In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Sternstunden der Menschheit

(3)
Sternstunden der Menschheit ist eine Sammlung von historischen Miniaturen, verfasst von Stefan Zweig, die von historischen Begebenheiten erzählen, deren Auswirkungen die Geschichte der Menschheit verändert haben. Die Texte sind keine historischen Analysen, sondern novellistisch zugespitzte Erzählungen, in deren Mittelpunkt jeweils eine biografisch überhöhte Person steht. Zweig schreibt erläuternd im Vorwort: "Solche dramatisch geballten, solche schicksalsträchtigen Stunden, in denen eine zeitüberdauernde Entscheidung auf ein einziges Datum, eine einzige Stunde und oft nur eine Minute zusammengedrängt ist, sind selten im Leben eines Einzelnen und selten im Laufe der Geschichte. [...] Ich habe sie so genannt, weil sie leuchtend und unwandelbar wie Sterne die Nacht der Vergänglichkeit überglänzen."
Portrait
Stefan Zweig wurde am 28. November 1881 in Wien geboren und schied am 23. Februar 1942 in Petrópolis bei Rio de Janeiro, Brasilien, freiwillig aus dem Leben. Er schrieb Gedichte, Novellen, Dramen und Essays, die 1933 der Bücherverbrennung der Nazis zum Opfer fielen.

Zweig wuchs als Sohn einer jüdischen Kaufmannsfamilie in Wien auf und studierte bis 1904 Philosophie, Germanistik und Romanistik in Berlin und Wien. Er unternahm Reisen in Europa, nach Indien, Nordafrika, Nord- und Mittelamerika. 1917/18 bekannte er sich in Zürch u.a. mit Hermann Hesse, James Joyce und Annette Kolb als Kriegsgegner und pflegte Freundschaften mit Émile Verhaeren und Romain Rolland.
Von 1919 bis 1938 lebte er in Salzburg, unternahm jedoch 1928 eine Russlandreise und hielt sich ab 1935 häufig in England auf, bis er 1938 dann nach England emigrierte. Im Jahr 1940 zog es Zweig zunächst nach New York, bis er letzlich ab 1941 sein Zuhause in Petrópolis, Brasilien, fand. Sein episches Werk machte ihn ebenso berühmt wie seine historischen Miniaturen und die biographischen Arbeiten.

»Er war in seiner Zeit weltweit einer der berühmtesten und populärsten deutschsprachigen Schriftsteller. Seine unter dem Einfluß Sigmund Freuds entstandenen Novellen zeichnen sich durch geschickte Milieuschilderungen und einfühlsame psychologische Porträts aus, in denen die dezente, doch unmißverständliche Darstellung sexueller Motive auffällt. Seine romanhaften Biographien akzentuieren die menschlichen Schwächen der großen historischen Persönlichkeiten.« Marcel Reich-Ranicki
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Herausgeber Guro Verlag
Kopierschutz Nein
Seitenzahl 236 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.08.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783739204178
Verlag Books on Demand
Dateigröße 645 KB
eBook
1,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Sternstunden der Menschheit

Sternstunden der Menschheit

von Stefan Zweig
eBook
1,99
+
=
Die Schachnovelle

Die Schachnovelle

von Stefan Zweig
eBook
2,99
+
=

für

4,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Tolles Buch und tolles Cover
von einer Kundin/einem Kunden am 17.09.2018
Bewertet: Taschenbuch

Eine schöne neue Ausgabe des Klassikers von Stefan Zweig, eine Sternstunde der Literatur, herausgegeben von Caroline Stern. Absolut lesenswert und super als Buch-Geschenk.

Lesenswerter Geschichtsunterricht
von einer Kundin/einem Kunden aus Klagenfurt am 12.08.2008
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Unglaublich, wie spannend unsere Geschichte verpackt werden kann und wie sehr menschliche Schicksale, Begegnungen und Entscheidungen für weitreichende Wirkungen haben können. Sehr mitreissend und anschaulich geschrieben - man große Lust auf mehr Geschichte.

Sternstunde des Stefan Zweig – von Erfolgen und Misserfolgen
von Mandurah aus Wunstorf am 23.07.2007
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wäre doch der Geschichtsunterricht in den Schulen nur halb so mitreißend wie der Schreibstil Stefan Zweigs! Längst nicht alles was war, ist und sein wird interessiert einen, doch die Auswahl dieser 14 Miniaturen zeigt einmal mehr, dass Zweigs Sprachgewalt selbst eigentliche Geschichtsmuffel in ihren Bann zu schlagen vermag. Bei... Wäre doch der Geschichtsunterricht in den Schulen nur halb so mitreißend wie der Schreibstil Stefan Zweigs! Längst nicht alles was war, ist und sein wird interessiert einen, doch die Auswahl dieser 14 Miniaturen zeigt einmal mehr, dass Zweigs Sprachgewalt selbst eigentliche Geschichtsmuffel in ihren Bann zu schlagen vermag. Bei ihm finden nicht nur die großen Gewinner der Geschichte ihren Platz, sondern es ist auch Raum für die ruhigen Momente, die oftmals im lauten Weltgeschehen untergehen sowie für Niederlagen, die meist im Laufe der Zeit doch nur totgeschwiegen und vergessen werden. Geschichte zum Anfassen – erfüllt mit viel Leben, einer Prise Poesie, manchmal wie zur Zeit des Autors üblich etwas pathetisch, aber eben mitreißend und fesselnd.