>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Werke in 22 Bänden

Band 4: Korrektur

(4)

Korrektur erschien erstmals vor dreißig Jahren. Mit ihm erreicht Bernhards »Frühwerk« den Kulminationspunkt: Der Versuch des Erzählers, das Hauptwerk des durch Selbstmord früh aus dem Leben geschiedenen, in Cambridge lehrenden Österreichers mit Namen Roithamer zu korrigieren und zur Vollendung zu bringen, scheitert.

Portrait
Thomas Bernhard, 1931 in Heerlen (Niederlande) geboren, starb im Februar 1989 in Gmunden (Oberösterreich). Er zählt zu den bedeutendsten österreichischen Schriftstellern und wurde unter anderem 1970 mit dem Georg-Büchner-Preis und 1972 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Der Suhrkamp Verlag publiziert eine Werkausgabe in 22 Bänden.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Martin Huber, Wendelin Schmidt-Dengler
Seitenzahl 380
Erscheinungsdatum 23.05.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-41504-7
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 21,1/13,4/3 cm
Gewicht 482 g
Auflage 2. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
35,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Werke in 22 Bänden

Werke in 22 Bänden

von Thomas Bernhard
Buch (gebundene Ausgabe)
35,90
+
=
Nachglühen

Nachglühen

von Jan Böttcher
Buch (Taschenbuch)
9,20
+
=

für

45,10

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Skandal!
von einer Kundin/einem Kunden am 16.09.2010
Bewertet: Buch (gebunden)

Erstmals wird in dieser Ausgabe auf die aufsehenerregende "Erregung" eingegangen. Die Prozesslage, wie es dazu kam und wohin es führte. Ein Stück österreichische Literaturgeschichte.

Wien wie es leibt und lebt....
von Patrick Nagl aus Wien am 15.07.2010
Bewertet: Buch (gebunden)

Ein Werk Bernhards in dem sich wohl so einger Schauspieler wiedererkannte. Deshalb wurde nach dem Erscheinen der Roman sofort wieder eingezogen. Eine belustigende Erregung über eine Gesellschaft die etwas befremdend wirkt....