>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Dreamwalker - Die Gefangene des Drachenturms

Die Dreamwalker-Reihe

(2)
Seit Jahrhunderten schon herrscht Feindschaft zwischen Drachen und Menschen. Aber ein gemeinsames Schicksal hat den jungen Drachen Benfro und den Jungen Errol eng verbunden. Doch das Schicksal hat ihnen einiges abverlangt bei ihren Abenteuern: Benfro steht mittlerweile unter dem Bann des mächtigen Drachen Magog und Errol leidet noch immer unter den Folgen der Folter, die er im königlichen Schloss erlitten hat. Aber auch wenn Benfro und Errol jeder für sich leichte Beute für ihre größten Feinde sind, gemeinsam haben sie eine Chance gegen die machtlüsterne Königin Beulah und den grausamen Inquisitor Melyn.
Portrait
James Oswald begann bereits während des Studiums zu schreiben. Mit seinen ersten beiden Thrillern wurde er für den renommierten Debut Dagger Award nominiert. Seitdem stürmen seine Krimis um den Edinburgher Ermittler Tony McLean regelmäßig die britischen Bestsellerlisten.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Altersempfehlung 12 - 99
Erscheinungsdatum 11.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641163044
Verlag Cbj TB
Dateigröße 1135 KB
Übersetzer Gabriele Haefs
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Dreamwalker - Die Gefangene des Drachenturms

Dreamwalker - Die Gefangene des Drachenturms

von James Oswald
(2)
eBook
9,99
+
=
Dreamwalker - Das Geheimnis des Magierordens

Dreamwalker - Das Geheimnis des Magierordens

von James Oswald
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Ein schöner dritter Band.
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am 30.06.2017

Genau, wie die ersten beiden Bücher, eine tolle Fortsetzung der Geschichte. Ich liebe Bücher mit Drachen und Schwertern und magischen Artefakten. Kann ich nur empfehlen. Ich bin gespannt wie es im vierten Band weitergeht. Diesen habe ich mir auch schon als e-book für den Urlaub geholt. Hoffe die Geschichte... Genau, wie die ersten beiden Bücher, eine tolle Fortsetzung der Geschichte. Ich liebe Bücher mit Drachen und Schwertern und magischen Artefakten. Kann ich nur empfehlen. Ich bin gespannt wie es im vierten Band weitergeht. Diesen habe ich mir auch schon als e-book für den Urlaub geholt. Hoffe die Geschichte geht auch nach dem vierten Band weiter.

Deutliche Tendenz nach oben!
von Drachenfeuer am 30.04.2016
Bewertet: Klappenbroschur

Manchmal müssen Feinde zu Freunden werden, wenn sie von demselben Feind verfolgt werden. Im dritten Teil der Dreamwalker-Reihe von James D. Oswald muss Benfro lernen, dass Errol, obgleich ein Mensch, nicht sein Feind ist und sie nur gemeinsam gegen Melyn bestehen können. Magogs Einfluss auf Benfro wird immer mächtiger, was... Manchmal müssen Feinde zu Freunden werden, wenn sie von demselben Feind verfolgt werden. Im dritten Teil der Dreamwalker-Reihe von James D. Oswald muss Benfro lernen, dass Errol, obgleich ein Mensch, nicht sein Feind ist und sie nur gemeinsam gegen Melyn bestehen können. Magogs Einfluss auf Benfro wird immer mächtiger, was Benfro immer unberechenbarer macht. Wann ist er noch er selbst und wann gewinnt der Geist des bösen Drachenmagiers die Überhand über ihn? Es fällt ihm schwer sich einzugestehen, dass Errol in der Tat der einzige ist, der ihm jetzt noch helfen kann, besonders dann, als Corwen der Magie Magogs erliegt. Inquisitor Melyn ist ihnen immer dichter auf den Fersen, als auf einmal ein wilder Drache erscheint, ein wahres Ungetüm, wie es die Welt seit Jahrhunderten nicht mehr gesehen hat. Es scheint, dass er aus der Parallelwelt Gogs stammt, die Benfros Vater gesucht hatte. Ebenjene Welt scheint auch die einzige Rettung für die letzten Drachen zu sein. Sehr rasch fällt ins Auge, dass das Lektorat hier keine gute Arbeit leistete. Bereits in den ersten Bänden fielen gelegentlich kleine Fehler auf, hier jedoch häufen sie sich so sehr, dass sie störend wirken. Da werden immer wieder Kommata oder Anführungszeichen vergessen, ganze Wortgruppen wiederholen sich direkt hintereinander und Namen werden vertauscht. Für ein Buch, das bei einem namhaften Verlag erschienen ist, ist das keine Glanzleistung. Inhaltlich ist dieses Mal jedoch nichts auszusetzen. Da jetzt auch noch eine zweite Welt ins Spiel kommt, trägt sie einiges zum Worldbuilding bei, das so wesentlich interessanter wird als noch in den Vorgängerteilen. Plötzlich sind Drachen in der Tat wieder eine Bedrohung sowohl für die Menschen als auch die letzten Drachen. Man fragt sich, wieso sie plötzlich auftauchen und wo sie her kommen. Das Buch wirft damit allerhand Fragen für die kommenden Bände auf und macht viel Lust auf sie. Auch charakterlich tut sich einiges. Nachdem Beulah am Anfang der Reihe vor allem als skrupellose Königin gezeichnet wurde, die in erster Linie an ihrer eigenen Macht und weniger am Wohlergehen anderer interessiert ist, wandelt sich das zunehmend mit ihrer Liebe zu Clun. Er stammt eigentlich aus einfachen Verhältnissen, sie jedoch riskiert eine Menge, als sie ihn in den Adelsstand erhebt und ihn heiratet. Sie zeigt ihm gegenüber sogar sehr romantische Attitüden, was ihr mehr Vielschichtigkeit verleiht und sie als Charakter interessanter macht. Auch mit Benfro und Errol geht es vor allem in der zweiten Hälfte des Buches spannend weiter. Magogs Einfluss auf Benfro wird immer dramatischer, gleichzeitig muss er aber lernen, Errol als Verbündeten anzusehen. Für sie gilt es herauszufinden, was es mit den fremden Drachen und der Welt, als der sie stammen, auf sich hat, da das womöglich ihre einzige Rettung ist. Dabei werde sie noch immer von Inquisitor Melyn verfolgt und sehen sich zahlreichen neuen Gefahren gegenüber. Das Buch endet vergleichbar mit Band eins mit einem gelungenen Cliffhanger, der dazu verleitet, sich sogleich Band 4 anzuschaffen. Nachdem Band 1 und 2 durchaus gute, wenn auch nicht die allerbeste Unterhaltungsliteratur war, weist Band 3 eine deutliche Richtung nach oben auf. Er lässt die leichte Ernüchterung nach dem zweiten Teil rasch wieder vergessen und darauf hoffen, dass die Reihe sich einem packenden Finale entgegenneigt.