Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Pfeffer, Minze und die Schule

Ich bin Pfeffer - also eigentlich Nino, aber so nennt mich nur meine Mama. In ein paar Tagen komme ich in die Schule und das ist ganz schön aufregend. Deshalb haben Olli, Paula und ich beschlossen, dass wir so viel wie möglich über die Schule und unsere neue Lehrerin herausfinden wollen, damit wir vorbereitet sind. Unsere Lehrerin heißt Lina Kaminzki, aber das ist uns zu schwer, wir nennen sie nur Minze.
Also haben wir sie ein bisschen ausspioniert und ganz schön wichtige Dinge gelernt, von denen ich euch jetzt einfach erzähle ...

Die ehemalige Grundschullehrerin Irmgard Kramer erzählt lustig, liebevoll und lebensnah von einem der wichtigsten Tage im Leben von Kind und Eltern: dem ersten Schultag. Diese Geschichte über die Angst vor dem Unbekannten und deren Überwindung eignet sich hervorragend zum Vorlesen für die ganze Familie und zur Vorbereitung auf den Schulstart.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 96 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 5
Erscheinungsdatum 18.01.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783732005055
Verlag Loewe
Dateigröße 12745 KB
Illustrator Petra Eimer
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Lustiges und spannendes Schulabenteuer
von einer Kundin/einem Kunden aus Dinkelscherben am 13.11.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Die Kinder waren mir für 5jährige zunächst etwas zu forsch dargestellt, aber im Laufe der Geschichte gewöhnt man sich an die mutigen Charaktere. Eine tolle Geschichte, nicht nur für Schulanfänger.

Super gut!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.12.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Pfeffer, Olli und Paula haben es faustdick hinter den Ohren. Zusammen kommen sie dieses Jahr zur Schule und freuen sich schon. Angsthasen sind sie nicht, deshalb überrascht es sie, dass ihre Lehrerin Angst vor den Schülern nicht. Sie überlegen sich einen pfiffigen Plan, um "der Minze" die Angst zu nehmen. Eine zuckersüße und sp... Pfeffer, Olli und Paula haben es faustdick hinter den Ohren. Zusammen kommen sie dieses Jahr zur Schule und freuen sich schon. Angsthasen sind sie nicht, deshalb überrascht es sie, dass ihre Lehrerin Angst vor den Schülern nicht. Sie überlegen sich einen pfiffigen Plan, um "der Minze" die Angst zu nehmen. Eine zuckersüße und spannende Geschichte fürs Vorlesen oder erstes Selberlesen. Insbesondere für Kinder, die jetzt in die Schule kommen oder gerade als Abc-Schützen die Buchwelt erobern ist dieses Buch ein ganz wundervoller Start. Macht ganz viel Spaß!

Thematisch geht es ehr Rande um den Ersten Schultag.
von kvel am 31.07.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt: „Pfeffer“ ist der Kosename, den Nino's Mutter ihm aufgrund des Nachnamens „Pfefferkorn“ gegeben hat. Er und seine Freunde Olli und Paula stehen kurz vor ihrem Ersten Schultag. Sie werden Frau Kaminzki als Lehrerin bekommen; und geben ihr im Geheimen den Spitznamen „Minze“. Und da man - „Angst nämlich nur vor Dingen h... Inhalt: „Pfeffer“ ist der Kosename, den Nino's Mutter ihm aufgrund des Nachnamens „Pfefferkorn“ gegeben hat. Er und seine Freunde Olli und Paula stehen kurz vor ihrem Ersten Schultag. Sie werden Frau Kaminzki als Lehrerin bekommen; und geben ihr im Geheimen den Spitznamen „Minze“. Und da man - „Angst nämlich nur vor Dingen hat, die man nicht kennt“ - haben die Drei beschlossen, ihre zukünftige Lehrerin zu „erforschen“. Meine Meinung: Ich denke, dies ist ein nettes Kinderbuch zum Vorlesen für Jungs im ersten Schuljahr. Die Illustrationen fand ich sehr gut: altersgerecht, ansprechend und passend zum Text. Sehr gut gefallen hat mir die Art und Weise wie das Selbstbewusstsein und das gleichzeitig vorhandene Angstempfinden der ca. 7-Jährigen thematisiert wird: „Pfeffer hatte keine Angst. Vor nichts. Und vor der Schule schon gar nicht. „So weit kommt's noch“, sagte er. Er und Angst vor der Schule. Er hatte nicht mal Angst davor, im Dunkeln einzuschlafen. Jeden Abend, wenn ihn seine Mama fragt, ob sie die Tür einen Spalt auflassen solle, sagt er: „Wegen mir bestimmt nicht.“ Dann kramt er sein lila Monster unter der Bettdecke hervor. „Aber dem lila Monster würdest du einen großen Gefallen tun.“ “ (S. 11)