>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

The Watchmaker of Filigree Street

The International Bestseller

(1)

The International Bestseller

In 1884, Thaniel Steepleton returns home to his tiny London flat to find a gold watch on his pillow. But he has bigger things to worry about than generous burglars; he is a telegraphist at the Home Office, where he has just received a bomb threat. Six months later, the mysterious watch saves Thaniel's life in a blast that destroys Scotland Yard, and at last, he goes in search of its maker - a strange Japanese man called Keita Mori who has, among talents for clockwork and baking, the ability to tell the future. When physicist Grace Carrow enters the scene, events spiral beyond Thaniel's control.

'Elegant plotting, lashings of invention and jump-off-the-page characterisation' Guardian

'Immensely pleasureable reading ... Intricate, charming and altogether surprising' New York Times, Editor's Choice

Portrait
Natasha Pulley studied English Literature at Oxford University. After stints working at Waterstones as a bookseller, then at Cambridge University Press as a publishing assistant in the astronomy and maths departments, she did the Creative Writing MA at UEA. She later studied in Tokyo, where she lived on a scholarship from the Daiwa Anglo-Japanese Foundation, and she is now a visiting lecturer at City University. The Watchmaker of Filigree Street is her first novel.

@natasha_pulley
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 14.07.2016
Sprache Englisch
ISBN 978-1-4088-5431-0
Verlag Bloomsbury Academic
Maße (L/B/H) 19,8/12,8/2,5 cm
Gewicht 242 g
Verkaufsrang 4.184
Buch (Taschenbuch, Englisch)
7,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

The Watchmaker of Filigree Street

The Watchmaker of Filigree Street

von Natasha Pulley
(1)
Buch (Taschenbuch)
7,99
+
=
The Invisible Library

The Invisible Library

von Genevieve Cogman
(6)
Buch (Taschenbuch)
7,99
+
=

für

15,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Steampunk, Sherlock Holmes und japanischer Tee
von einer Kundin/einem Kunden am 14.11.2016

Zum Inhalt 1883- Thaniels Leben ist eher langweilig. Er lebt jeden Tag genau gleich, geht zur Arbeit und lebt in einem kleinen Apartment, das eher einer Gefängniszelle gleicht. Bis er eines Tages eine Uhr auf seinem Tischlein vorfindet. Als ihn ein Alarm der Taschenuhr vor einem Bombenanschlag rettet, versucht er... Zum Inhalt 1883- Thaniels Leben ist eher langweilig. Er lebt jeden Tag genau gleich, geht zur Arbeit und lebt in einem kleinen Apartment, das eher einer Gefängniszelle gleicht. Bis er eines Tages eine Uhr auf seinem Tischlein vorfindet. Als ihn ein Alarm der Taschenuhr vor einem Bombenanschlag rettet, versucht er herauszufinden von dem wie Uhr ist. Die Spur führt ihn zu Keita Mori, einem japanischen Uhrenmacher. Auf drängen des Scotland Yards, freundet er sich mit dem Einzelgänger und eher schrägen Mori an und kommt so dessen Geheimnis immer wie mehr auf die Spur. Zum Cover Coverkauf!! Das Buch hab ich tatsächlich NUR wegen des Covers gekauft. Es ist auch einfach sooo geil! Es hat einen Lindengründen Farbschnitt, hat diese speckige Haptik die ich so liebe (danke Ramona für dieses Wort) und ich liebe, liebe, liebe diese Steampunk Uhrenrädchen. Zum Schreibstil Empfand ich als etwas anstrengend. Oder halt tatsächlich für Erwachsene. Wenn ich das so als 28 jährige sagen kann *lach* Ich bin nie wirklich in der Geschichte angelangt, da es mich nicht so ganz mitziehen konnte. Ähnlich wie bei Ink and Bone, fand ich zwar die Idee phänomenal, aber den Charakteren fehlt es an Tiefe und ich musste mich eher durch den Schreibstil durchkauen. Persönliche Meinung Tolle Idee. Wirklich. Ich lese ja eher mehr Fantasy als Detektiv Geschichten, aber den Steampunk Teil fand ich super und es hat mir sehr gut gefallen, dass man nie genau wusste, ob Mori nun Gut ist oder Böse. Die Beziehungen zwischen den Figuren fand ich toll und auch wie sie miteinander interagiert haben, hat mich regelrecht begeistert. Trotzdem fehlte es an gewissem Extra. Ich kann auch nicht genau sagen, was denn nun der rote Faden der Geschichte war *lach* aber es war sehr unterhaltsam. Was mich positiv überrascht hat, war der japanische Touch, der dem Ganzen anhaftete. Das fand ich eine tolle Mischung zusammen mit dem England des 19. Jahrhunderts. Mori habe ich sehr ins Herz geschlossen und hätte gerne noch viiiel mehr von ihm gelesen und erfahren. Und ich bin etwas traurig, dass ich nicht alles so verstanden habe, wie ich es gerne wollte. Aber dauernd nachschlagen ist leider nicht meine Art… Fazit: Steampunk, Sherlock Holmes und japanischer Tee