In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

I Saw a Man

Roman

(52)
Ein atemberaubendes Drama über die Last von Geheimnissen
Nach dem tragischen Tod seiner Frau Caroline, die als Journalistin bei einem Auslandsdreh in Afghanistan ums Leben gekommen ist, erträgt Michael es nicht länger im gemeinsamen Heim in Wales. In dem Versuch, ein neues Leben zu beginnen, zieht er nach London, wo er auf die Nelsons trifft: Josh, Samantha und ihre zwei Töchter wohnen im Haus nebenan, und aus einer Zufallsbekanntschaft wird schnell – allzu schnell? – eine intensive Freundschaft. Michael geht bei den Nelsons wie selbstverständlich ein und aus, bis er eines Samstagnachmittags ihre Hintertür halb offen stehend vorfindet. In dem Gefühl, dass etwas nicht stimmt, betritt er das augenscheinlich leere Haus ... und setzt damit eine Folge von Ereignissen in Gang, die ihrer aller Leben schlagartig und auf immer verändern wird.
Ein tiefgreifender, packender Roman über Verlust, Schuld und die heimtückische Natur von Geheimnissen.
Rezension
»Das Ende ist so überraschend wie der ganze, wunderbar komponierte, geheimnisvolle Roman. Hier trifft Ian McEwan auf Paul Auster - ein großer Wurf.«
Portrait
Owen Sheers, geboren 1974 in Fidschi, lebt nach einer Zeit in London heute wieder in Wales, wo er auch aufgewachsen ist. Vielseitig talentiert, lässt er sich nur schwer auf eine Form festlegen - zu seinen publizierten Werken zählen Dramen, Libretti, Gedichte und ein Sachbuch. Der Debütroman "Resistance" wurde in zehn Sprachen übersetzt und mit Michael Sheen in der Hauptrolle verfilmt. Sheers wurde u.a. mit dem Somerset Maugham Award, der Hay Festival Poetry Medal und dem Amnesty International Freedom of Expression Award ausgezeichnet. "I Saw a Man" ist sein zweiter Roman.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641154295
Verlag DVA
Übersetzer Thomas Mohr
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

I Saw a Man

I Saw a Man

von Owen Sheers
(52)
eBook
8,99
+
=
Was man von hier aus sehen kann

Was man von hier aus sehen kann

von Mariana Leky
(194)
eBook
15,99
+
=

für

24,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„..tragisch..“

Daniela Perhalt, Thalia-Buchhandlung Gmunden

..wie Ereignisse zu Geheimnissen werden und mehrere Leben beeinflussen..

Spannend und unvorhersehbar wie ein Krimi!
Sehr, sehr gutes Buch!!

Bitte lesen!!
..wie Ereignisse zu Geheimnissen werden und mehrere Leben beeinflussen..

Spannend und unvorhersehbar wie ein Krimi!
Sehr, sehr gutes Buch!!

Bitte lesen!!

„sehr spannend“

Edith Berger, Thalia-Buchhandlung Graz

Als Caroline bei einem Auslandseinsatz in Afghanistan ums Leben kommt, fällt Michael ins Bodenlose. Es ist erst ein paar Wochen her, seit sie jungverheiratet in dieses idyllische Haus auf dem Land gezogen sind. Caroline war Journalistin. Natürlich wußte sie um die Gefährlichkeit dieses Auftrages. Es gelingt ihr, Michael von der Harmlosigkeit dieses Einsatzes zu überzeugen. Seit Michael einige Details um die Todesumstände seiner Frau und die ihrer Kollegen erfahren hat, ist er ein Getriebener. Unter allen Umständen muss er herausfinden, weshalb seine Frau getötet worden ist. Michael erträgt die Erinnerungen nicht, verkauft das gerade erst bezogene Haus und zieht nach London. Schon am ersten Tag begegnet er Josh, der ihm prompt behilflich ist, seine Habseligkeiten in seine Wohnung zu bringen. Josh wohnt mit seiner Frau Samantha und den zwei Töchtern im Nebenhaus. Die Nelsons nehmen Michael fürsorglich in ihren Familienverband auf und er wird ein enger Freund der Familie. Als Michael eines Tages seinen, an Josh verborgten Schraubenzieher zurückholen möchte, setzt er ohne Absicht eine Kette von Ereignissen in Bewegung. Er findet die Hintertür halb offen stehend. In dem Gefühl dass etwas nicht stimmt, betritt er das augenscheinlich leere Haus......
Sehr spannende Leselektüre
Als Caroline bei einem Auslandseinsatz in Afghanistan ums Leben kommt, fällt Michael ins Bodenlose. Es ist erst ein paar Wochen her, seit sie jungverheiratet in dieses idyllische Haus auf dem Land gezogen sind. Caroline war Journalistin. Natürlich wußte sie um die Gefährlichkeit dieses Auftrages. Es gelingt ihr, Michael von der Harmlosigkeit dieses Einsatzes zu überzeugen. Seit Michael einige Details um die Todesumstände seiner Frau und die ihrer Kollegen erfahren hat, ist er ein Getriebener. Unter allen Umständen muss er herausfinden, weshalb seine Frau getötet worden ist. Michael erträgt die Erinnerungen nicht, verkauft das gerade erst bezogene Haus und zieht nach London. Schon am ersten Tag begegnet er Josh, der ihm prompt behilflich ist, seine Habseligkeiten in seine Wohnung zu bringen. Josh wohnt mit seiner Frau Samantha und den zwei Töchtern im Nebenhaus. Die Nelsons nehmen Michael fürsorglich in ihren Familienverband auf und er wird ein enger Freund der Familie. Als Michael eines Tages seinen, an Josh verborgten Schraubenzieher zurückholen möchte, setzt er ohne Absicht eine Kette von Ereignissen in Bewegung. Er findet die Hintertür halb offen stehend. In dem Gefühl dass etwas nicht stimmt, betritt er das augenscheinlich leere Haus......
Sehr spannende Leselektüre

„Gute Story ausbaufähig verpackt“

Sabrina Reiter, Thalia-Buchhandlung Wien, Donauzentrum

Owen Sheers "I Saw a Man" behandelt Themen wie Verlust, Trauer und die Last von Geheimnissen.

Nach dem Tod seiner Frau zieht Michael aus dem gemeinsamen Cottage in Wales in die anonyme Großstadt London. Dort macht er schon bald die Bekanntschaft seiner Nachbarn, bei welchen er fast sofort wie selbstverständlich ein- und ausgeht. Eines verhängnisvollen Nachmittags jedoch ändert sich ihr aller Leben schlagartig, denn Michael wird ungewollt Zeuge einer schrecklichen Tragödie...

"I Saw a Man" ist für mich schwierig zu bewerten, da ich die Thematik sehr schätze, den Aufbau der Geschichte aber sehr langweilig finde. Die ersten 150 Seiten sind sehr frustrierend zu lesen, da - meiner Meinung nach - einfach nichts passiert und jeder Spannungsaufbau ohne zum Punkt zu kommen abrupt endet. Erst nach der ersten Hälfte erfährt man, was den eigentlich passiert ist, was für etwa 50 Seiten interessant ist, bevor das Ganze wieder abflacht.

Dieses Buch empfehle ich LeserInnen, die gerne über die emotionalen Folgen von Verlust, Schuld und Geheimnissen lesen.
Owen Sheers "I Saw a Man" behandelt Themen wie Verlust, Trauer und die Last von Geheimnissen.

Nach dem Tod seiner Frau zieht Michael aus dem gemeinsamen Cottage in Wales in die anonyme Großstadt London. Dort macht er schon bald die Bekanntschaft seiner Nachbarn, bei welchen er fast sofort wie selbstverständlich ein- und ausgeht. Eines verhängnisvollen Nachmittags jedoch ändert sich ihr aller Leben schlagartig, denn Michael wird ungewollt Zeuge einer schrecklichen Tragödie...

"I Saw a Man" ist für mich schwierig zu bewerten, da ich die Thematik sehr schätze, den Aufbau der Geschichte aber sehr langweilig finde. Die ersten 150 Seiten sind sehr frustrierend zu lesen, da - meiner Meinung nach - einfach nichts passiert und jeder Spannungsaufbau ohne zum Punkt zu kommen abrupt endet. Erst nach der ersten Hälfte erfährt man, was den eigentlich passiert ist, was für etwa 50 Seiten interessant ist, bevor das Ganze wieder abflacht.

Dieses Buch empfehle ich LeserInnen, die gerne über die emotionalen Folgen von Verlust, Schuld und Geheimnissen lesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
52 Bewertungen
Übersicht
20
18
11
3
0

von einer Kundin/einem Kunden am 19.09.2018
Bewertet: anderes Format

Der Augenblick einer Entscheidung,die Verkettung unglücklicher Umstände verändern das Leben Michaels und seiner Freunde komplett.Man ist sofort gefangen in dieser Geschichte!

von einer Kundin/einem Kunden am 03.08.2018
Bewertet: anderes Format

Ein einziger kurzer Moment stellt das Leben von Michael Turner vollständig auf den Kopf und wir lesen fast atemlos, wie er mit den Folgen umgehen wird. Grandios erzählt.

von einer Kundin/einem Kunden am 28.06.2018
Bewertet: anderes Format

Eine tolle Mischung aus Roman und Thriller. Ohne Längen wird die Spannung bis zum Schluss gehalten. Was hat Michael gesehen? Kann man ihm wirklich trauen? Finden Sie es heraus!