Schweiz, und Lehrbeauftragter für Strafprozessrecht an den Universitäten St. Gallen und Luzern.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 350
Erscheinungsdatum 02.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7832-0043-0
Verlag Kriminalistik Verlag
Maße (L/B/H) 18,8/12,3/1,5 cm
Gewicht 313 g
Auflage 10. überarbeitete Auflage
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
24,70
24,70
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Grundlagen der Kriminalistik

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.