>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Ein Monster kommt selten allein

Roman

Monsterjäger 3

(6)
Earl Harbinger ist jahrhundertealt - doch man sieht es ihm nicht an. Harbinger ist ein Werwolf und, wie die Ironie es will, Anführer und bester Jäger der Geheimorganisation Monster Hunter International.
Er hat es geschafft, seinen Fluch in eine Tugend zu verwandeln, und kämpft auf der Seite der Guten.
Das kann man aber leider nicht von jedem Übernatürlichen behaupten, und so steht Harbinger bald einem Werwolf gegenüber, der nur eins im Sinn hat: möglichst viele Anhänger um sich zu scharen und die Menschheit auszulöschen ...
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein
Seitenzahl 543 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783732523337
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 641 KB
Übersetzer Michael Krug
Verkaufsrang 13.507
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Ein Monster kommt selten allein

Ein Monster kommt selten allein

von Larry Correia
eBook
11,99
+
=
Der Club der toten Monster

Der Club der toten Monster

von Larry Correia
(6)
eBook
11,99
+
=

für

23,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Monsterjäger

  • Band 1

    39078741
    Die Monster, die ich rief
    von Larry Correia
    (18)
    eBook
    7,99
  • Band 2

    42379037
    Der Club der toten Monster
    von Larry Correia
    (6)
    eBook
    11,99
  • Band 3

    44185313
    Ein Monster kommt selten allein
    von Larry Correia
    eBook
    11,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    45289297
    Monster sehen und sterben
    von Larry Correia
    (2)
    eBook
    11,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Monster Hunter International 3“

Gregor Schwarzenbrunner, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

Im dritten Teil der sehr rasanten und spannenden Geschichte rund um die Monster Hunter International Crew geht es diesmal um Earl Harbinger und seinem Geheimnis ein Werwolf zu sein. Vor fast einem Jahrhundert wurde er verflucht und als er erfährt, dass einer seiner ältesten Feinde, ein sehr, sehr bösartiger Werwolf, der unteranderem einmal für den KGB arbeitete, in abgelegenen Wäldern von Michigan aufgetaucht ist, macht er sich auf den Weg, einige unerledigte Angelegenheiten zu klären. Die Angelegenheiten erweisen sich als schwieriger als zuerst gedacht, allerdings ist auch Harbinger einer von der zähen Sorte...

Der dritte Teil der Monster Hunter International Reihe ist sehr erfrischend, dass liegt wohl auch daran, dass hier die Geschichte nicht aus der Sicht von Owen Pitt erzählt wird, sondern sein Chef Earl Harbinger im Mittelpunkt steht. Diese Form der Erzählung mag ich besonders, eben weil es oft den einen oder anderen Nebencharakter gut beleuchtet und die Geschichte, deren Hauptziel ist mit großen Waffen, größere Feinde, meist diverse Monster, zur Strecke zu bringen. In diesem Fall ist es ein verrückter und böser Werwolf, der sich ihm in den Weg stellt. Ansonsten bleibt sich Larry Correia treu und bietet dem geneigten Leser eine Menge an Waffenfeuer und geballter Spannung.
Im dritten Teil der sehr rasanten und spannenden Geschichte rund um die Monster Hunter International Crew geht es diesmal um Earl Harbinger und seinem Geheimnis ein Werwolf zu sein. Vor fast einem Jahrhundert wurde er verflucht und als er erfährt, dass einer seiner ältesten Feinde, ein sehr, sehr bösartiger Werwolf, der unteranderem einmal für den KGB arbeitete, in abgelegenen Wäldern von Michigan aufgetaucht ist, macht er sich auf den Weg, einige unerledigte Angelegenheiten zu klären. Die Angelegenheiten erweisen sich als schwieriger als zuerst gedacht, allerdings ist auch Harbinger einer von der zähen Sorte...

Der dritte Teil der Monster Hunter International Reihe ist sehr erfrischend, dass liegt wohl auch daran, dass hier die Geschichte nicht aus der Sicht von Owen Pitt erzählt wird, sondern sein Chef Earl Harbinger im Mittelpunkt steht. Diese Form der Erzählung mag ich besonders, eben weil es oft den einen oder anderen Nebencharakter gut beleuchtet und die Geschichte, deren Hauptziel ist mit großen Waffen, größere Feinde, meist diverse Monster, zur Strecke zu bringen. In diesem Fall ist es ein verrückter und böser Werwolf, der sich ihm in den Weg stellt. Ansonsten bleibt sich Larry Correia treu und bietet dem geneigten Leser eine Menge an Waffenfeuer und geballter Spannung.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Er ist Jahrhunderte alt,
von einer Kundin/einem Kunden am 11.04.2018
Bewertet: Paperback

doch dass sieht man dem besten Monsterjäger und Chef von MHI (Monster Hunter International) nicht an. Er ist ein Werwolf, doch anderes als seine Artgenossen hat er seinen Fluch in eine Tugend verwandelt. Leider lässt sich dies nicht von allen Mitgliedern seiner Spezies behaupten. Und so findet Earl sich in... doch dass sieht man dem besten Monsterjäger und Chef von MHI (Monster Hunter International) nicht an. Er ist ein Werwolf, doch anderes als seine Artgenossen hat er seinen Fluch in eine Tugend verwandelt. Leider lässt sich dies nicht von allen Mitgliedern seiner Spezies behaupten. Und so findet Earl sich in einem kleinen Provinznest irgendwo im Nirgendwo wieder und muss einer drohenden Werwolfinvasion Einhalt gebieten.... nicht so einfach, wenn Einem die Kräfte genommen wurde. Der dritte Band der MHI Reihe und diesmal ohne Owen Pitt. Geht nicht? Geht doch! Und tzwar genau so actiongeladen und furios wie die Vorgängerbände.

von einer Kundin/einem Kunden aus Ulm am 16.05.2017
Bewertet: anderes Format

Ausnahmsweise ist nicht Owen Pitt unser Protagonist, sondern der knallharte MHI Chef Earl Harbinger, den wir somit endlich näher kennenlernen. Gelungen und äußerst actiongeladen!

von einer Kundin/einem Kunden am 01.05.2017
Bewertet: anderes Format

Ein Solo-Auftritt für Harbinger, jede Menge Werwölfe und ein toller dritter Teil. Selten habe ich Bücher gelesen, bei denen mir ein entsprechender Film so klar vor Augen war. Topp!