Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Das Versprechen der australischen Schwestern

Roman

Die Australien Saga Band 3

Schicksalhafte Jahre zwischen Sydney und Hamburg.
Drei Schwestern, zwei Kontinente: Jede der drei ist ihren Weg gegangen. Elsa arbeitet in Sydney, Mina hat nach Jahren endlich ihren heimlichen Verlobten William geheiratet, und Carola lebt glücklich mit Werner in Hamburg. Doch dann ist ihr aller Glück in Gefahr: Nicht nur ein Todesfall erschüttert die Familie in ihren Grundfesten, sondern es bricht auch der Erste Weltkrieg aus. Plötzlich leben Carola, Elsa und Mina in verfeindeten Ländern. Wird das Band, das die drei Schwestern zusammenhält, stärker sein als die Schatten des Krieges?
Das bewegende Leben der australischen Schwestern zwischen Krieg und Frieden.
Portrait
Ulrike Renk, 1967 in Detmold geboren, studierte in Aachen Anglistik, Soziologie und Literaturwissenschaften.§Heute lebt sie mir ihrer Familie am Niederrhein.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 608 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.06.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783841210777
Verlag Aufbau
Dateigröße 2486 KB
Verkaufsrang 1515
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Australien Saga

  • Band 1

    37922451
    Die Australierin
    von Ulrike Renk
    (45)
    eBook
    9,99
  • Band 2

    41774987
    Die australischen Schwestern
    von Ulrike Renk
    (29)
    eBook
    9,99
  • Band 3

    44191114
    Das Versprechen der australischen Schwestern
    von Ulrike Renk
    (30)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
22
6
2
0
0

Ende einer tollen Familiengeschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 30.01.2020

"Das Versprechen der australischen Schwestern" ist der dritte und letzte Teil der Familiensaga der Familien Lessing und te Kloot. Sie erzählt das Leben der drei Schwestern Elsa, Mina und Carola als Erwachsene. Elsa arbeitet in Sydney, Mina hat endlich ihren heimlichen Verlobten William geheiratet und Carola lebt glücklich mit i... "Das Versprechen der australischen Schwestern" ist der dritte und letzte Teil der Familiensaga der Familien Lessing und te Kloot. Sie erzählt das Leben der drei Schwestern Elsa, Mina und Carola als Erwachsene. Elsa arbeitet in Sydney, Mina hat endlich ihren heimlichen Verlobten William geheiratet und Carola lebt glücklich mit ihrem Mann Werner in Hamburg. Doch dann bricht der erste Weltkrieg aus. Die Schwestern leben plötzlich in verfeindeten Ländern, ein Todesfall erschüttert die Familie .... Wird diese auseinanderbrechen oder ist das Band, was die Schwestern zusammen hält, stärker als der Schatten des Krieges und der Schicksalsschläge? Wie geht es nach dem Krieg weiter? Wird es doch noch ein Wiedersehen der Schwestern geben? Auch der dritte Teil ist wieder sehr gut gelungen. Ulrike Renk hat mich wieder fest in ihren Bann gezogen und es fiel mir schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Persönlich empfehle ich die beiden ersten Bände vorab zu lesen, um besser die Familienbeziehungen nachvollziehen zu können. Auch würde man auf tolle Unterhaltung verzichten. Eine rundum gelungene Geschichte und auf alle Fälle eine Leseempfehlung.

das versprechen der australischen Schwestern
von einer Kundin/einem Kunden aus Heidesee am 13.01.2020

dieses Buch hat sich sehr gut gelesen. kann man nur weiter empfehlen. Vielleicht hole ich mir noch die zwei anderen Bände.

Gelungener Abschluss der Trilogie
von einer Kundin/einem Kunden aus Oranienburg am 12.01.2020

Vermisste ich im zweiten Band noch, dass die Geburt von Emilias erstem Urenkelkind nur am Rande erwähnt wurde, so hat die Autorin mich in dieser Hinsicht wieder „ausgesöhnt“. Der dritte Teil deckt sich nämlich zeitlich mit den Handlungen im zweiten. Das finde ich sehr geschickt. So kann der Leser gleich auf ihm Bekannten zurückg... Vermisste ich im zweiten Band noch, dass die Geburt von Emilias erstem Urenkelkind nur am Rande erwähnt wurde, so hat die Autorin mich in dieser Hinsicht wieder „ausgesöhnt“. Der dritte Teil deckt sich nämlich zeitlich mit den Handlungen im zweiten. Das finde ich sehr geschickt. So kann der Leser gleich auf ihm Bekannten zurückgreifen und ist in der Handlung sofort wieder drin. Eines möchte ich hier anmerken: Man sollte alle Teile unbedingt in Reihenfolge lesen, sonst fällt wegen der sehr großen Familie Lessing und dem Rückbezug auf bereits Geschehenes das Verstehen der Handlung sehr schwer. Wieder einmal ist es Emilia, die auch weiter das Familien-Zepter in der Hand hält, an die man sich wendet, wenn man einen Ratschlag braucht, die immer ein offenes Ohr hat, die Zwistigkeiten schlichtet. Welch großes Herz Emilia hat zeigt sich auch darin, dass sie die Lebens-und Arbeitsweise der Aborigines toleriert und sie deshalb nicht ablehnt. Überhaupt fand ich die Ausführungen zu den Ureinwohnern Australiens sehr interessant, wenn auch gleichzeitig sehr traurig. Mir ging es beim Lesen aber auch wie Elsa – ich habe ihre Deutungen zu den Traumpfaden nicht wirklich verstanden. Was mich beim Lesen sehr traurig gemacht hat ist, dass Emilia nun mit über 80 Jahren immer mehr an Kraft verliert, Einschränkungen körperlicher Art hinnehmen muss. Aber das ist halt der Lauf des Lebens. Ulrike Renk hat unseren Umgang mit Trauer ganz wunderbar gefühlvoll im Buch ausgedrückt. Emilia hatte dazu beim Tod ihres geliebten Mannes Carl folgende Worte gefunden: „.. um den Toten.. muss man nicht weinen – er leidet nicht mehr… So ist es doch nur das eigene Gefühl, die Trauer um einen selbst, die uns zum Weinen bringt.“ Ich denke, da ist viel Wahres dran. Emilia hatte ja ein reiches (nicht geldlich gemeint) Leben, musste schon viele Verluste innerhalb der Familie verkraften. Irgendwann wird man dann auch müde und aus einer starken Frau wird eine, die sich jetzt auf die Stärke ihrer Familie angewiesen ist. Mich hat dieser 3. Teil wieder sehr berührt, mir kurzweilige Lese-Stunden bereitet. Darum gibt es von mir auch 5 Lese-Sterne und eine 100%ige Leseempfehlung.