Warenkorb
 

Bestimmt wird alles gut

Dtsch.-Arab.

Früher haben Rahaf und Hassan in der syrischen Stadt Homs gewohnt und es schön gehabt. Aber dann kamen immer öfter die Flugzeuge und man musste immerzu Angst haben. Da haben die Eltern beschlossen wegzugehen in ein anderes Land. Wie sie über Ägypten in einem viel zu kleinen Schiff nach Italien gereist sind und von dort weiter nach Deutschland – das alles hat sich Kirsten Boie von Rahaf und Hassan erzählen lassen und erzählt es uns weiter. Auch von einer schimpfenden Frau im Zug und einem freundlichen Schaffner. Und von Emma, die in der neuen Schule Rahafs Freundin wird.
Wir bringen diese bewegende Geschichte zweisprachig heraus, damit viele
Flüchtlingskinder sie in ihrer Sprache lesen können. Außerdem hilft ein kleiner
Sprachführer im Anhang beim Deutsch- und Arabisch-Lernen. Jan Bircks
Bilder begleiten den knappen Text auf eindrückliche und warmherzige Weise.

Ein schweres und brisantes Thema, eine wohltuende Geschichte, ein schönes Buch
Portrait
Kirsten Boie, eine der renommiertesten deutschen Autorinnen des modernen Kinder- und Jugendromans, wurde 1950 in Hamburg geboren, wo sie noch heute mit ihrer Familie lebt. Sie promovierte in Literaturwissenschaft und arbeitete als Lehrerin. 1985 erschien ihr erstes Buch und wurde ein beispielloser Erfolg. Inzwischen sind von Kirsten Boie zahlreiche Bücher erschienen und in viele Sprachen übersetzt worden. Neben Kinder- und Jugendbüchern schreibt sie auch kleinere Drehbücher fürs Kinderfernsehen, Vorträge und Aufsätze zu verschienen Aspekten der Kinder- und Jugendliteratur und sie bereist im Auftrag des Goethe-Institutes das europäische und nicht-europäische Ausland. 2007 erhielt Kirsten Boie den Deutschen Jugendliteraturpreis für ihr Lebenswerk sowie 2008 den "Goßen Preis" der Bayerischen Sparkassenstiftung. 2011 wurde Kirsten Boie mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 48
Altersempfehlung 6 - 8
Erscheinungsdatum 22.01.2016
Sprache Arabisch, Deutsch
ISBN 978-3-95470-134-6
Verlag Klett Kinderbuch
Maße (L/B/H) 19,1/15,6/1,2 cm
Gewicht 214 g
Abbildungen mit zahlreichen farbigen Illustrationen von Jan Birck
Auflage 2. Auflage
Illustrator Jan Birck
Übersetzer Mahmoud Hassanein
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
10,30
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
7
1
0
0
0

Der beschwerliche Weg von Syrien nach Deutschland
von einer Kundin/einem Kunden am 21.06.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Rahaf ist ein syrisches Mädchen, das zunächst einen normalen Alltag hat, der nur immer wieder von Bombenflugzeugen unterbrochen wird. Eines Tages beschließt der Vater, mit der sechsköpfigen Familie (Rahaf ist die älteste unter den Kindern) zu fliehen. Alle Hindernisse werden geschildert - von verlorenem Gepäck über die unmensch... Rahaf ist ein syrisches Mädchen, das zunächst einen normalen Alltag hat, der nur immer wieder von Bombenflugzeugen unterbrochen wird. Eines Tages beschließt der Vater, mit der sechsköpfigen Familie (Rahaf ist die älteste unter den Kindern) zu fliehen. Alle Hindernisse werden geschildert - von verlorenem Gepäck über die unmenschlichen Zustände auf dem Schiff bis hin zu den langen Zugfahrten, als die Kinder dachten, schon am Ziel zu sein. Der besondere Clou ist die Zweisprachigkeit der Geschichte. Sie wird gleichberechtigt auf deutsch und auf arabisch präsentiert inklusive einem kleinen Wörterbuch am Ende. Abgesehen von den Schleusern, die offensichtlich auf Geldmacherei auswaren und nicht darauf, den Flüchtlingen zu helfen, wird niemand im Buch verurteilt, auch wenn sie negativ reagieren. Trotzdem habe ich beim Lesen gemerkt, wie wütend es mich teilweise gemacht hat. Menschlichkeit ist ein großer Wert, egal wo jemand herkommt (oder was für andere identitätsstiftende Merkmale es gibt). Wie so oft ist es vernünftig, schon Kindern zu vermitteln, dass Menschen Menschen sind, egal wie sie aussehen, wie sie heißen, wo sie herkommen und so weiter. Gerade, da Kirsten Boie und Jan Birck auf Pathos verzichten, kommt das sehr deutlich an!

Was Flucht bedeutet wird hier auch jungen Lesern klar
von Dagmar M. aus Essen am 01.04.2019

Das Besondere an diesem Buch ist, dass es zweisprachig geschrieben ist. Unter dem deutschen Text finden wir den Text auf Arabisch. Hinten im Buch ist auch noch ein kleines Wörterbuch. Die Geschichte handelt von einer Flucht, wie sie in den letzten Jahren immer wieder geschieht. Zunächst wird die veränderte Situation in Syrien b... Das Besondere an diesem Buch ist, dass es zweisprachig geschrieben ist. Unter dem deutschen Text finden wir den Text auf Arabisch. Hinten im Buch ist auch noch ein kleines Wörterbuch. Die Geschichte handelt von einer Flucht, wie sie in den letzten Jahren immer wieder geschieht. Zunächst wird die veränderte Situation in Syrien beschrieben, dann das Zusammentreffen mit den Schleusern, die außer ihrem Lohn noch alle andere stehlen. So hat das kleine Mädchen weder eine Jacke noch ihre geliebte Puppe. Alles bleibt zurück in Ägypten, als die Familie auf das kleine Boot steigt. Zum Glück kommen alles unbeschadet in Italien an. Dort geht es schließlich nach Deutschland. Hier wohn die Familie beengt in einem Container. Aber es kommen keine Flugzeuge, es fallen keine Bomben. In Emma findet Rahaf eine Freundin, die ihr die Sprache beibringt und bei der sie sogar übernachten darf. So wird am Ende alles gut, auch der Vater, der Arzt ist wird sicher hier arbeiten dürfen. Ein hoffnungsvolles Buch, das doch die Situation sehr bildlich für kleine Leser schildert und sich ist es toll, wenn ein arabisches Kind den anderen Text lesen kann.

Eine Flüchtlingsgeschichte für Kinder ab 8 Jahren
von einer Kundin/einem Kunden am 17.02.2019

In diesem Buch von Kirsten Boie wird die leider immer noch aktuelle Situation in Syrien kindgerecht anhand der Geschichte von Rahaf und Hassan erzählt. Wir erfahren viel über die Flucht zu der sich die Familie entschließt, die Ankunft und das Leben in Deutschland. Besonders erwähnenswert ist, dass dieses Buch zweisprachig deuts... In diesem Buch von Kirsten Boie wird die leider immer noch aktuelle Situation in Syrien kindgerecht anhand der Geschichte von Rahaf und Hassan erzählt. Wir erfahren viel über die Flucht zu der sich die Familie entschließt, die Ankunft und das Leben in Deutschland. Besonders erwähnenswert ist, dass dieses Buch zweisprachig deutsch/arabisch geschrieben ist.