Warenkorb
 

Jagdtrip

Roman. Deutsche Erstausgabe

Lee ist lebend aus dem Krieg zurückgekehrt, doch er ist ein anderer Mensch geworden. Die Erinnerung verfolgt ihn in seinen Träumen. Er lebt zurückgezogen tief in einem Wald und meidet den Kontakt zu Menschen. Aber heute ist er nicht allein. Eine Gruppe Camper ist in seine zerbrechliche Welt eingedrungen. Er hört ihre Stimmen, beobachtet ihr Lager. Mit einem Mal ist der Krieg zurück. Und Lees Besucher müssen um ihr Leben kämpfen ...

Portrait
Ketchum, Jack
Jack Ketchum ist das Pseudonym des ehemaligen Schauspielers, Lehrers, Literaturagenten und Holzverkäufers Dallas Mayr. Er gilt heute als einer der absoluten Meister des Horror-Genres. 2011 wurde er zum Grand Master der World Horror Convention ernannt. Er erhielt fünfmal den Bram Stoker Award, sowie 2015 den Lifetime Achievement Award der Horror Writers Association.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 13.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-67706-7
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18,5/11,6/3,2 cm
Gewicht 302 g
Originaltitel Cover
Übersetzer Urban Hofstetter
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,30
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
0
5
2
2
0

von einer Kundin/einem Kunden am 12.09.2018
Bewertet: anderes Format

Wenn ein gebrochener Mensch zum Mörder wird. Spannend und auch erschütternd, dieser Krimi von Jack Ketchum.

Kein Horror ....eher Langweile pur !
von einer Kundin/einem Kunden aus Rommerskirchen am 01.04.2017

Wer hier Horror erwartet wird gnadenlos enttäuscht ! Die Handlung ist öde , voraussehbar und nicht originell. Der Roman bietet nichts wirklich Neues. Alles schon dagewesen und das auch noch weitaus besser. Da fragt man sich bisweilen warum dieser Roman unter Horrorromanen so angepriesen wird !? Klares "Finger weg !!" für alle... Wer hier Horror erwartet wird gnadenlos enttäuscht ! Die Handlung ist öde , voraussehbar und nicht originell. Der Roman bietet nichts wirklich Neues. Alles schon dagewesen und das auch noch weitaus besser. Da fragt man sich bisweilen warum dieser Roman unter Horrorromanen so angepriesen wird !? Klares "Finger weg !!" für alle Horrorfans !!!!!!

Wieder im Krieg!
von einer Kundin/einem Kunden am 04.08.2016

Lee ist Vietnam-Veteran. Körperlich zwar unversehrt, aber vom Krieg traumatisiert, hat er Angst zu einer Gefahr für andere Menschen zu werden und zieht sich darum in die Wälder zurück. Doch dann kommen Camper in diesen Teil des Waldes und plötzlich ist Lee wieder im Krieg... Jack Ketchum hat sich mit seinen Romanen an in die ... Lee ist Vietnam-Veteran. Körperlich zwar unversehrt, aber vom Krieg traumatisiert, hat er Angst zu einer Gefahr für andere Menschen zu werden und zieht sich darum in die Wälder zurück. Doch dann kommen Camper in diesen Teil des Waldes und plötzlich ist Lee wieder im Krieg... Jack Ketchum hat sich mit seinen Romanen an in die erste Liga der amerikanischen Horror-Autoren gearbeitet und dank dem Verlag "Heyne Hardcore" kann man viele seiner Werke nun schon als ungekürzte Veröffentlichung in den Händen halten. "Jagdtrip" wurde bereits 1987 in den USA veröffentlicht, hat es aber nun erst auf den deutschen Markt geschafft. Wie fast niemand sonst versteht es Ketchum den Horror in den total normalen Alltag einfallen zu lassen und das Grauen greifbar zu machen. Die Nähe zur Realität ist es, was diesen Roman ausmacht und beim Lesen eine Gänsehaut hervorruft. Ketchum treibt den Leser durch den Roman, zuerst schleichend, doch dann immer schneller, direkt auf das blutige Finale zu. Wer sich von expliziten Darstellungen nicht abschrecken lässt, wird hier auf jeden Fall bedient. Der Anfang erscheint recht langatmig, aber genau dadurch bekommt der Roman eine psychologische Tiefe und verkommt nicht zu einer langweiligen Darstellung sinnloser Gewalt. Es ist nicht nur ein blutiger Horror-Thriller, sondern geht einen Schritt weiter. Für mich war es ein absolut lesenswerter, extrem spannender und blutiger Horrortrip in die Abgründe der menschlichen Psyche!