Warenkorb
 

>> Koch- und Backbücher reduziert*

Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

Wie sich dein Leben verbessert, wenn du dich endlich locker machst

Alexandra Reinwarth ist Autorin und Mutter und weiß, wie wichtig es ist, im Leben Prioritäten zu setzen. Sie lebt in der Nähe von Barcelona und hat verschiedene Satire-, Humorbücher, Ratgeber und Biografien geschrieben. „Am Arsch vorbei geht auch ein Weg“ ist nicht ihr einziger Bestseller. „Arschgeweih“, „Das Glücksprojekt“ und „Das erfundene Lexikon – Die große Brocklaus“ gehören ebenfalls dazu.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 200
Erscheinungsdatum 09.05.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86882-666-1
Verlag MVG Moderne Verlagsgesellschaft
Maße (L/B/H) 21,1/13,5/1,7 cm
Gewicht 242 g
Auflage 18. Auflage
Verkaufsrang 2508
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
17,50
17,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Schluss mit Nett!

Clarissa Godula, Thalia-Buchhandlung

Sie wolten schon immer Mal den Mut haben, ihrer Freundin Mal so richtig die Meinung zu sagen? Oder Sie stressen sich jedes Mal wenn Ihre Schwieger-/Mutter zu Besuch kommt um die Wohnung auf Hochglanz zu bringen? Damit ist mit diesem Ratgeber Schluss! Wenn auch die Bezeichnung "Ratgeber" vielleicht ein bisschen übertrieben ist, da es eher kurze Geschichten aus dem Leben der Autorin sind die mit einem neuen Mindset durchs Leben geht. Einfach auch Mal "Nein" sagen. Dieses Buch gibt einem, anhand von amüsanten Anekdoten aus dem Leben der Autorin, Erlaubnis dazu.

...alles etwas lockerer sehen

Kathrin Honauer, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

Alexandra Reinwarth erzählt in ihrem Buch wie sie gelernt hat nicht immer alles zu ernst zu nehmen und mehr auf das zu hören was sie selbst tun möchte. Witzig beschreibt sie Situationen aus dem Alltag in denen sie ihre neues Mantra "am Arsch vorbei" angewandt hat und wo es vielleicht nicht immer ganz so anders ist. Ob man ihre Tipps auch im eigenen Alltag umsetzen kann ist vielleicht fraglich. Auf alle Fälle hat man aber einige lustige Lesestunden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
36 Bewertungen
Übersicht
16
9
2
1
8

von einer Kundin/einem Kunden am 10.09.2019
Bewertet: anderes Format

Zu recht ein Bestseller! Ein wunderbar humorvolles, hilfreiches Buch für alle, die gerne mehr Gelassenheit lernen möchten, ohne sich durch ein trockenes Buch arbeiten zu müssen!

Amüsant, aber auch nicht mehr.
von einer Kundin/einem Kunden am 29.08.2019

Kurzweiliger Ratgeber über das "Nein sagen"-Lernen mit einigen Szenen, die mich durchaus zum Schmunzeln gebracht haben. Stellenweise etwas zu einfach in seinen Antworten, aber trotzdem ein lustiges Buch für zwischendurch, wenn man keine weltbewegenden und tiefgehenden Ratschläge erwartet.

Nicht empfehlenswert! Das erste Buch, das ich gar nicht zu Ende lesen wollte!
von einer Kundin/einem Kunden aus Burghaslach am 07.05.2019

Leider nichts für anspruchsvolle Leser und alle, die sich von diesem Buch einen Motivationsschub und positive Anstöße erwarten. Ja, es ist ganz lustig geschrieben - das war es dann leider auch schon. Die Grundaussage ist im Prinzip, dass alles anderen blöd sind und man einfach lernen muss damit umzugehen - ja nichts wirklich an ... Leider nichts für anspruchsvolle Leser und alle, die sich von diesem Buch einen Motivationsschub und positive Anstöße erwarten. Ja, es ist ganz lustig geschrieben - das war es dann leider auch schon. Die Grundaussage ist im Prinzip, dass alles anderen blöd sind und man einfach lernen muss damit umzugehen - ja nichts wirklich an sich selbst ändern oder mal seine Einstellungen überdenken. Die Autorin ist leider sehr viel am Meckern und scheint grundsätzlich unzufrieden zu sein. Das hat mich leider etwas genervt. Schade, denn ich habe mir davon viel erwartet. So kann ich es nun leider nicht weiterempfehlen!