Warenkorb
 

>> Sichern Sie sich neuen Lesestoff - 3 kaufen, 2 bezahlen**

Das Buch der Nacht

Roman

All Souls Trilogy 3


Wenn die größte Gefahr eine Liebe hervorbringt, die stärker ist als das Leben selbst ...

Nach ihrer Zeitreise in das London Elisabeths der Ersten kehren Diana Bishop und Matthew Clairmont zurück in die Gegenwart, wo sie neue Herausforderungen, vor allem aber alte Feinde erwarten. In Sept-Tour, der Heimat von Matthews Ahnen, treffen sie aber auch endlich ihre Freunde und ihre Familien wieder. Außerdem werden sie mit einem tragischen Verlust konfrontiert, der besonders Diana sehr trifft. Die wahre Bedrohung für die Zukunft aber muss noch aufgedeckt werden, und dafür ist es von höchster Wichtigkeit, das Geheimnis um das verschollene Manuskript Ashmole 782 zu entschlüsseln und die fehlenden Seiten zu finden …

Portrait
Deborah Harkness ist Professorin für europäische Geschichte an der University of Southern California in Los Angeles. Für ihre wissenschaftlichen Arbeiten erhielt sie bereits mehrfach Stipendien und Auszeichnungen. Sie schreibt außerdem ein preisgekröntes Wein-Blog. Ihre »All-Souls«-Trilogie, bestehend aus den Romanen »Die Seelen der Nacht«, »Wo die Nacht beginnt« und »Das Buch der Nacht«, war ein großer internationaler Erfolg. Der erste Band ist für Sky verfilmt worden, die deutsche Fassung wird im Frühjahr 2019 ausgestrahlt. Auch die Verfilmungen von »Wo die Nacht beginnt« und »Das Buch der Nacht« sind bereits in Planung.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 768
Erscheinungsdatum 18.07.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7341-0049-9
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 18,9/12,6/4,2 cm
Gewicht 483 g
Originaltitel The Book of Life
Übersetzer Christoph Göhler
Verkaufsrang 1.060
Buch (Klappenbroschur)
Buch (Klappenbroschur)
10,30
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar, Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert, Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von All Souls Trilogy

  • Band 1

    32017586
    Die Seelen der Nacht
    von Deborah Harkness
    (83)
    Buch
    11,30
  • Band 2

    37822612
    Wo die Nacht beginnt
    von Deborah Harkness
    (52)
    Buch
    11,30
  • Band 3

    44253156
    Das Buch der Nacht
    von Deborah Harkness
    (27)
    Buch
    10,30
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

„Würdiger Abschluss“

Gregor Schwarzenbrunner, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

Aus dem London Elisabeth I. kehrt Diana Bishop mit ihrem Ehemann Matthew de Clairmont, in die Gegenwart zurück. Das freudige Wiedersehen wird durch den tragischen Verlust von Emily überschattet und auf dem Anwesen Sep Tours müssen sie sich nicht nur gegenüber der Kongregation behaupten, sondern auch Matthews Familie davon überzeugen, dass Philippe Diana als Schwiegertochter akzeptiert hat. Und schließlich wollen auch die Geheimnisse rund um das verschollene Manuskript Ashmole 782 gelüftet werden.

„Das Buch der Nacht” ist der krönende Abschluss der All Souls Trilogie und liest sich, genauso wie seine Vorgänger, nicht minder spannend. Fast zwei Jahre mussten die Leser von Deborah Harkness auf den abschließenden Roman warten und um den roten Faden der Geschichte, rund um Diana Bishop, Matthew Clairmont und dem Manuskript Ashmole 782 wieder aufzugreifen, hab ich meine Rezensionen der vorigen Bänder noch mal gelesen. Ich hatte so meine Zweifel, ob ich trotz der detailreichen Beschreibungen und der vielen Protagonisten, mich schnell in die Geschichte wieder einfinden würde. Dabei sind die Nebencharaktere ebenso einprägsam und genau gezeichnet, jeder von ihnen hat seinen ganz eigenen Charme, sodass meine anfängliche Skepsis völlig unangebracht war. Ich hab mich durchwegs gut unterhalten gefühlt und fand es dann ziemlich schade, dass die Erzählung mit diesem Roman zu Ende ging. Gerade die Kombination aus Geschichte, Fantasy und Wissenschaft, macht einen zusätzlichen Reiz aus. Man sollte sich auch die Homepage der Schriftstellerin ansehen, sie ist sehr informativ und liebevoll gestaltet. Deborah Harkness ist eigentlich Professorin europäischer Geschichte. Es würde mich freuen, wenn sie das Schreiben von Romanen nicht gänzlich aufgibt und wir vielleicht in ein oder zwei Jahren, wieder etwas von ihr lesen könnten.
Hier die richtige Reihenfolge der Romane auf Deutsch und Englisch:

1. Wo die Nacht beginnt (Shadow of Night)
2. Die Seelen der Nacht (A Discovery of Witches)
3. Das Buch der Nacht (The Book of Life)
Aus dem London Elisabeth I. kehrt Diana Bishop mit ihrem Ehemann Matthew de Clairmont, in die Gegenwart zurück. Das freudige Wiedersehen wird durch den tragischen Verlust von Emily überschattet und auf dem Anwesen Sep Tours müssen sie sich nicht nur gegenüber der Kongregation behaupten, sondern auch Matthews Familie davon überzeugen, dass Philippe Diana als Schwiegertochter akzeptiert hat. Und schließlich wollen auch die Geheimnisse rund um das verschollene Manuskript Ashmole 782 gelüftet werden.

„Das Buch der Nacht” ist der krönende Abschluss der All Souls Trilogie und liest sich, genauso wie seine Vorgänger, nicht minder spannend. Fast zwei Jahre mussten die Leser von Deborah Harkness auf den abschließenden Roman warten und um den roten Faden der Geschichte, rund um Diana Bishop, Matthew Clairmont und dem Manuskript Ashmole 782 wieder aufzugreifen, hab ich meine Rezensionen der vorigen Bänder noch mal gelesen. Ich hatte so meine Zweifel, ob ich trotz der detailreichen Beschreibungen und der vielen Protagonisten, mich schnell in die Geschichte wieder einfinden würde. Dabei sind die Nebencharaktere ebenso einprägsam und genau gezeichnet, jeder von ihnen hat seinen ganz eigenen Charme, sodass meine anfängliche Skepsis völlig unangebracht war. Ich hab mich durchwegs gut unterhalten gefühlt und fand es dann ziemlich schade, dass die Erzählung mit diesem Roman zu Ende ging. Gerade die Kombination aus Geschichte, Fantasy und Wissenschaft, macht einen zusätzlichen Reiz aus. Man sollte sich auch die Homepage der Schriftstellerin ansehen, sie ist sehr informativ und liebevoll gestaltet. Deborah Harkness ist eigentlich Professorin europäischer Geschichte. Es würde mich freuen, wenn sie das Schreiben von Romanen nicht gänzlich aufgibt und wir vielleicht in ein oder zwei Jahren, wieder etwas von ihr lesen könnten.
Hier die richtige Reihenfolge der Romane auf Deutsch und Englisch:

1. Wo die Nacht beginnt (Shadow of Night)
2. Die Seelen der Nacht (A Discovery of Witches)
3. Das Buch der Nacht (The Book of Life)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
23
2
1
0
1

von einer Kundin/einem Kunden am 12.12.2018
Bewertet: anderes Format

Ich hatte vom Ende ein bisschen mehr erwartet, der Aufbau der Story war so unglaublich verzweigt, da kam das Ende leider viel zu schnell. Trotz dessen eine fantastische Trilogie.

von einer Kundin/einem Kunden am 03.07.2018
Bewertet: anderes Format

Toller letzter Band der Reihe, der die Geschichte sinnig abschließt. So gefällt auch mir Fantasy und weckt Erinnerungen an eine Jugend zwischen Twilight und der Edelstein Reihe.

Wirklich spannend
von MaInBo aus Bremen am 11.02.2018

Wenn man die ersten beiden Bänder gelesen hat, will man natürlich wissen, wie es zu Ende geht und das scheint auch bei der Autorin so gewesen zu sein. Das Buch ist nicht mehr so flüssig geschrieben, wie die ersten Beiden. Es sind viele Füllseiten eingebaut und in den einzelnen... Wenn man die ersten beiden Bänder gelesen hat, will man natürlich wissen, wie es zu Ende geht und das scheint auch bei der Autorin so gewesen zu sein. Das Buch ist nicht mehr so flüssig geschrieben, wie die ersten Beiden. Es sind viele Füllseiten eingebaut und in den einzelnen Kapitel wird viel in der Zeit gesprungen. Die Geschichte hat wenige Höhepunkte oder Action. Das Schöne ist, dass man deutlich die Entwicklung von Diana erkennen kann. Sie ist von der schüchternen Historikerin aus dem ersten Teil zu einer mutigen Hexe und liebevollen Mutter geworden. Sie weiß was sie machen muss um ihren Mann und ihre Kinder zu beschützen. Bei Matthew ist es eher anders rum. Zwischenzeitlich hatte ich das Gefühl er würde sich zurück entwickeln bzw. verrückt werden. Dadurch, dass die Geschichte nur noch ein Ende finden musste, ist es schwer dran zu bleiben. Ich freue mich für Diana und Matthew, das am Ende doch alles gut geworden ist, aber dadurch, dass die Story so flach endet, werde ich die Serie wohl nicht noch einmal lesen.