Lügenpresse

Peter Denk

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,50
19,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb von 6 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb von 6 Wochen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 19,50

Accordion öffnen
  • Lügenpresse

    Fischer, J K

    Versandfertig innerhalb von 6 Wochen

    € 19,50

    Fischer, J K

eBook (ePUB)

€ 15,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Der Begriff Lügenpresse wurde das Unwort des Jahres 2014 – zu
recht? Die Vertreter der Massenmedien schreien natürlich laut auf,
wenn man Zweifel an ihrer Berichterstattung und deren Verhältnis
zur Wahrheit äußert? Das machen aber immer mehr Menschen in
Deutschland und werden dafür mit Verachtung der Medien gestraft.
„Putins Trolle“ sollen die kritischen Leser und Zuschauer sein oder
auch abgeblich schlicht zu dumm, um die Qualität der Medien zu
erkennen. Allerdings haben sich die Massenmedien in den letzten
Jahren derartig viele Verfehlungen erlaubt, dass sie mit solchen
Aussagen nur noch lächerlich wirken. Dieses Buch erklärt mit vielen
unterschiedlichen Beispielen, wo die Massenmedien Sachverhalte
unterschlagen, verdrehen und teilweise auch tatsächlich lügen. Die
Methoden dazu sind teilweise schon über einhundert Jahre alt, aber
nach wie vor sehr wirksam. Die Manipulation mit gezielten „Spins“
und natürlich auch durch die Macht der Bilder wird ausführlich
behandelt. Das Buch zeigt die Strukturen in den Massenmedien auf,
die dazu führen, dass in vielen Themen tatsächlich so etwas wie eine
„Gleichschaltung“ erfolgen kann. Wie nachgewiesen wird, ist das
eine sehr alarmierende Entwicklung, die auch ein bedenkliches Licht
auf den Zustand des Rechtsstaates und der Demokratie in
Deutschland und der ganzen westlichen Welt wirft. Wenn das nicht
gestoppt wird, gehen wir dunklen Zeiten entgegen.

Peter Denk arbeitete als Diplom-Ingenieur über 20 Jahre in der IT-Industrie in namhaften Unternehmen. Durch seine solide naturwissenschaftliche Ausbildung ist er gewohnt, unvoreingenommen Analysen durchzuführen und Daten zu sammeln, um Verständnis für neue Vorgänge zu erlangen. Da er grundsätzlich möglichst neutral an die Sachverhalte herangeht, fiel ihm früh auf, dass in den Massenmedien bestimmte Themenbereiche komplett ausgeblendet oder auch falsch dargestellt werden.

Die Lektüre vieler Bücher, eigene Recherchen und auch Erfahrungen sowie Kontakte zu außergewöhnlichen Quellen brachten ihm Verständnis für eine Reihe von Zusammenhängen in Politik, Wirtschaft, Finanzsystem und spirituellen Erkenntnissen, die zu seiner Autorentätigkeit führten. 2008 publizierte er sein erstes Buch, seit 2009 schreibt er auf mehreren eigenen Webseiten im Internet zu den Themen Krisenvorsorge, Zeitprognosen und aktuellen Zeitthemen. Er gibt einen kostenlosen und einen kostenpflichtigen Newsletter heraus, der kostenlose Newsletter hat mittlerweile über 6.000 Abonnenten. Im Jahre 2015 brachte er sein medienkritisches Buch "Lügenpresse" im J-K-Fischer-Verlag heraus, da die Massenmedien in Deutschland und den meisten westlichen Ländern auffällig gleichartig und extrem tendenziös über bestimmte Themenbereiche berichten. Deswegen suchte er nach den Gründen dafür und fand eine Reihe von erstaunlichen Zusammenhängen, die dieses erklären und ein bedenkliches Licht auf Demokratie und Rechtsstaat werfen.
2018 folgte sein Buch "Das Mars-Geheimnis", das Ungereimtheiten in der Weltraumforschung thematisiert.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 300
Erscheinungsdatum 22.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-941956-29-2
Verlag Fischer, J K
Maße (L/B/H) 21,5/15,6/3 cm
Gewicht 500 g

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Manipuliert "Die Lügenpresse" wirklich?
von einer Kundin/einem Kunden am 19.05.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Immerhin war 2014 "Lügenpresse" das Unwort des Jahres und so wurde ich neugierig auf dieses Buch. Sachlich schildert der Autor anhand vieler Beispiele und Quellenangaben, wie die Presse in Deutschland gezielt versucht die Meinung der breiten Öffentlichkeit zu beeinflussen. Ob es um einseitige Berichterstattung, bewusst nur ver... Immerhin war 2014 "Lügenpresse" das Unwort des Jahres und so wurde ich neugierig auf dieses Buch. Sachlich schildert der Autor anhand vieler Beispiele und Quellenangaben, wie die Presse in Deutschland gezielt versucht die Meinung der breiten Öffentlichkeit zu beeinflussen. Ob es um einseitige Berichterstattung, bewusst nur veröffentliche Teilausschnitte von Fotos oder manchmal sogar "hetzerische" Berichterstattung ging. Glaubhaft nennt der Autor hier viele Fakten und Beispiele, die den interessierten Leser nachdenklich stimmen. Dieses Buch schärft den kritischen Blick auf unsere öffentlichen Medien und zeigt, dass man nicht alles, was von dort kommt für bare Münze nehmen sollte.


  • Artikelbild-0