Wettbewerbsfähigkeit und Krise der deutschen Schiffbauindustrie 1945-1990

Dissertationsschrift

Europäische Hochschulschriften (Reihe 05): Volks- und Betriebswirtschaft / Economics and Management Band 2343

Götz Albert

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
81,95
81,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden Versandkostenfrei
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Schiffbauindustrie und die Unternehmensstrategien einzelner Werften für die Jahre von 1945 bis 1990 stehen im Mittelpunkt dieser Untersuchung. Aufbauend auf der Branchengeschichte erfolgt auf der Basis des Ansatzes von Michael E. Porter eine Analyse der Wettbewerbsfaktoren im Schiffbau. In Fallstudien werden die Unternehmensstrategien der Meyer Werft, der Blohm + Voss AG sowie der AG «Weser» analysiert. Ergebnis ist, daß auch in Deutschland Schiffbau erfolgreich betrieben werden konnte - obwohl die Werftindustrie als Krisenbranche galt. Dies setzte voraus, daß sich die Werften diejenigen Wettbewerbsvorteile zunutze machten, die auf nationaler und unternehmensindividueller Ebene vorhanden waren. Damit konnten nationale Standortnachteile vermieden oder kompensiert werden.

Der Autor: Götz Albert studierte Volkswirtschaftslehre und sammelte erste praktische Erfahrungen in der Unternehmensberatung und als Dozent in der Erwachsenenbildung. Nach Abschluß seines Studiums war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter für die Universität München tätig. Seit 1997 arbeitet er in der Unternehmensentwicklung eines deutschen Dienstleistungskonzerns.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 01.07.1998
Verlag Lang
Seitenzahl 404
Maße (L/B/H) 20,8/14,6/2,7 cm
Gewicht 537 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-631-33402-7

Weitere Bände von Europäische Hochschulschriften (Reihe 05): Volks- und Betriebswirtschaft / Economics and Management

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0
  • Aus dem Inhalt: Branchengeschichte der deutschen Schiffbauindustrie - Analyse der Wettbewerbskräfte: Lieferanten, Wettbewerb in der Branche, neu eintretende Wettbewerber, Ersatzprodukte und Subventionierung - Fallstudien zu drei deutschen Werften und ihre Unternehmensstrategien - Nationale Ebene und Unternehmensebene.