Romantik - Moderne - Postmoderne

Beiträge zum ersten Kolloquium des Jungen Forums Slavistische Literaturwissenschaft, Hamburg 1996

Slavische Literaturen. Texte und Abhandlungen Band 15

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
96,95
96,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden Versandkostenfrei
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die in diesem Band versammelten Studien zur russischen, serbokroatischen und tschechischen Literatur gehen auf Vorträge zurück, die im Oktober 1996 beim ersten Kolloquium des Jungen Forums Slavistische Literaturwissenschaft in Hamburg gehalten wurden. Themenschwerpunkte bilden die Epochenformationen Romantik, Moderne und Postmoderne.

Die Herausgeber sind am Slavischen Seminar der Universität Hamburg tätig.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Christine Gölz, Anja Otto, Reinhold Vogt
Seitenzahl 386
Erscheinungsdatum 01.06.1998
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-631-31651-1
Verlag Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Maße (L/B/H) 21,1/0,9/2,3 cm
Gewicht 520 g
Abbildungen 4 Abbildungen

Weitere Bände von Slavische Literaturen. Texte und Abhandlungen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0
  • Aus dem Inhalt: Riccardo Nicolosi: Laudatio Petropolis und 'Neues Jerusalem'. Gavriil Buzinskijs «Lobrede auf Sankt Petersburg» von 1717 - Henrieke Stahl-Schwaetzer: Sehnsucht nach Entgrenzung: V. A. Zukovskijs «Vesennee Cuvstvo». Eine Studie zur Ikonizität in der Literatur - Daniela Kletzke: Poetologische Gedanken in Puskins elegischem Distichon «Carskosel'skaja Statuja» - Thomas Grob: Metafiktionalität, Nullpunkt und Melancholie. Osip Senkovskijs «Phantastische Reisen des Baron Brambeus» am 'Ende' der Romantik - Eva Hausbacher: Eine dekonstruktive Lektüre der Erzählung «Ariadna» von Anton Cechov - Isabelle Guntermann: Hamlet im Spiegel. Melancholie als poetologisches Prinzip bei Innokentij Annenskij - Christa Binswanger: Eros und Autorschaft im Silbernen Zeitalter. Eine Annäherung an Poliksena Solov'eva («Allegro») - Christine Gölz: Achmatova-Achamoth. Ein weiblicher Kreationsmythos am Beispiel von «Uedinenie» - Silke Waber: Dichtung als Aufruhr gegen die Unvollkommenheit des Irdischen Seins. Der «stichija»-Begriff in den poetologischen Überlegungen Marina Cvetaevas - Annette Semrau: Am Anfang war die Sonne. Die Theorie der Ol'ga Michajlovna Frejdenberg - Andreas Ohme: Zur Frage des Utopischen in Karel Capeks Roman «Válka s Mloky» - Nermina Halac: Motive des Schreibens in Mesa Selimovic' «Dervis i smrt» und «Tvrdava» - Beate Jonscher: Realismus in der Postmoderne. Aleksandar Tismas Roman «Upotreba coveka» - Dunja Kary: Andrej Bitov: Ein postmoderner Präzedenzfall? Periodisierungsmodelle einer sowjetrussischen Postmoderne und Bemerkungen zur Indifferenz - Peter Deutschmann: Dialog der Texte und Folter. Vladimir Sorokins «Mesjac v Dachau» - Wolfgang Weitlaner: Private Umsturzversuche. Zur Strategie des Umgekehrten Erhabenen im Werk des Moskauer Künstlers und Schriftstellers Konstantin Zvezdocetov.