Warenkorb
 

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Irrgarten des Todes

Roman

Fischer Klassik Plus

(2)

Der unbewohnte Planet Delmak-O ist Schauplatz eines perfiden Experiments, dem 14 Personen ausgesetzt werden. Das Einzige, was sie verbindet, scheint das »Buch von Specktowsky« zu sein, das alle im Gepäck haben. Als kurz nach ihrer Ankunft ein Mord geschieht, beginnt ein Wettlauf gegen einen unsichtbaren und übermächtigen Feind, der weitere Opfer fordert.

Philip K. Dick erweckt mit ›Irrgarten des Todes‹ einen Albtraum zum Leben und lässt die Leser atemlos zurück mit dem verstörenden Gefühl, dass man sich nie sicher sein kann, was Realität und was Illusion ist.

Portrait
Philip K. Dick hat die Science Fiction nicht erfunden, aber aus ihr eine Kunst gemacht. Mit prophetischem Blick und genialischer Phantasie sah er Szenarien voraus, in denen unsere Gegenwart zum Albtraum wird: »Blade Runner«, »Minority Report«, »Total Recall«, »Impostor«, »Paycheck«, »Der dunkle Schirm« – all diese Filme basieren auf seinen Büchern. 1928 in Chicago geboren, rettete er sich aus seiner psychotischen Jugend nach Berkeley. Er nahm so ziemlich alle Aufputschmittel und Drogen, die es gab, hatte Visionen und göttliche Erscheinungen, schrieb bis zu 60 Seiten am Tag und fühlte sich von FBI und KGB verfolgt. 1982 starb er wenige Wochen vor der Filmpremiere von »Blade Runner«.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783104027333
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 772 KB
Übersetzer Yoma Cap
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

ausgezeichnet
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 24.12.2016
Bewertet: Taschenbuch

Auch dieser Dick-Roman gefällt mir ausgezeichnet, wie rund 70% seiner etwa 40 Romane und 90% seiner Kurzgeschichten. Einer meiner Lieblingsautoren, auch heute weiterhin aktuell, irgendwie unsterblich. Kein Fall von gestelzter Hochliteratur, eher Ideenliteratur mit unheimlicher Weitsicht und oft einem Augenzwinkern. Lese auch Foster-Wallace, Faulkner, versuchs sogar mit Arno Schmidt... Auch dieser Dick-Roman gefällt mir ausgezeichnet, wie rund 70% seiner etwa 40 Romane und 90% seiner Kurzgeschichten. Einer meiner Lieblingsautoren, auch heute weiterhin aktuell, irgendwie unsterblich. Kein Fall von gestelzter Hochliteratur, eher Ideenliteratur mit unheimlicher Weitsicht und oft einem Augenzwinkern. Lese auch Foster-Wallace, Faulkner, versuchs sogar mit Arno Schmidt und so, aber Dick kommt immer wieder dazwischen, ich sehne mich manchmal geradezu, wieder mal eine seiner Geschichten zu lesen. Unterhaltsam und hintersinnig.

Spannend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 06.11.2016
Bewertet: Taschenbuch

Sehr spannender Science-fiction Roman. Das Buch lässt einem sehr viel interpretationsspielraum, was ich sehr mag. Für alle, die, die Spannung bis zum Schluss mögen, und auch gerne nachdenken beim lesen empfehle ich dieses Buch.