>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Die Steinheilerin

(7)
Freising im Jahr 1590. Eine Hexenverfolgungswelle versetzt die Stadt in Angst und Schrecken und macht auch vor der jungen Heilerin Gret nicht halt. Mit den wertvollen Heilsteinen ihrer Lehrmeisterin im Gepäck, entrinnt das Mädchen nur knapp einer Gefangennahme. Sie flieht mit ihrem Freund Jacob und gerät dabei in die Fänge von Wegelagerern. Doch das bleibt nicht ihre einzige Sorge: Auch ein rachsüchtiger Kaufmannssohn heftet sich an ihre Fersen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 348 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.11.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783959914451
Verlag Drachenmond Verlag
Dateigröße 1207 KB
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die Steinheilerin

Die Steinheilerin

von Elke Thomazo
eBook
4,99
+
=
Joli Rouge

Joli Rouge

von Alexandra Fischer
eBook
4,99
+
=

für

9,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
1
6
0
0
0

Die Steinheilerin
von AndFe1 am 07.07.2016
Bewertet: Taschenbuch

Klappentext: Freising im Jahr 1590. Eine Hexenverfolgungswelle versetzt die Stadt in Angst und Schrecken und macht auch vor der jungen Heilerin Gret nicht halt. Mit den wertvollen Heilsteinen ihrer Lehrmeisterin im Gepäck, entrinnt das Mädchen nur knapp einer Gefangennahme. Sie flieht mit ihrem Freund Jacob und gerät dabei in die... Klappentext: Freising im Jahr 1590. Eine Hexenverfolgungswelle versetzt die Stadt in Angst und Schrecken und macht auch vor der jungen Heilerin Gret nicht halt. Mit den wertvollen Heilsteinen ihrer Lehrmeisterin im Gepäck, entrinnt das Mädchen nur knapp einer Gefangennahme. Sie flieht mit ihrem Freund Jacob und gerät dabei in die Fänge von Wegelagerern. Dann heftet sich auch noch ein rachsüchtiger Kaufmannssohn an ihre Fersen. Doch Gret trotzt auf ihrer abenteuerlichen Flucht ins Ungewisse allen Widrigkeiten und findet ihren Weg. Meine Meinung: Mir hat das Buch gut gefallen, besonders in Verbindung mit den Heilsteinen. Ich bin gut in die Geschichte rein gekommen und alles ist sehr bildlich beschrieben. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die Personen sind gut beschrieben, nur mit Gret hatte ich teilweise Probleme, da sie mir zu naiv und teilweise unbelehrbar dargestellt wird. Insgesamt ist die Geschichte fesselnd geschrieben und ich konnte das Buch fast nicht aus der Hand legen.

Die Steinheilerin
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchengladbach am 06.07.2016
Bewertet: Taschenbuch

Freising um 1950 . Es ist die Zeit der schweren Stürme die ganzen Stadtteile schweren Schaden zufügt . Eine Zeit in der das übel schnell gefunden wird . Hexen sind am Werk und so beginnt die große Welle der Verfolgung und des Verbrennens . Gret die Tochter eines Schusters ist schon seit längerem... Freising um 1950 . Es ist die Zeit der schweren Stürme die ganzen Stadtteile schweren Schaden zufügt . Eine Zeit in der das übel schnell gefunden wird . Hexen sind am Werk und so beginnt die große Welle der Verfolgung und des Verbrennens . Gret die Tochter eines Schusters ist schon seit längerem in der Ausbildung der ansässigen Hebamme . Doch dann wird diese eines Tages der Hexerei beschuldigt und verhaftet . Gret versucht alles um deren Verurteilung zu verhindern und gerät so schnell auch auf die Liste der Verdächtigen als sie den Sohn des Kaufmanns verärgert . Ihre einzige Möglichkeit ist die Flucht ,und so beginnt eine Reise mit der Hoffnung auf ein neues Leben in einer anderen Stadt ...... Zum Buch : Die Steinheilerin ist ein schöner historisch angehauchter Roman . Er lässt sich flüssig und leicht lesen . Die Protagonisten haben mir gut gefallen da jeder so seinen eigenen Kopf hatte . Vor allem Gret die Teils sehr unbedacht und auch immer wieder impulsiv handelte mochte ich aufgrund dessen . Bedenkt man ihr alter und die Begebenheiten wirkt dies sehr authentisch . Auch vom zeitlichen Geschehen und den Beschreibungen passte für mich hier alles gut in die Geschichte so das ich mich schnell ins Buch einfinden konnte . Es zeigt die Realität dieser Zeit , wirkt dabei aber nicht so brutal wie manch andere Bücher ,was mir persönlich in dieser Form gut gefallen hat Mir hat es Spaß gemacht dieses Buch zu lesen und kann es so auch weiterempfehlen

Die Kraft der Steine
von einer Kundin/einem Kunden aus Borken am 29.06.2016
Bewertet: Taschenbuch

Ein unterhaltsamer historischer Roman aus der Zeit der Hexenverfolgung. Gret, die Tochter eines Schumachers, begleitet die Hebamme Brigitta bei Ihren Einsätzen als Geburtshelferin und Heilerin. Die besondere Thrapie, die die Hebamme bei ihren Patienten anendet ist die Kraft der Steine. Sie lehr Gret, was es mit den steinen auf sich... Ein unterhaltsamer historischer Roman aus der Zeit der Hexenverfolgung. Gret, die Tochter eines Schumachers, begleitet die Hebamme Brigitta bei Ihren Einsätzen als Geburtshelferin und Heilerin. Die besondere Thrapie, die die Hebamme bei ihren Patienten anendet ist die Kraft der Steine. Sie lehr Gret, was es mit den steinen auf sich hat und wie sie sie heilend einsetzen kann. Gret ist völlig fasziniert von der herzensguten Hebamme und verbringt möglichst viel Zeit mit ihr, um sich ebenfalls die Heilkünste anzueignen. In Freising werden zu dieser Zeit die Rufe nach einer Hexenverfolgung immer lautr, so dass der Stadtrichter sich die Hilfe eines Scharfrichters bedient. Es werden mehrere Frauen des Strafbestandes der Hexerei beschuldigt und eingekerkert, um unter Folterungen den Vorwurf zu bestätigen. Unter den Gefangenen befindet sich auch Brigitta, gibt es noch Hoffnung für Sie? Wird es Gret gelingen sie aus den Fängen des Scharfrichters zu befreien? Ein spannender Wettlauf mit der Zeit beginnt... Elke Thomaszo gelingt es mit ihrem bildreichen und lebendigen Schreibstil den Leser schnell in die damalige Zeit zu versetzen. Sie erzählt gerade den Umstand der Hexenverfolgung authentisch und gut recherchiert. Die Protagonisten des Romans werden gut beschrieben und Sympathiepunkte sind schnell vergeben, jedoch fehlt den Charakteren manchmal ein wenig Tiefgang. Die Geschichte der Steinheilerin ist sehr gut zu verfolgen und spannend erzählt. Aufgrund der Abenteuer, die die Hauptprotagonisten erleben, kommen niemals wirkliche Hänger auf und der angenehm zu lesende Text erhöht den Unterhaltungswert des Buches. Im Finale steigen Spannung und Dramtik, das Ende kommt mir allerdings doch ein wenig zu aprupt und einfach. Zudem lässt es mich mit der Frage zurück, ob es noch eine Fortsetzung geben wird. Insgesamt fühlte ich mich mit "Die Steinheilerin" von Elke Thomaszo gut unterhalten, so dass ich das Buch trotz kleinerer Verbesserungsvorschläge weiterempfehlen möchte und mit 4 von 5 Sternen bewerte,