Warenkorb

>>Jedes Türchen ein Schnäppchen - Entdecken Sie täglich ein neues eBook-Angebot**

Unterleuten

Roman

Der große Gesellschaftsroman von Juli Zeh

Manchmal kann die Idylle auch die Hölle sein. Wie das Dorf "Unterleuten" irgendwo in Brandenburg. Wer nur einen flüchtigen Blick auf das Dorf wirft, ist bezaubert von den altertümlichen Namen der Nachbargemeinden, von den schrulligen Originalen, die den Ort nach der Wende prägen, von der unberührten Natur mit den seltenen Vogelarten, von den kleinen Häusern, die sich Stadtflüchtlinge aus Berlin gerne kaufen, um sich den Traum von einem unschuldigen und unverdorbenen Leben außerhalb der Hauptstadthektik zu erfüllen. Doch als eine Investmentfirma einen Windpark in unmittelbarer Nähe der Ortschaft errichten will, brechen Streitigkeiten wieder auf, die lange Zeit unterdrückt wurden. Denn da ist nicht nur der Gegensatz zwischen den neu zugezogenen Berliner Aussteigern, die mit großstädtischer Selbstgerechtigkeit und Arroganz und wenig Sensibilität in sämtliche Fettnäpfchen der Provinz treten. Da ist auch der nach wie vor untergründig schwelende Konflikt zwischen Wendegewinnern und Wendeverlierern. Kein Wunder, dass im Dorf schon bald die Hölle los ist ...

Mit "Unterleuten" hat Juli Zeh einen großen Gesellschaftsroman über die wichtigen Fragen unserer Zeit geschrieben, der sich hochspannend wie ein Thriller liest. Gibt es im 21. Jahrhundert noch eine Moral jenseits des Eigeninteresses? Woran glauben wir? Und wie kommt es, dass immer alle nur das Beste wollen, und am Ende trotzdem Schreckliches passiert?
Rezension
„Juli Zehs furchtlos vor jedem Klischee ins Herz der bundesrepublikanischen Wirklichkeit zielender Gesellschaftsroman ist ein literarischer Triumph.“
Portrait
Juli Zeh, 1974 in Bonn geboren, studierte Jura in Passau und Leipzig. Schon ihr Debütroman "Adler und Engel" (2001) wurde zu einem Welterfolg, inzwischen sind ihre Romane in 35 Sprachen übersetzt. Ihr Gesellschaftsroman "Unterleuten" (2016) stand über ein Jahr auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Juli Zeh wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Rauriser Literaturpreis (2002), dem Hölderlin-Förderpreis (2003), dem Ernst-Toller-Preis (2003), dem Carl-Amery-Literaturpreis (2009), dem Thomas-Mann-Preis (2013), dem Hildegard-von-Bingen-Preis (2015) und dem Bruno-Kreisky-Preis (2017) sowie dem Bundesverdienstkreuz (2018). 2018 wurde sie zur ehrenamtlichen Richterin am Verfassungsgericht des Landes Brandenburg gewählt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 656 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641167295
Verlag Random House ebook
Dateigröße 1412 KB
Verkaufsrang 2026
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Ingrid Führer, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Dialoge, Schreibstil einfach grossartig. Milieu Studie von einer Provinzstadt. Jeder will profitieren aber nichts dafür opfern. Einfach ein super Buch. Leseempfehlung!

Spannend

Yvonne Simone Vogl, Thalia-Buchhandlung Gmunden

spannend wie ein Krimi ist dieser tolle - abwechslungsreiche - menschliche und fesselnde Geschellschaftsroman. Die unterschiedlichen Charaktere, die einen in diesem Roman begegnen empfand ich als sehr identisch. volle Empfehlung tolles Hörerlebnis!!!!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
111 Bewertungen
Übersicht
79
28
3
0
1

Willkommen in Unterleuten
von einer Kundin/einem Kunden am 01.08.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Juli Zeh nimmt uns mit in ein kleines Dorf in Brandburg und da trifft man direkt auf die Fülle an Charakteren, die diese Geschichte besonders machen. Mit dem Bau eines Windparks nimmt alles seinen Lauf und heraus kommt ein zeitgenössischer Gesellschaftsroman der unterhaltsam, spannend, nachdenklich und einfach grandios ist.

von einer Kundin/einem Kunden am 15.07.2019
Bewertet: anderes Format

Ein sehr interessantes Buch, was sich wie ein Spiegelbild der Gesellschaft wahrscheinlich such auf so ziemlich jede reale Ortschaft übertragen lassen würde.

von einer Kundin/einem Kunden am 01.06.2019
Bewertet: anderes Format

Die Interessen der alten und der neuen Bewohner eines kleinen Dorfes in Brandenburg sind unvereinbar und ein Streit um Macht und Moral beginnt. Absolut lesenswert!