Warenkorb
 

>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 560
Erscheinungsdatum 24.03.2016
Sprache Englisch
ISBN 978-0-85750-269-8
Reihe Jack Reacher
Verlag Transworld Publ. Ltd UK
Maße (L/B/H) 17,7/11,1/4 cm
Gewicht 295 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
7,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
2
1
0
0

Spannende Story mit dem Serienhelden Jack Reacher
von Peter aus Niedersachsen am 20.11.2016

Jach Reacher ist ein Einzelgänger, der in der Welt unterwegs ist, stets neugierig und bereit, sich in eine spannende und Action geladene Story einzubringen. Als ehemaliger Marine ist er gut ausgebildet, aber einen konkreten Auftrag, sich in irgendwelche Angelegenheiten einzumischen, hat er nicht. Wenn ihn etwas neugierig macht, dann... Jach Reacher ist ein Einzelgänger, der in der Welt unterwegs ist, stets neugierig und bereit, sich in eine spannende und Action geladene Story einzubringen. Als ehemaliger Marine ist er gut ausgebildet, aber einen konkreten Auftrag, sich in irgendwelche Angelegenheiten einzumischen, hat er nicht. Wenn ihn etwas neugierig macht, dann mischt er sich eben ein - ohne behördliche Rückendeckung, ohne Legitimation - genau das sollte man als Grundvoraussetzung wissen, wenn man Jack Reacher liest. In dieser Episode kommt er durch Zufall nach Mother's Rest, ein fiktives, völlig entlegenes Nest irgendwo im Weizengürtel der USA. Die Bewohner begegnen ihm eher mit Argwohn als mit Interesse, als hätten sie etwas zu verheimlichen, und auch deshalb findet er schnell Kontakt zu eine ebenfalls als Gast im Motel wohnenden Frau, die als Privatdetektiv einen ihrer vermissten Kollegen sucht. Gemeinsam gehen sie der Sache auf den Grund und entdecken mit Hilfe eines Journalisten, der zunächst ihre einzige Spur ist, dass das Dorf nicht so verschlafen ist, wie es wirkt. Ihre wahre Einnahmequelle ist nicht das Getreide, sondern die abstrusen Vorlieben einer Community im Dark Net, der dunklen Seite des Internet. In Mother's Rest finden Menschen ihre letzte Ruhe - aber nicht auf beschauliche Art und Weise. Für einen non-native speaker mit mittleren bis guten Sprachkenntnissen ist das Buch auch in Englisch gut lesbar. Es ist flüssig und geradlinig geschrieben, die Story folgt einem kontinuierlichen Verlauf ohne Rück- oder Zwischenblenden. Grundsätzlich ist die Thematik logisch und nachvollziehbar, sieht man mal davon ab, dass Actionheld Jack Reacher mit seinen beiden Mitstreitern quasi im Alleingang "die Welt rettet". Ein hochkarätiger Thriller ist "Make Me" sicherlich nicht, aber ein spannender, gut durchschnitlicher Roman, den man sich auch als Actionfilm im Kino vorstellen kann. Eine kurzweilige Leseempfehlung mit 3 Sternen, sofern man das Genre des amerikanischen Actionthrillers mag.

Jack Reacher, der ungeschlagene Held!
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.01.2016
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jack Reacher ist ein Weltenbummler, er reist herum, ohne ein bestimmtes Ziel. Zufällig landet er in einem Nest mitten im Nirgendwo, das ihm mit seinem seltsamen Namen Mother's Rest Rätsel aufgibt. Die Bewohner des scheinbar verlassenen Ortes belauern ihn, beobachten jeden Schritt und treten ihm feindselig gegenüber. Sie wollen,... Jack Reacher ist ein Weltenbummler, er reist herum, ohne ein bestimmtes Ziel. Zufällig landet er in einem Nest mitten im Nirgendwo, das ihm mit seinem seltsamen Namen Mother's Rest Rätsel aufgibt. Die Bewohner des scheinbar verlassenen Ortes belauern ihn, beobachten jeden Schritt und treten ihm feindselig gegenüber. Sie wollen, dass er keine Fragen stellt und schnell weiterreist. Schon gar nicht will ihm irgendjemand sagen, woher dieser seltsame Name kommt. In dem gottverlassenen Ort ist er allerdings nicht der einzige Fremde. Eine attraktive Frau, namens Michelle Chang, die ihren Polizeidienst quittiert hat und als Private Investigator zusammen mit Keever arbeitet, begegnet ihm und bittet ihn um Hilfe. Sie weiß nicht, was der Leser schon von Beginn an weiß, nämlich, dass Keever tot ist und irgendwo von seinen Mördern verscharrt wurde. Reacher fühlt sich zu Chang hingezogen, beginnt mit ihr eine Liebesbeziehung. Gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach Keever, die gefährlicher und abenteuerlicher wird. In Keevers Haus finden sie Hinweise, an welchem Fall er gearbeitet hat, bevor er verschwand. Die Spur führt sie zu Westwood, einem Journalisten, der wissenschaftliche Berichte veröffentlicht. Gemeinsam filtern sie aus Westwoods Dateien einen Klienten heraus, Peter Mc Cann, für den Keever vermutlich zuletzt gearbeitet hat. Durch die Informationen, die sie über ihn erfahren, gelangen sie auf eine heiße Spur. Immer wieder versuchen Gangster, sie umzubringen. Reacher setzt furchtlos die Killerkommandos außer Gefecht und kämpft sich ungeschlagen auf der Suche nach der Wahrheit voran. Zwar beginnt die Geschichte etwas langatmig und für mein Empfinden zu detailliert, aber ab den mittleren Seiten wird sie sehr spannend. Trotz allem ist es eine fesselnde Geschichte, mit sehr kundigem Hintergrundwissen erzählt. Dem Thriller würde ich eigentlich fünf Sterne geben, wäre da nicht dieser langatmige Beginn mit den vielen Wiederholungen. Trotzdem eine packende Story und überaus lesenswert!

Spannung pur! Wirklich gute Dialoge und Jack ist mal wieder nicht zu schlagen!
von Tina Bauer aus Essingen am 27.11.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Reacher landet in einem verschlafenen Nest mitten im Nirgendwo und trifft dort auf die Privatdetektiven Chang, die ihren vermissten Kollegen sucht. Beide sind sich einig, das mit diesem Ort irgendetwas nicht stimmt. Eher aus Langweile heraus bietet sich Reacher an, Changs Suche zu unterstützen und die Ermittlungen breiten sich... Reacher landet in einem verschlafenen Nest mitten im Nirgendwo und trifft dort auf die Privatdetektiven Chang, die ihren vermissten Kollegen sucht. Beide sind sich einig, das mit diesem Ort irgendetwas nicht stimmt. Eher aus Langweile heraus bietet sich Reacher an, Changs Suche zu unterstützen und die Ermittlungen breiten sich über die ganze USA aus und alles führt wieder zurück in das beschauliche Nest Mother´s Rest. Was sich anfangs als eine Mischung aus Vermisstenliste, Drogendealer und ukrainische Killerkommandos vorstellt, endet verblüffend in einem gut strukturierten Unternehmen, abseits von jeglicher Realität, welches mit dem Leben des Menschen gleich doppelt abkassiert. Spannung pur! Wirklich gute Dialoge und Jack ist mal wieder nicht zu schlagen!