Meine Filiale

Wahrheitsdefinition und radikale Interpretation

Dissertationsschrift

Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes / Reihe 20: Philosophie / Series 20: Philosophy / Série 20: Philosophie Band 341

Andreas Edmüller

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
53,95
53,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Versandfertig innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Donald Davidson ist einer der einflußreichsten Sprachphilosophen der Gegenwart. Seine Behauptung, eine empirische Bedeutungstheorie der Umgangssprache könne nach dem Modell der Wahrheitsdefinition des Logikers Alfred Tarski verstanden werden, ist bekannt kontrovers. Die vorliegende Arbeit rekonstruiert Davidsons Position Schritt für Schritt. Dabei werden die philosophische Motivation und der systematische Zusammenhang der einzelnen Thesen eingehend erläutert. Dann zeigt der Autor, daß Davidsons Programm am Phänomen der demonstrativen Bezugnahme scheitert. Dies führt zu einer Neubewertung der Ansprüche, die man sinnvollerweise an eine Bedeutungstheorie stellen kann. Hier konvergieren die Ergebnisse der Arbeit überraschenderweise mit aktuellen Einsichten Davidsons, die dieser allerdings auf ganz anderem Wege gewonnen hat.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 197
Erscheinungsdatum 01.06.1991
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-631-43686-8
Verlag Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Maße (L/B/H) 20,8/15,1/1,3 cm
Gewicht 273 g

Weitere Bände von Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes / Reihe 20: Philosophie / Series 20: Philosophy / Série 20: Philosophie

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Aus dem Inhalt: Tarskis Wahrheitsdefinition - Das Programm einer empirischen Bedeutungstheorie - Davidsons Erfolgskriterien - Das Gedankenexperiment der radikalen Interpretation - Intensionale Kontexte - Demonstrative Bezugnahme - Das Pronomen der ersten Person Singular.