In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Die Kuba-Verschwörung

Ein Dirk-Pitt-Roman

Die Dirk-Pitt-Abenteuer

(5)
Dirk Pitt untersucht eine Umwelt-Katastrophe in der Karibik, da gerät er in einem Machtkampf auf Kuba zwischen die Fronten. Währenddessen forschen seine Kinder – Marine-Ingenieur Dirk und Ozeanografin Summer – nach einem Azteken-Artefakt, das den Fundort eines gigantischen Schatzes offenbaren soll. Doch es befand sich an Bord des Schlachtschiffs Maine, das 1898 im Hafen von Havanna zerstört wurde. Inmitten der größten Gefahr treffen die drei aufeinander. Sie haben sich bereits vorher in ausweglosen Situationen befunden – aber noch nie war es so eng wie dieses Mal …

Portrait
Seit er 1973 seinen ersten Helden Dirk Pitt erfand, ist jeder Roman von Clive Cussler ein New-York-Times-Bestseller. Auch auf der deutschen Spiegel-Bestsellerliste ist jeder seiner Romane vertreten. 1979 gründete er die reale NUMA, um das maritime Erbe durch die Entdeckung, Erforschung und Konservierung von Schiffswracks zu bewahren. Er lebt in der Wüste von Arizona und in den Bergen Colorados.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641169220
Verlag Blanvalet
Übersetzer Michael Kubiak
Verkaufsrang 18.987
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die Kuba-Verschwörung

Die Kuba-Verschwörung

von Clive Cussler, Dirk Cussler
eBook
8,99
+
=
Der Schwur der Wikinger

Der Schwur der Wikinger

von Clive Cussler, Russell Blake
eBook
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Dirk Pitt zum 23ten“

Philipp Brandstötter, Thalia-Buchhandlung Linz

Dirk Pitt und Al Giordino sind vor der Küste Kubas auf der Suche nach einem rätselhaften Fischsterben. Zunächst sieht alles nur nach einem natürlichen Phänomen aus, doch Pitt wäre nicht Pitt, wenn er das hinterfragen würde. Gerade als sein bester Freund Giordino und er erneut mit einem ASV (einem kleinen Unterwasserforschungs U-Boot) die Tiefen des Meeres erkunden wollten, passiert ganz in der Nähe ein Unglück. Das Tiefenexplorationsschiff ALTA, welches unter norwegischer Flagge vor der Küste Kubas nach Bodenschätzen in Küstennähe sucht, hat eine Explosion an Bord.

Eigentlich ist das Schiff noch ziemlich neu, somit verwundert es zunächst die Mannschaft, daß ein derartiger Unfall überhaupt passieren kann. Als die ALTA jedoch zu sinken beginnt, glaubt auch die Mannschaft des norwegischen Bohrkonsortiums nicht mehr an einen Zufall. Gerade noch rechtzeitig gelingt es Dirk Pitt den Kapitän und seinen schwerverletzten ersten Offizier vom sinkenden Schiff zu retten. Die ALTA sinkt mit Bohrausrüstung im Wert von mehreren Million Dollar in die Tiefe der karibischen See.

Während Dirk Pitt und Al Giordino nun nach der Ursache des rätselhaften und sehr schnellen Schiffsuntergangs suchen, sind Pitts Kinder Dirk Junior und Summer Pitt in Mexiko unterwegs. Sie suchen auf dem Grund einer Cenote (einem mit Meerwasser gefüllten Schacht) nach den Hinterlassenschaften der Imka und Maya. Zunächst sieht es nicht danach aus, doch schon bald beweist der siebte Sinn Dirk Pitt Juniors erneut seine Stärke. Auf dem Grund der Cenote entdecken sie verschiedene Artefakte aus der Zeit um 1530. Zu dieser Zeit ist die Landung der Spanier in Südamerika gerade in vollem Gange, was diese Epoche für Forscher der Neuzeit unheimlich spannend macht.

Als Summer und Dirk Junior jedoch die erste große Entdeckung machen, es handelt sich um eine Hälfte eines Steinreliefs, wird es für sie brenzlig. Eigentlich handelt es sich um eine Gruppe gewöhnlicher Altertumsforscher, die die Pitt-Zwillinge bei ihrer Arbeit unterstützen. Die NUMA, der Arbeitgeber ihres Vaters und Al Giordinos, greift der Forschergruppe dabei finanziell unter die Arme. Insgesamt sind drei Professoren der nahen Unviersität in Kucko an der Unterwasserausgrabung beteiligt.

Als Dirk Pitt Junior jedoch erneut in die Cenote taucht, passiert es. Drei Unbekannte dringen ins Lager der Forscher ein und stehlen den Stein mit den unbekannten Schriftzeichen. Als wäre das noch nicht genug, sprengen Sie den Eingang zur Cenote, in welcher Dirk Pitt Junior noch arbeitet und töten den zuständigen Professor der Universität. Als Summer Pitt sich zu wehren beginnt, wird sie von den drei Unbekannten kurzerhand entführt.

Wie immer ein sehr rasant geschriebener Thriller aus der Hand Clive Cusslers. Nebenbei lernt man auch Einiges über die Zeit der Landung der Spanier im heutigen Mexiko. Auch über die politischen Umwälzungen Kubas in der Neuzeit und die Schönheit des Landes als Tourismusmagnet erfährt man viel. Der Realismus muss jedoch wie immer etwas außer Acht gelassen werden. Dennoch wie immer gute Unterhaltungsliteratur, in welcher Dirk Pitt Senior zusehends in den Hintergrund rückt und die neue Generation, in Form seiner Zwillinge Dirk Junior und Summer allmählich das Ruder übernehmen.
Dirk Pitt und Al Giordino sind vor der Küste Kubas auf der Suche nach einem rätselhaften Fischsterben. Zunächst sieht alles nur nach einem natürlichen Phänomen aus, doch Pitt wäre nicht Pitt, wenn er das hinterfragen würde. Gerade als sein bester Freund Giordino und er erneut mit einem ASV (einem kleinen Unterwasserforschungs U-Boot) die Tiefen des Meeres erkunden wollten, passiert ganz in der Nähe ein Unglück. Das Tiefenexplorationsschiff ALTA, welches unter norwegischer Flagge vor der Küste Kubas nach Bodenschätzen in Küstennähe sucht, hat eine Explosion an Bord.

Eigentlich ist das Schiff noch ziemlich neu, somit verwundert es zunächst die Mannschaft, daß ein derartiger Unfall überhaupt passieren kann. Als die ALTA jedoch zu sinken beginnt, glaubt auch die Mannschaft des norwegischen Bohrkonsortiums nicht mehr an einen Zufall. Gerade noch rechtzeitig gelingt es Dirk Pitt den Kapitän und seinen schwerverletzten ersten Offizier vom sinkenden Schiff zu retten. Die ALTA sinkt mit Bohrausrüstung im Wert von mehreren Million Dollar in die Tiefe der karibischen See.

Während Dirk Pitt und Al Giordino nun nach der Ursache des rätselhaften und sehr schnellen Schiffsuntergangs suchen, sind Pitts Kinder Dirk Junior und Summer Pitt in Mexiko unterwegs. Sie suchen auf dem Grund einer Cenote (einem mit Meerwasser gefüllten Schacht) nach den Hinterlassenschaften der Imka und Maya. Zunächst sieht es nicht danach aus, doch schon bald beweist der siebte Sinn Dirk Pitt Juniors erneut seine Stärke. Auf dem Grund der Cenote entdecken sie verschiedene Artefakte aus der Zeit um 1530. Zu dieser Zeit ist die Landung der Spanier in Südamerika gerade in vollem Gange, was diese Epoche für Forscher der Neuzeit unheimlich spannend macht.

Als Summer und Dirk Junior jedoch die erste große Entdeckung machen, es handelt sich um eine Hälfte eines Steinreliefs, wird es für sie brenzlig. Eigentlich handelt es sich um eine Gruppe gewöhnlicher Altertumsforscher, die die Pitt-Zwillinge bei ihrer Arbeit unterstützen. Die NUMA, der Arbeitgeber ihres Vaters und Al Giordinos, greift der Forschergruppe dabei finanziell unter die Arme. Insgesamt sind drei Professoren der nahen Unviersität in Kucko an der Unterwasserausgrabung beteiligt.

Als Dirk Pitt Junior jedoch erneut in die Cenote taucht, passiert es. Drei Unbekannte dringen ins Lager der Forscher ein und stehlen den Stein mit den unbekannten Schriftzeichen. Als wäre das noch nicht genug, sprengen Sie den Eingang zur Cenote, in welcher Dirk Pitt Junior noch arbeitet und töten den zuständigen Professor der Universität. Als Summer Pitt sich zu wehren beginnt, wird sie von den drei Unbekannten kurzerhand entführt.

Wie immer ein sehr rasant geschriebener Thriller aus der Hand Clive Cusslers. Nebenbei lernt man auch Einiges über die Zeit der Landung der Spanier im heutigen Mexiko. Auch über die politischen Umwälzungen Kubas in der Neuzeit und die Schönheit des Landes als Tourismusmagnet erfährt man viel. Der Realismus muss jedoch wie immer etwas außer Acht gelassen werden. Dennoch wie immer gute Unterhaltungsliteratur, in welcher Dirk Pitt Senior zusehends in den Hintergrund rückt und die neue Generation, in Form seiner Zwillinge Dirk Junior und Summer allmählich das Ruder übernehmen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 18.07.2018
Bewertet: anderes Format

Cussler ist ein Virtuose, wenn es darum geht, einen dynamischen Spannungsaufbau zu kreieren. Auch sein 23. Dirk-Pitt-Abenteuer bildet da keine Ausnahme.

Prima Action-Spannung
von einer Kundin/einem Kunden am 31.05.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

HA! Endlich wieder ein richtig guter Dirk Pitt! Allen, die (zurecht) von den letzten Pitts enttäuscht waren, sei dieser Teil wieder wärmstens empfohlen. Action, Spannung, Abenteuer... so gehört sich das!

von einer Kundin/einem Kunden am 08.08.2017
Bewertet: anderes Format

Spannende Story, viel Action und rasante Handlungsstränge. Mit der Reihe um Dirk Pitt kann man nichts falsch machen! Sehr zu empfehlen!