In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Käse selbermachen in nur 1 Stunde

Frischkäse, Ricotta, Halloumi, Burrata, u.v.m.

Land & Werken

(4)
Claudia Lucero - Mastermind hinter DIY Cheese Kits und urbancheesecraft - lehrt Sie das kleine Einmaleins des Käsemachens: Milch plus Lab plus Säure plus Hitze, Formen, Trocknen, Pressen.
Bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitungen zeigen Ihnen, wie Sie aus wenigen Zutaten und mit einfach Küchenutensilien in nur 60 Minuten frischen Käse herstellen können. Ob mit Schmelz oder Biss, zum Schlemmen oder Verschenken, als Würfel, Kugel oder Rolle: In diesem Buch finden Sie über 15 verschiedene Käsesorten (darunter Klassiker wie Ricotta, Mozzarella und Hüttenkäse oder Exoten wie Panir und Oaxaca), aber auch DIY-Rezepte für Butter, Ghee und Joghurt sowie Serviervorschläge (z.B. Füllung oder Topping) und nützliche Tipps zur Aufbewahrung Ihrer hausgemachten Leckerbissen.
Auf die Plätze, fertig, Käse.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 260 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.11.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783958432093
Verlag Heel
Dateigröße 190985 KB
Verkaufsrang 8.712
eBook
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Käse selbermachen in nur 1 Stunde

Käse selbermachen in nur 1 Stunde

von Claudia Lucero
(4)
eBook
14,99
+
=
Sie nannten mich "Held"

Sie nannten mich "Held"

von Christian Haller
eBook
8,99
+
=

für

23,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Schmackhafter, gesünder und billiger.“

Dr. Ralf ROTHER, Thalia-Buchhandlung Wien

Ich wollte es schon seit längerem versuchen: Käse selbst herstellen.
Dass es so einfach ist, einen gewiss sehr einfachen Frischkäse selbst zu produzieren, hätte ich mir nicht gedacht. Ein schneller, einfacher Frischkäse ist in etwa 15-30 Minuten fertig.
Und – der selbst hergestellte Frischkäse schmeckt allemal besser wie der übliche Frischkäse, den man allerorts bekommt. Vor allem, man weiß, was der selbstgemachte Käse enthält. Er enthält natürlich keine sogenannten „natürlichen“ Aromastoffe, keine Stabilisatoren, keine Konservierungsstoffe und keine Farbstoffe. Dieser Käse ist frisch und schmeckt. Er hält sich auch etwa eine Woche im Kühlschrank.
Bei der Herstellung lassen sich vielleicht drei Arten von Käse unterscheiden, je nachdem ob Zitrone, Essig oder Lab (pflanzliches bzw. tierisches Lab) zum Ausfällen der Milch und den anderen Zusatzmittel (Schlagobers/Sahne, Gewürze usw.) verwendet wird. Je nachdem ob Zitrone, Essig oder Lab verwendet wird, gerinnt die Milch anders und wir erhalten eine andere Materialkonsistenz und damit einen anderen Käse.
Fazit: Selbst hergestellter Frischkäse ist schmackhafter, gesünder, ohne Aufwand schnell produzierbar und billiger.
Ich wollte es schon seit längerem versuchen: Käse selbst herstellen.
Dass es so einfach ist, einen gewiss sehr einfachen Frischkäse selbst zu produzieren, hätte ich mir nicht gedacht. Ein schneller, einfacher Frischkäse ist in etwa 15-30 Minuten fertig.
Und – der selbst hergestellte Frischkäse schmeckt allemal besser wie der übliche Frischkäse, den man allerorts bekommt. Vor allem, man weiß, was der selbstgemachte Käse enthält. Er enthält natürlich keine sogenannten „natürlichen“ Aromastoffe, keine Stabilisatoren, keine Konservierungsstoffe und keine Farbstoffe. Dieser Käse ist frisch und schmeckt. Er hält sich auch etwa eine Woche im Kühlschrank.
Bei der Herstellung lassen sich vielleicht drei Arten von Käse unterscheiden, je nachdem ob Zitrone, Essig oder Lab (pflanzliches bzw. tierisches Lab) zum Ausfällen der Milch und den anderen Zusatzmittel (Schlagobers/Sahne, Gewürze usw.) verwendet wird. Je nachdem ob Zitrone, Essig oder Lab verwendet wird, gerinnt die Milch anders und wir erhalten eine andere Materialkonsistenz und damit einen anderen Käse.
Fazit: Selbst hergestellter Frischkäse ist schmackhafter, gesünder, ohne Aufwand schnell produzierbar und billiger.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Ganz frischer Käse!
von Wortschätzchen am 30.01.2016
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Es macht Spaß, Lebensmittel selbst herzustellen. Auch wenn es ein wenig Mühe macht, so sind doch selbstgemachte Nudeln immer ein Fest – warum also nicht auch einmal Käse selbst machen? So nach und nach ein wenig herumexperimentieren und genau wissen, was man da hineingetan hat. Also für mich ist... Es macht Spaß, Lebensmittel selbst herzustellen. Auch wenn es ein wenig Mühe macht, so sind doch selbstgemachte Nudeln immer ein Fest – warum also nicht auch einmal Käse selbst machen? So nach und nach ein wenig herumexperimentieren und genau wissen, was man da hineingetan hat. Also für mich ist das ein Erlebnis und ein Genuss! Natürlich kann nicht jeder Käse in einer Stunde fertig sein, aber solche Käsesorten gibt es tatsächlich. Und diese sind in diesem Buch vorgestellt. Wie Käse überhaupt gemacht wird, was man dazu braucht und viele nützliche Tipps und Tricks sind hier in diesem 250 Seiten umfassenden Käse-Buch ebenso enthalten, wie eine ganze Reihe interessanter Rezepte, die mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen und aussagekräftigen Fotos ausgestattet sind. Da machen schon die Bilder Appetit! Auch für das Verfeinern und das „Finish“ des Käses findet man hier Rezepte, Tipps und Anregungen. Wunderbar finde ich, dass bei allen Rezepten ein Vesperbrett mit „Wie einfach ist es?“ anzeigt, was es alles Wissenswertes zu diesem Rezept gibt. Es sind drei Kategorien vorhanden: einfach, einfacher, am einfachsten. Es kann also kaum etwas schiefgehen! Noch dazu wird erwähnt, wie lange es dauert, bis der Käse verzehrfertig ist, was die größte Hürde ist, wieviel Käse man am Ende haben wird, wofür man ihn verwenden kann, welche Milch dafür die beste ist und was es noch Erwähnenswertes zu diesem Käse bzw. Rezept gibt. Bei den benötigten Gerätschaften und Zutaten wird man im eigenen Haushalt fündig. Es gibt wenig, das man sich zusätzlich zulegen sollte. Wichtig ist für einige Sorten das Lab. Die Autorin rät zu pflanzlichen Labersatztabletten. Sie haben einige Vorteile, außerdem sind ihre Rezepte damit gemacht und Vegetarier können die so gefertigten Käsesorten dann auch essen. Ganz klar: reifende Käsesorten findet man hier nicht. Dazu ist das Buch aber auch nicht gedacht. Und wer auf dem Käsegebiet völliger Neuling ist, ist mit „Käse selbermachen in nur 1 Stunde“ auch erst mal eine Weile beschäftigt. Weiterführende Literatur ist dann auch gleich gefunden. Vorerst freue ich mich daran, meine Gäste mit selbstgemachtem Käse zu überraschen und nicht zu verraten, wie einfach das ist …! Das Buch ist, wie alle Bücher aus dem Heel-Verlag, hochwertig verarbeitet und ein echtes Schmuckstück im Kochbuchregal. Die Serie „Land & Werken“ bietet sehr interessante Bücher aus den verschiedensten Bereichen und keines hat mich bisher enttäuscht. Ich kann allen Selbermachern und Kochbuchfans dieses Buch nur wärmstens ans Herz legen: volle fünf Sterne!

Ganz frischer Käse!
von Wortschätzchen aus Kreis HD am 30.01.2016
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Es macht Spaß, Lebensmittel selbst herzustellen. Auch wenn es ein wenig Mühe macht, so sind doch selbstgemachte Nudeln immer ein Fest – warum also nicht auch einmal Käse selbst machen? So nach und nach ein wenig herumexperimentieren und genau wissen, was man da hineingetan hat. Also für mich ist... Es macht Spaß, Lebensmittel selbst herzustellen. Auch wenn es ein wenig Mühe macht, so sind doch selbstgemachte Nudeln immer ein Fest – warum also nicht auch einmal Käse selbst machen? So nach und nach ein wenig herumexperimentieren und genau wissen, was man da hineingetan hat. Also für mich ist das ein Erlebnis und ein Genuss! Natürlich kann nicht jeder Käse in einer Stunde fertig sein, aber solche Käsesorten gibt es tatsächlich. Und diese sind in diesem Buch vorgestellt. Wie Käse überhaupt gemacht wird, was man dazu braucht und viele nützliche Tipps und Tricks sind hier in diesem 250 Seiten umfassenden Käse-Buch ebenso enthalten, wie eine ganze Reihe interessanter Rezepte, die mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen und aussagekräftigen Fotos ausgestattet sind. Da machen schon die Bilder Appetit! Auch für das Verfeinern und das „Finish“ des Käses findet man hier Rezepte, Tipps und Anregungen. Wunderbar finde ich, dass bei allen Rezepten ein Vesperbrett mit „Wie einfach ist es?“ anzeigt, was es alles Wissenswertes zu diesem Rezept gibt. Es sind drei Kategorien vorhanden: einfach, einfacher, am einfachsten. Es kann also kaum etwas schiefgehen! Noch dazu wird erwähnt, wie lange es dauert, bis der Käse verzehrfertig ist, was die größte Hürde ist, wieviel Käse man am Ende haben wird, wofür man ihn verwenden kann, welche Milch dafür die beste ist und was es noch Erwähnenswertes zu diesem Käse bzw. Rezept gibt. Bei den benötigten Gerätschaften und Zutaten wird man im eigenen Haushalt fündig. Es gibt wenig, das man sich zusätzlich zulegen sollte. Wichtig ist für einige Sorten das Lab. Die Autorin rät zu pflanzlichen Labersatztabletten. Sie haben einige Vorteile, außerdem sind ihre Rezepte damit gemacht und Vegetarier können die so gefertigten Käsesorten dann auch essen. Ganz klar: reifende Käsesorten findet man hier nicht. Dazu ist das Buch aber auch nicht gedacht. Und wer auf dem Käsegebiet völliger Neuling ist, ist mit „Käse selbermachen in nur 1 Stunde“ auch erst mal eine Weile beschäftigt. Weiterführende Literatur ist dann auch gleich gefunden. Vorerst freue ich mich daran, meine Gäste mit selbstgemachtem Käse zu überraschen und nicht zu verraten, wie einfach das ist …! Das Buch ist, wie alle Bücher aus dem Heel-Verlag, hochwertig verarbeitet und ein echtes Schmuckstück im Kochbuchregal. Die Serie „Land & Werken“ bietet sehr interessante Bücher aus den verschiedensten Bereichen und keines hat mich bisher enttäuscht. Ich kann allen Selbermachern und Kochbuchfans dieses Buch nur wärmstens ans Herz legen: volle fünf Sterne!