Warenkorb
 

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Herbstlaub

Wienerwald Krimi / Chefinspektor Harald Schirmer 2

(2)
Eine junge Journalistin der Mödlinger Zeitung verschwindet spurlos. Hat sie sich mit ihren Recherchen zu grenzüberschreitender Kriminalität tödliche Feinde gemacht? In
einem undurchschaubaren Gefl echt aus Lügen und falschen Fährten findet Chefinspektor Harald Schirmer eine Spur, die ihm nicht nur den Weg zu einem Verdächtigen weist - sondern auch zu seinen persönlichen Grenzen.
Portrait
Thomas Eppensteiner wurde 1972 in Wien geboren. Seit seiner Jugend schreibt er Kurzgeschichten und Lyrik, seit drei Jahren Kriminalromane. Er lebt mit seiner Familie in Niederösterreich.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 208 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.09.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783863588670
Verlag Emons Verlag
Dateigröße 3650 KB
eBook
8,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Wienerwald Krimi / Chefinspektor Harald Schirmer

  • Band 1

    39927196
    Blutige Reben
    von Thomas Eppensteiner
    (2)
    eBook
    8,49
  • Band 2

    43789913
    Herbstlaub
    von Thomas Eppensteiner
    eBook
    8,49
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

spannender, realistischer Krimi mit Schirmer
von Lisam aus Wien am 14.01.2016
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es ist bereits der dritte Fall für den österreichischen Chefinspektor Harald Schirmer und für mich war es mein erster und sicher nicht letzter Fall im beschaulichen Mödling. Im aktuellen Fall verschwindet eine Journalistin der Mödlinger Zeitung spurlos und es wird ein aufwendiger, verzwickter Fall, da Schirmers Assistent Hasler auf... Es ist bereits der dritte Fall für den österreichischen Chefinspektor Harald Schirmer und für mich war es mein erster und sicher nicht letzter Fall im beschaulichen Mödling. Im aktuellen Fall verschwindet eine Journalistin der Mödlinger Zeitung spurlos und es wird ein aufwendiger, verzwickter Fall, da Schirmers Assistent Hasler auf Kur weilt und in diesem Fall somit Schirmers fehlenden sozialen Kompetenzen und Computerkenntnisse ausgleichen kann. Man merkt zwischen den Zeilen, wie gut die beiden sich normalerweise ergänzen. Der grantelnde Schirmer zeigt seine weiche Seite nur seinem Scheidungshund Erhard und seinem Schwarm Clara, die einen Esoterikladen mit vollem Engagement betreibt, gegenüber. Der Vermisstenfall und die Verschwörungsstory, hinter der die Journalistin hinter her war, sind gut durchdacht und realistisch. Mir haben der Krimi, die beschriebenen Ermittlungen und die Lösung des Falls sehr gut gefallen. Die 5 Sterne sind wohl verdient und ich musste keine Minute über meine Bewertung nachdenken. Eine absolute Empfehlung für einen spannenden, realistischen Krimi mit einem grantelnden Ermittler.

Schirmer ermittelt
von leseratte1310 am 16.12.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sonja Aumann, eine junge Journalistin, verschwindet plötzlich spurlos. Mit ihren Recherchen zu Kriminalitätsfällen im Grenzgebiet hat sie sich keine Freunde gemacht. Doch ist sie wirklich einem Verbrechen zum Opfer gefallen? Ihr Wagen wird verlassen auf einem Parkplatz im Wald gefunden. Chefinspektor Harald Schirmer nimmt die Ermittlungen auf. Der Schreibstil... Sonja Aumann, eine junge Journalistin, verschwindet plötzlich spurlos. Mit ihren Recherchen zu Kriminalitätsfällen im Grenzgebiet hat sie sich keine Freunde gemacht. Doch ist sie wirklich einem Verbrechen zum Opfer gefallen? Ihr Wagen wird verlassen auf einem Parkplatz im Wald gefunden. Chefinspektor Harald Schirmer nimmt die Ermittlungen auf. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen. In den kurzen Kapiteln werden uns verschiedene Sichtweisen nahegebracht. Die Spannung ist von Anfang an da und steigert sich stetig. Sonja ist sehr ehrgeizig, wird aber von ihrem Chef und Freund stets zurückgehalten. Daher geht sie sehr leichtsinnig vor, als sie sich mit einem Informanten auf dem einsamen Parkplatz verabredet. Schirmer ist ein sehr grantiger und barscher Typ, der stets mit seinem Hund unterwegs ist. Dass er einen weichen Kern hat, weiß er gut zu verstecken. Er hat Glück, dass die Kollegen mit seiner Art zurechtkommen. Schon bevor sein Assistent in die Kur fährt, vermisst ihn Schirmer bereits. Obwohl es nicht wirklich klar ist, ob es sich um einen Fall handelt, verbeißt er sich in die Sache und gerät sogar selbst in Gefahr. Aber auch alle anderen Personen sind gut und authentisch dargestellt. Obwohl dieser Krimi eine etwas düstere Atmosphäre hat, wird das durch Humor und ein wenig Dialekt aufgelockert. Ein vielschichtiger und spannender Regionalkrimi.