Personengesellschaften

Gerhard Schummer

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
17,00
17,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung


Rechtsskriptum "Unternehmensrecht (HR) - Personengesellschaften", 9. Auflage mit Stand September 2015:

Diese unverzichtbare Lernunterlage bietet dem Leser eine systematische Darstellung der Personengesellschaften (OG, KG, GesbR, Stille Gesellschaft und EWIV). Durch die Präsentation des allgemeinen Teils des Gesellschaftsrechts am Beginn dieses Skriptums bietet es einen idealen Einstieg in diesen Rechtsbereich. Die Grundzüge des Personengesellschaftsrechts werden in verständlicher und prägnanter Form vermittelt. Zahlreiche Beispiele fördern das Verständnis des Lesers für diese Rechtsmaterie.

In der vorliegenden Neuauflage wurden vor allem wichtige Entscheidungen und aktuelle Entwicklungen im Bereich der Personengesellschaften eingearbeitet. Die Darstellung des Rechts der Personengesellschaften beschränkt sich nicht auf die dispositiven gesetzlichen Bestimmungen, sondern bietet auch praxisrelevante Hinweise zur Gestaltung des Gesellschaftsvertrages.

Das vorliegende Skriptum eignet sich somit nicht nur als ein idealer Lernbehelf für Studierende und Berufsanwärter, sondern auch als Erstinformation für den interessierten Praktiker.



Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 124
Erscheinungsdatum 20.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7007-6115-0
Reihe Skripten
Verlag LexisNexis ARD ORAC
Maße (L/B/H) 29,8/21,1/0,4 cm
Gewicht 344 g
Auflage 9. bearb. Auflage
Verkaufsrang 22261

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0

  • Inhaltsverzeichnis

    ABKÃœRZUNGEN VII

    Literaturhinweise XI

    Vorbemerkung XIII

    ERSTER ABSCHNITT

    ALLGEMEINER TEIL DES GESELLSCHAFTSRECHTS 1

    A. Wesensmerkmale einer Gesellschaft 1

    I. Begründung durch Rechtsgeschäft 1

    II. Rechtsgemeinschaft 2

    III. Bestimmter gemeinsamer Zweck 2

    B. Die Abgrenzung einer Gesellschaft zu anderen Rechtsinstituten 3

    I. Unterschied zur schlichten Rechtsgemeinschaft 3

    II. Unterschied zu Körperschaften des öffentlichen Rechts 4

    III. Unterschied zur Privatstiftung 5

    IV. Unterschied zu einer Sparkasse 8

    C. Numerus clausus der Gesellschaftsformen 8

    I. Grundsätzliche Wahlfreiheit 8

    II. Typenmischung und atypische Ausgestaltung 9

    III. Zur Verfügung stehende Rechtsformen 9

    D. Internationale Aspekte des Gesellschaftsrechts 11

    I. Vorbemerkungen 11

    II. Gründung einer Gesellschaft im Ausland 11

    III. Sitztheorie versus Niederlassungsfreiheit 11

    E. Einteilung der Gesellschaften 13

    I. Gesellschaft ieS und Verein (Körperschaft) 13

    II. Innen- und Außengesellschaft 13

    III. Personen- und Kapitalgesellschaften 13

    ZWEITER ABSCHNITT

    DIE OFFENE GESELLSCHAFT (OG) 15

    Vorbemerkungen: 15

    A. Begriff, Rechtsnatur und Rechtsquellen 15

    I. Begriff 15

    II. Rechtsnatur 16

    III. Rechtsquellen 17

    B. Die Gründung der OG 18

    I. Abschluss des Gesellschaftsvertrages 18

    II. Gesellschafter 19

    III. Vorgesellschaft, Entstehen der Gesellschaft 19

    IV. Anmeldung und Eintragung ins Firmenbuch 20

    C. Die Regelung des Innenverhältnisses 20

    I. Prinzip der Gestaltungsfreiheit 20

    II. Mitwirkungs- und Interessenwahrungspflicht, Gleichbehandlungsgebot 21

    III. Die Beitragspflicht der Gesellschafter 21

    IV. Die Beteiligung des Gesellschafters an der Gesellschaft 24

    V. Gewinn- und Verlustverteilung 26

    VI. Gewinnausschüttung und Entnahmen 26

    VII. Das Wettbewerbsverbot 28

    VIII. Geschäftsführung 29

    IX. Gesellschafterbeschlüsse 32

    X. Kontrollrechte 34

    D. Die Regelung des Außenverhältnisses 35

    I. Vertretung 35

    II. Haftung 37

    E. Gesellschafterwechsel 43

    I. Der Eintritt eines Gesellschafters 44

    II. Das Ausscheiden eines Gesellschafters 44

    III. Die Ãœbertragung der Mitgliedschaft 47

    IV. Tod eines Gesellschafters 47

    1. Die Fortsetzungsklausel 48

    2. Die Nachfolgeklausel (ÂÂ
    139) 48

    3. Die Eintrittsklausel 50

    F. Die Beendigung der Gesellschaft 50

    I. Die Auflösungsgründe 50

    II. Fortsetzung der aufgelösten Gesellschaft 53

    III. Die Abwicklung der Gesellschaft 54

    DRITTER ABSCHNITT

    DIE KOMMANDITGESELLSCHAFT 59

    A. Begriff, Unterschied zur OG, Rechtsnatur und Rechtsquellen 59

    Vorbemerkungen: 59

    I. Begriff 59

    II. Unterschied zur OG 59

    III. Rechtsnatur, Unternehmereigenschaft 59

    IV. Rechtsquellen 60

    B. Gründung der KG 60

    C. Das Innenverhältnis 60

    I. Prinzip der Vertragsfreiheit 60

    II. Die Beitragspflicht der Kommanditisten 60

    III. Der Kapitalanteil 61

    IV. Gewinn- und Verlustverteilung 61

    V. Das Entnahmerecht 62

    VI. Das Wettbewerbsverbot 62

    VII. Die Geschäftsführung 63

    VIII. Die Kontrollrechte des Kommanditisten 64

    IX. Gesellschafterbeschlüsse 65

    D. Das Außenverhältnis 65

    I. Vertretung 65

    II. Haftung der Kommanditisten 65

    E. Gesellschafterwechsel 68

    I. Eintritt bzw Ausscheiden von Komplementären 68

    II. Eintritt eines Kommanditisten 69

    III. Ausscheiden eines Kommanditisten 69

    IV. Die Ãœbertragung der Mitgliedschaft des Kommanditisten 69

    V. Tod eines Kommanditisten 69

    F. Die Beendigung der Gesellschaft 69

    G. Sonderformen der KG 70

    I. Die Kapitalgesellschaft & Co 70

    II. Die Publikums-KG 72

    VIERTER ABSCHNITT

    DIE GESELLSCHAFT BÃœRGERLICHEN RECHTS 75

    A. Rechtsquellen, Begriff und Rechtsnatur 75

    I. Rechtsquellen 75

    II. Begriff 75

    III. Rechtsnatur 75

    B. Die Bedeutung und der Einsatzbereich der GesbR 76

    C. Gründung der Gesellschaft 78

    I. Abschluss des Gesellschaftsvertrages 78

    II. Gesellschafter 78

    III. Entstehen der Gesellschaft 79

    D. Die Regelung des Innenverhältnisses 79

    I. Prinzip der Gestaltungsfreiheit 79

    II. Mitwirkungs- und Interessenwahrungspflicht, Gleichbehandlungsgebot 79

    III. Die Beitragspflicht der Gesellschafter 79

    IV. Das Gesellschaftsvermögen 80

    V. Gewinn- und Verlustverteilung 81

    VI. Gewinnausschüttung und Entnahmen 81

    VII. Das Wettbewerbsverbot 82

    VIII. Geschäftsführung 82

    IX. Gesellschafterbeschlüsse 83

    X. Kontrollrechte 83

    E. Die Regelung des Außenverhältnisses 83

    I. Vertretung 83

    II. Haftung 84

    F. Gesellschafterwechsel 85

    I. Grundsätzliche Unübertragbarkeit des Gesellschaftsanteils 85

    II. Zustimmung zur Verfügung und damit verbundene Rechtsfolgen 85

    III. Gesellschafternachfolge im Erbweg 87

    G. Umwandlung der GesbR 87

    Vorbemerkungen: 87

    I. Voraussetzungen für eine Umwandlung 87

    II. Umwandlung mit Wirkungen einer Gesamtrechtsnachfolge 88

    III. Wirkungen gegenüber Dritten 88

    H. Auflösung der GesbR 88

    I. Auflösungsgründe 88

    II. Besonderheiten der Kündigung 89

    III. Fortsetzungsbeschluss nach Auflösung der Gesellschaft 89

    I. Liquidation der Gesellschaft 89

    I. Nachwirkung des Gesellschaftsvertrages 89

    II. Bestellung von Liquidatoren 90

    III. Rechte und Pflichten der Liquidatoren 90

    IV. Schlussverteilung und Ausgleich unter den Gesellschaftern 90

    V. Unterbleiben der Liquidation 91

    FÃœNFTER ABSCHNITT

    DIE STILLE GESELLSCHAFT 93

    A. Begriff, Rechtsnatur und Rechtsquellen 93

    I. Begriff 93

    II. Rechtsnatur 93

    III. Rechtsquellen 94

    B. Gründung der stG 94

    I. Gesellschaftsvertrag 94

    II. Gesellschafter 94

    C. Die Regelung des Innenverhältnisses 94

    I. Prinzip der Vertragsfreiheit 94

    II. Einlageleistung 95

    III. Gewinn- und Verlustverteilung 95

    IV. Entnahmerecht 96

    V. Geschäftsführung 96

    VI. Kontrollrechte 96

    D. Die Regelung des Außenverhältnisses 96

    I. Vertretung 96

    II. Haftung und Gläubigerschutz 97

    E. Die Beendigung der Gesellschaft 98

    I. Auflösung = Vollbeendigung 98

    II. Auflösungsgründe 98

    III. Auseinandersetzung 99

    F. Die Abgrenzung der stG von anderen Rechtsverhältnissen 99

    I. Partiarisches Darlehen 99

    II. Partiarischer Dienstvertrag 99

    III. Gesellschaft bürgerlichen Rechts 99

    IV. Kommanditbeteiligung 99

    SECHSTER ABSCHNITT

    DIE EUROPÄISCHE WIRTSCHAFTLICHE INTERESSENVEREINIGUNG 101

    A. Begriff, Rechtsnatur und Rechtsquellen 101

    Vorbemerkungen: 101

    I. Rechtsquellen 101

    II. Begriff 101

    III. Rechtsnatur 101

    B. Wesensmerkmale der EWIV 102

    I. Hilfsfunktion der EWIV 102

    II. Mitglieder 102

    C. Gründung der EWIV 102

    D. Organisation 103

    E. Haftung für Gesellschaftsschulden 103

    F. Subsidiäre Geltung des OG-Rechts 103

    Stichwortverzeichnis 105