In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

DARK LOVE 1 - Dich darf ich nicht lieben

Roman

DARK LOVE 1

(64)
Sommer, Sonne und der Glamour von L. A.: das umwerfende Setting einer überwältigenden ersten großen Liebe!

Die 16-jährige Eden ist genervt: Sie soll den ganzen Sommer bei ihrem Vater verbringen, der eine neue Frau geheiratet hat. Immerhin wohnt er in Los Angeles, und so hofft Eden auf heiße Nachmittage am Strand und coole Partys. Nie jedoch hätte sie sich träumen lassen, was sie dort erwartet: nämlich ihr absolut unmöglicher neuer Stiefbruder, der 17-jährige Tyler. Der pöbelt sich durch die gepflegte Willkommensparty, beleidigt alle, inklusive Eden, und zieht türenschlagend wieder ab. Eden ist zugleich abgestoßen und fasziniert von ihm. Denn seine smaragdgrünen Augen verraten, dass irgendwo in ihm eine sehr verletzliche Seele ist, die sich mit extrem grobem Äußeren panzert. Und auch Tyler scheint wider Willen von Eden angezogen zu sein …

Rezension
„Ich war gefesselt, hab wirklich mitgefiebert und hatte auch ordentlich Herzklopfen dabei und bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil.“
Portrait
Estelle Maskame ist 20 Jahre alt und lebt in Peterhead, Schottland, wo sie auch zur Schule ging. Bereits mit 13 Jahren begann sie die DARK LOVE-Serie zu schreiben, die auf Wattpad vier Millionen Reads erreichte und die internationalen Bestsellerlisten stürmte.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 464 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641184735
Verlag Heyne
Dateigröße 680 KB
Übersetzer Cornelia Röser
Verkaufsrang 8.558
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

DARK LOVE 1 - Dich darf ich nicht lieben

DARK LOVE 1 - Dich darf ich nicht lieben

von Estelle Maskame
(63)
eBook
9,99
+
=
DARK LOVE 2  - Dich darf ich nicht finden

DARK LOVE 2 - Dich darf ich nicht finden

von Estelle Maskame
(44)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von DARK LOVE

  • Band 1

    44401888
    DARK LOVE 1 - Dich darf ich nicht lieben
    von Estelle Maskame
    (63)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    44401889
    DARK LOVE 2 - Dich darf ich nicht finden
    von Estelle Maskame
    (44)
    eBook
    9,99
  • Band 3

    44401890
    DARK LOVE 3 - Dich darf ich nicht begehren
    von Estelle Maskame
    (38)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Dich darf ich nicht lieben!“

Vanessa Wiesler, Thalia-Buchhandlung Liezen

Eden hat keine Lust, über den Sommer ihren Vater in LA zu besuchen. Zu tief sitzt der Schmerz, den er verursacht hat, als er einfach abgehauen ist. Doch Eden bleibt nichts anderes über, als in den Flieger zu steigen und seine neue Familie kennen zu lernen. Dazu gehört auch ihr absolut unmöglicher Stiefbruder Tyler. Tyler ist dauernd nur auf Streit aus und macht vor nichts und niemanden halt damit. Doch irgendwas fasziniert Eden an Tyler. Sind es seine smaragdgrünen Augen, seine störrische Art, oder weil sie hofft das irgendwo in ihm ein guter Kern ist?

"Dich darf ich nicht lieben" ist der erste Teil einer neuen spannenden Trilogie, die einen sofort fesselt und neugierig auf den nächsten Teil macht.
Eden hat keine Lust, über den Sommer ihren Vater in LA zu besuchen. Zu tief sitzt der Schmerz, den er verursacht hat, als er einfach abgehauen ist. Doch Eden bleibt nichts anderes über, als in den Flieger zu steigen und seine neue Familie kennen zu lernen. Dazu gehört auch ihr absolut unmöglicher Stiefbruder Tyler. Tyler ist dauernd nur auf Streit aus und macht vor nichts und niemanden halt damit. Doch irgendwas fasziniert Eden an Tyler. Sind es seine smaragdgrünen Augen, seine störrische Art, oder weil sie hofft das irgendwo in ihm ein guter Kern ist?

"Dich darf ich nicht lieben" ist der erste Teil einer neuen spannenden Trilogie, die einen sofort fesselt und neugierig auf den nächsten Teil macht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
64 Bewertungen
Übersicht
30
23
8
3
0

von einer Kundin/einem Kunden am 21.09.2018
Bewertet: anderes Format

Ein netter Sommerroman für zwischendurch, allerdings hat er mich nicht fesseln können und die Spannung lies dann doch sehr lange auf sich warten. Deshalb hier nur 3 von 5 Sternen!

Viel Drama um wenig Handlung und doch angenehm zu lesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Atzenbrugg am 15.08.2018
Bewertet: Paperback

Dark Love ? Dich darf ich nicht lieben, habe ich gestern nach langer Zeit endlich gelesen ? und dann gleich in einem Rutsch innerhalb weniger Stunden. Zum Cover: Ich muss zugeben, das hier war wieder einmal einer meiner Cover-Käufe. Auf Instagram auf dieses coole Design aufmerksam geworden, den Inhalt gelesen und... Dark Love ? Dich darf ich nicht lieben, habe ich gestern nach langer Zeit endlich gelesen ? und dann gleich in einem Rutsch innerhalb weniger Stunden. Zum Cover: Ich muss zugeben, das hier war wieder einmal einer meiner Cover-Käufe. Auf Instagram auf dieses coole Design aufmerksam geworden, den Inhalt gelesen und dann gekauft. Eigentlich ist es eher schlicht, doch diese ?Schnipsel? mag ich irgendwie... Zur Handlung: 16 Jährige zieht zu ihrem neu verheirateten Vater und verliebt sich prompt in ihren Bad-Boy-Stiefbruder, der tiefgründiger ist als es zunächst scheint. Soweit hört sich das ja nach der klassischen Teenage-Liebesgeschichte an und ich muss ehrlich sagen: Das ist sie auch. Obwohl die Handlung absolut der von anderen Büchern dieses Genres gleicht, hat mich das Buch aber seltsamerweise wirklich in seinen Bann gezogen. Ich wollte unbedingt wissen, ob die beiden es schaffen oder nicht, ob Eden hinter Tylers Geheimnis kommt und ob sie Rachel und ihren party-süchtigen Freundeskreis endlich den Rücken kehrt. Estelle Maskames Schreibstil trägt wohl zu meinem (trotz allem) positiven Gesamteindruck bei, da alles so angenehm leicht zu lesen ist, dass man wirklich vollkommen im Buch versinken kann. Mein Kritikpunkt der mich wirklich wahnsinnig aufgeregt hat: wo zum Teufel ist ihr Problem? Sie sind STIEF-Geschwister. STIEF bedeutet, dass sie keine Blutsverwandten sind. Nicht verwandt, dadurch kein Inzest, was wiederrum bedeutet, dass da kein Problem ist. Trotzdem ist Eden so hysterisch...gut ja, die Meinung anderer ist wichtig, aber da sollte doch wirklich niemand etwas dagegen haben können. Außerdem will ich anmerken, dass eine Beziehung mit Eden in der Realität wohl nicht ideal für Tyler ist. Versteht mich nicht falsch, die beiden sind DAS Buch-Paar, aber eigentlich bräuchte er für seine Rehabilitation jemand Stabiles. Man merkt, dass er sich stellenweise an Eden anhält, allerdings ist diese eine Mitläuferin und kann Tyler dadurch nicht wirklich Halt geben. Zu den Personen: Eden war mir wirklich sympathisch. Nett, kleine Probleme mit ihrem Gewicht (die sie allerdings gut im Griff hat) und einigermaßen Intelligent. Was mich allerdings etwas gestört hat: ihr Mitläufer-Dasein. Nicht nur einmal hätte sie einfach ?Nein.? sagen sollen und hätte sich dadurch viel Drama erspart. Auch ihr bereits erwähntes Verwandschafts-Problem ging mir gehörig auf die Nerven, wobei ich allerdings beides mit dem Genre entschuldige. YA-Romane haben nun mal in seltensten Fällen eine tatsächlich aufregende Handlung und hätten wir nur vernünftige, intelligente Protagonistinnen gäbe es absolut keinen Spannungsbogen. Tyler ist meiner Meinung nach kein wirklicher Bad-Boy, da er nicht ?bad? ist weil es ihm Spaß macht oder einfach seine Art ist, sondern weil er damit etwas kaschiert. Psychologisch gesehen absolut nachvollziehbar, weshalb ich ihn tatsächlich von der ersten Seite an mochte. Man konnte als aufmerksamer Leser locker hinter seine Fassade blicken und davon ausgehen, dass es hier ein tatsächliches Problem gibt. Ich persönlich muss allerdings sagen, dass ich als Protagonistin mit dem Heroin wohl nicht so entspannt umgegangen wäre, da Drogen für mich ein absolutes No-Go sind. Bei den Nebencharakteren habe ich gemischte Gefühle. Rachel und die meisten ihrer Gruppe sind, glaube ich zumindest, wirklich nett, allerdings ist die gesamte Handlung sehr feier-fixiert, weshalb man als Leser nicht viel über ihren tatsächlichen Charakter, ihr Leben erfährt. Auch Tylers Brüder scheinen sehr lieb zu sein, aber sie sind ein wenig wie Geister: zwar anwesend aber so unsichtbar. Immer wieder werden sie erwähnt, am Rand in die Handlung eingebaut, aber keiner von beiden ist tatsächlich DA. Mein Fazit: Jetzt wo ich dieses Review schreibe, fällt mir erst auf wie viel ich eigentlich zu kritisieren habe und auch wenn ich so durch andere Kommentare scrolle, muss ich den negativen Stimme gegen meinen Willen immer wieder recht geben. Das Buch ist absolut klassisch und nichts Neues. Trotzdem, und das verwirrt mich selber, mochte ich Dark Love sehr gerne und es bleibt ein positiver Gesamteindruck. Ich würde das Buch empfehlen, allerdings mit kleiner Vorwarnung: es ist garantiert nicht für jeden. Hier gibt es keinen Spannungsboden wie bei der Paper-Reihe und auch keine expliziten Sex-Szenen wie in Fifty-Shades. Es ist ganz einfach ein anspruchsloses Lesevergnügen für zwischendurch.

von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2018
Bewertet: anderes Format

Good girl verliebt sich in Bad boy und was für ein Bad boy. Empfehlenswert ab 15 Jahren. Für mich hätte es durchaus etwas mehr Dramen geben können. Lässt sich leicht weg lesen.