Das Mondmädchen

Nominiert für den Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis 2015

Mehrnousch Zaeri-Esfahani

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,90
15,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

In einem unbekannten Kaiserreich lebt das kleine Mädchen Mahtab mit seiner Familie. Es besitzt magische Kräfte und versteht sogar die Sprache der Katzen. Als in ihrem Land 'die Blutrote' an die Macht kommt und die Menschen terrorisiert, flieht die Familie in einer abenteuerlichen Reise vom Morgenland ins Abendland. Doch Mahtab ist nie verloren und findet Trost und Hilfe in der Wärme ihrer Familie und dem fantastischen Land Athabasca, das sie in sich trägt. Jeder realen Beschreibung folgt eine Sequenz in der inneren Welt, bis sich Realität und Traum vermischen und etwas Unglaubliches passiert.

Geboren 1974 im Iran, flieht Mehrnousch Zaeri-Esfahani 1985 mit ihrer Familie über die Türkei nach Deutschland. Nach dem Studium arbeitet die Sozialpädagogin mit Flüchtlingen und in der Flüchtlingshilfe und engagiert sich im Arbeitskreis Asyl. 2002 gewinnt sie für ihr Spiel 'Asylopoly' den Demokratiepreis des Deutschen Bundestages. Sie will Kindern durch Geschichten und Geschichte zeigen, dass sie mit ihren Nöten und Sorgen nicht allein sind und dass sie dafür Lösungen finden können, in erster Linie in sich selbst..
Mehrdad Zaeri kam im August 1970 in Isfahan/Iran auf die Welt. Als Kind bestand seine Welt aus der Leidenschaft für Spiele und den Ängsten vor dem Leben. Die Ängste hat er mittlerweile gut überwunden. Die Spielfreude ist geblieben. Mit vierzehn wanderte er mit seiner Familie zuerst in die Türkei und dann nach Deutschland aus. Nach dem Abitur beschloss Mehrdad Zaeri Künstler zu werden - ein Ziel, das er durch den Besuch einer Kunstakademie und Taxifahrernächte ohne Fahrgäste, aber mit einem Zeichenblock erreicht: Seine Kalenderreihe "Kuriose Gedenktage" (Büchergilde / duMont), seine Bühnenauftritte als Live-Artist und nicht zuletzt Buchveröffentlichungen wie die im Baobab Verlag sind bestes Zeugnis davon. Zu den Auftraggebern von Mehrdad Zaeri zählen Brigitte, der Knesebeck Verlag und das Stadttheater Heidelberg.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 144
Altersempfehlung 8 - 10 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 14.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86873-956-5
Verlag Knesebeck
Maße (L/B/H) 21,3/15,4/2 cm
Gewicht 332 g
Abbildungen 15 Schwarz-Weiß- Abbildungen
Illustrator Mehrdad Zaeri

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Ein Mädchen erzählt auf seine Weise über Flucht
von einer Kundin/einem Kunden am 29.07.2020

Die kleine Mahtab verlebt glückliche Tage mit ihrer Familie, bis diese vor einer bösen Königin fliehen muss. Begleitet von der Fee Pari helfen magische Schwäne Mahtabs Familie bei der beschwerlichen Reise in Sicherheit, um das sagenhafte Land Athabasca. Flucht, Angst und Krieg sind die Themen, die hinter der poetischen Erzählung... Die kleine Mahtab verlebt glückliche Tage mit ihrer Familie, bis diese vor einer bösen Königin fliehen muss. Begleitet von der Fee Pari helfen magische Schwäne Mahtabs Familie bei der beschwerlichen Reise in Sicherheit, um das sagenhafte Land Athabasca. Flucht, Angst und Krieg sind die Themen, die hinter der poetischen Erzählung des Mädchens verschleiert sind und immer dann fantastisch werden, wenn sie zu überwältigen drohen. Hinter der sagenhaften Erzählung verstecken sich die Strapazen einer Flucht mit all ihren Gefahren. Dennoch wirkt die Erzählung nicht bedrohlich, sondern märchenhaft mit bösen Königinnen, Feen und weißen Schwänen. Das Buch beherbergt nicht nur die fantasiereiche Geschichte um Mahtab, das Mondmädchen, sondern ist mit fantasievollen Illustrationen in schwarz-weiß geschmückt. Es kann uneingeschränkt empfohlen werden für jene, die ihren Kindern oder Schützlingen das Thema Flüchtlinge sanft nahebringen wollen.

Flucht und Phantasie
von einer Kundin/einem Kunden am 12.09.2016

Zuerst waren da die SW-Illustrationen dieses poetischen Flüchtlingsmärchens, die mich angesprochen hatten. Illustrator Mehrdad Zaeri hat die Geschichte seiner Schwester(die in Teilen natürlich auch seine eigene ist) kongenial umgesetzt. Realität und Phantasie vermengen sich und lassen den Leser Einblick nehmen in die Welt eines... Zuerst waren da die SW-Illustrationen dieses poetischen Flüchtlingsmärchens, die mich angesprochen hatten. Illustrator Mehrdad Zaeri hat die Geschichte seiner Schwester(die in Teilen natürlich auch seine eigene ist) kongenial umgesetzt. Realität und Phantasie vermengen sich und lassen den Leser Einblick nehmen in die Welt eines kleinen Mädchens, dass sich eines Tages auf der Flucht mit Schwester,zwei Brüdern und den Eltern durch gefährliche Siutionen und unbekannte Länder in eine neue Heimat befindet. Ursprünglich ist die kleine Mahtab(=Mädchen des Mondes) in einem Kaiserreich zu Hause, dessen böser Herrscher eines Tages von einer neuen Anführerin abgelöst wird. Aber die Herbeigesehnte verwandelt sich schnell in eine Diktatorin, die noch viel schlimmer ist als ihr Vorgänger.Während das Mädchen,dass die Sprache der Tiere versteht und den heimischen Garten liebt,von der bedrohlichen Situation nur bruchstückhaft erfährt,beschließen die Eltern die Flucht in ein sicheres Land.Alle Kinder dürfen nur ein Lieblingsteil mitnehmen und sie warten lange vergeblich auf den Fluchthelfer.... Weil Mahtab nicht wirklich begreift, warum sie ihre Heimat verlassen muss, erträumt sie sich ein fantastisches Land namens Athabasca, wohin sie auf Riesenschwänen reist und einer Fee mit blauen Haaren begegnet,die sie beschützt. Als die Familie schließlich in ihrem realen Zielland angekommen sind ,verabschiedet sich ihre Fee von Mahtab, um einem anderen Kind beizustehen.Da hat Mahtab aber durch das Erzählen der Märchen und Geschichten ihrer Familie und das Imaginieren Athabascas als Quelle ihrer innerer Kraft, Zuversicht gewonnen - sie wird eine neue Heimat für sich zu finden. Autorin und Bruder haben es geschafft, ihre eigene Geschichte in poetischer Abwandlung für Kinder zwischen 8 und 11 Jahren nachvollziehbar zu machen - eine gelungene Zusammenarbeit !


  • Artikelbild-0