>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Eugen Onegin

Ungekürzte Lesung

(1)

Der junge Sankt Petersburger Eugen Onegin ist gelangweilt. Auf der Suche nach Zerstreuung versucht er sich als Gutsbesitzer auf dem Lande und trifft dort auf die Familie Larin. Während die ältere Tochter Tatjana bald tiefe Gefühle für den zynischen Müßiggänger hegt, wendet der sich demonstrativ ihrer jüngeren Schwester Olga zu. Ein Schachzug mit fatalen Folgen: Rasend vor Eifersucht fordert Olgas Verlobter Onegin zum Duell. In seinem Versroman zeichnet Puschkin ein messerscharfes Bild des Russlands seiner Zeit. Die Ironie und Dichte von Puschkins Meisterwerk bringt Volker Risch in seiner Interpretation hervorragend zur Geltung.

Ungekürzte Lesung mit Volker Risch
1 mp3-CD | ca. 4 h 22 min

Portrait
Alexander Sergejewitsch Puschkin wurde am 26. Mai 1799 als Spross eines alten Adelsgeschlechts in Moskau geboren. Wegen seiner politischen Lyrik wurde der dichtende Graf, der eine Stelle im Staatsdienst innehatte, 1820 nach Südrussland strafversetzt und später auf das elterliche Gut verbannt. 1831 heiratete er die gefeierte Schönheit Natalja Gontscharowa, mit der er vier Kinder hatte. Durch Gerüchte am St. Petersburger Hof, die um eine angebliche Untreue seiner Frau kreisten, ließ er sich zu einem Ehrenduell provozieren, an dessen Folgen er am 29. Januar 1837 starb.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-CD
Sprecher Volker Risch
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 18.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783862317219
Verlag Der Audio Verlag
Spieldauer 262 Minuten
Übersetzer Friedrich Bodenstedt
Hörbuch (MP3-CD)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Eugen Onegin

Eugen Onegin

von Alexander S. Puschkin
Hörbuch (MP3-CD)
11,99
+
=
Der Stechlin

Der Stechlin

von Theodor Fontane
Hörbuch (MP3-CD)
11,99
+
=

für

23,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Eugen Onegin
von Lorenz Laudenberg aus Bergisch Gladbach am 15.12.2009
Bewertet: eBook

Die Übertragung des Versromans von Alexander Puschkin (1799- 1837) ins Deutsche wird dem russischen Original natürlich nie gerecht, das ist bei Übersetzungen aber nun mal so, vor allem bei Gedichten. Die Handlung ist sehr einfach, Puschkin schildert eine tragische Liebesgeschichte: der Held, Eugen Onegin, ein russischer Adeliger, im Überfluss... Die Übertragung des Versromans von Alexander Puschkin (1799- 1837) ins Deutsche wird dem russischen Original natürlich nie gerecht, das ist bei Übersetzungen aber nun mal so, vor allem bei Gedichten. Die Handlung ist sehr einfach, Puschkin schildert eine tragische Liebesgeschichte: der Held, Eugen Onegin, ein russischer Adeliger, im Überfluss lebend, gelangweilt, weist die Liebe der romantisch veranlagten Tatjana, die er durch seinen Freund Lenskij kennen gelernt hat, zurück, begehrt sie aber Jahre später um so mehr, obwohl sie inzwischen mit einem weitaus älteren Mann verheiratet ist. - Warum nun hat der Roman im Russland des beginnenden 19 Jh. diese Bedeutung erlangt? Er bildet, zusammen mit den Dramen, Verserzählungen und Gedichten Puschkins gewissermaßen den Anfang der modernen russischen Literatur. Diese neue Hochsprache besitzt neben dem Kirchenslawisch viele Elemente der damaligen Umgangssprache, orientiert sich stark am Französischen und an der Dichtung Byrons. Die Erzählweise der eher volkstümlichen Dichtung, später von Dostojewski als " Enzyklopädie des russischen Lebens" bezeichnet, ist schlicht, schildert eine einfache Begebenheit, trotzdem bleibt der Inhalt des Versromans geistreich, voller ironischer Anspielungen, in weiten Teilen autobiographisch. Tatjanas Liebesbrief an Onegin wird als der Schönste der russischen Literatur bezeichnet.