Meine Filiale

Wissenschaft und Antisemitismus im "Dritten Reich". Die Perversion der Wissenschaft unter Hitler

Eine Studie

Arnaud Duminil

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,50
15,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 3 - 6 Tagen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig in 3 - 6 Tagen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Soziologie - Kultur, Technik und Völker, Note: 2,0, Université de Picardie Jules Verne (Germanistisches Institut), Veranstaltung: Daniel Azuelos, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: berücksichtigt nicht Laurent Oliviers Stellungnahme zur Dienstaufnahme der Archäologen (siehe Nos ancêtres les Germains, 2012), Abstract: Im Namen der Reinheit der Rasse wurden im Nationalsozialismus über 6 Mio. "Unreine" von der "reinen Deutschheit" beseitigt. Die Eugenik war damals aber eine ganz normale Wissenschaft. Was konnte eine derart normale Wissenschaft zu der schaudererregendsten Abnormalität führen? Welche Rolle sollte die deutsche Wissenschaft Hitlers Ansichten nach in seiner Politik von "Reinigung der arischen Rasse" spielen?
Zunächst wird das Thema der Pervertierung der Wissenschaft behandelt, und es wird zu sehen sein, aus welchen Gründen die deutschen Wissenschaftler bereit waren, Hitlers Rassenwahn zu unterstützen. Anschließend wird genauer auf die Rassenlehre eingegangen und erörtert, inwieweit das "Arische" die deutsche Wissenschaft geprägt hat. Folglich wird die Frage gestellt, ob Hitler angesichts der Arisierung der Wissenschaft ein Fantast war, oder bloß ein lügender Politiker, für den (so Machiavelli) der Zweck die Mittel heiligt.

Dieser Text stammt von einem Autor, dessen Muttersprache nicht Deutsch ist. Bitte haben Sie deshalb Verständnis für eventuelle Fehler und Inkonsistenzen im Ausdruck.

am 21. März 1991 geboren worden Hilfskraft bei einer französischen Bank, um das teils beförderte Studium zu bezahlen Studium der Germanistik an der Universität Augsburg (Bayern) Hilfskraft beim Arbeiter-Samariter-Bund in Augsburg Prinz Karl Viertel Master of Arts an der Université de Picardie Jules Verne d'Amiens (France) französisches Lehramtsstaatsexam (CAPES) 2014 bestanden derzeit Referendar in Frankreich, Mitarbeiter beim Roten Kreuz, Theater und Chor

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 32
Erscheinungsdatum 06.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-668-04901-7
Verlag GRIN
Maße (L/B/H) 21/14,8/0,2 cm
Gewicht 62 g
Auflage 1. Auflage

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0