Warenkorb
 

>> Stadt, Land, Mord - Regionalkrimis reduziert

Agatha Raisin & Der tote Richter / Der tote Tierarzt

Agatha Raisin Band 1

Ruhiges und friedliches Landleben? Von wegen!
Eigentlich wollte sich die ehemalige PR Beraterin Agatha Raisin in den beschaulichen Cotswolds zur Ruhe setzen. Doch statt idyllischem Landleben warten mysteriöse Kriminalfälle auf Miss Raisin, die sie auf eigene Faust und mit viel Charme zu lösen versucht.

Die ersten beiden Fälle von Agatha Raisin jetzt in einem Band!

Agatha Raisin und der tote Richter.
Ein eigenes Cottage in den malerischen Cotswolds - davon hat Agatha Raisin schon immer geträumt. Jetzt ist dieser Wunsch endlich wahr geworden. Womit die Ex-PR-Beraterin aus London allerdings nie gerechnet hätte, ist die Abneigung ihrer neuen Nachbarn: Die Dörfler wollen offenbar lieber unter sich bleiben! Doch Agatha ist es gewohnt, ihren Kopf durchzusetzen. Um Eindruck zu schinden, reicht sie beim örtlichen Backwettbewerb eine Feinkost-Quiche ein, die sie als ihre eigene ausgibt. Dumm ist allerdings, dass einer der Preisrichter stirbt und in Agathas Quiche Gift gefunden wird. Nun muss sie nicht nur zugeben, dass sie gemogelt hat, sondern auch versuchen, den Mordverdacht gegen sich auszuräumen.

Agatha Raisin und der tote Tierarzt.
Auch nach einigen Monaten in den Cotswolds hat sich Agatha Raisin noch immer nicht recht an das beschauliche Landleben gewöhnt. Doch es geht voran, Agatha konnte sogar eine Essenseinladung vom neuen Dorftierarzt ergattern, einem äußerst attraktiven Mann. Pech nur, dass dieser wenig später bei der Behandlung eines Rennpferdes stirbt. Ein Unfall, sagt die Polizei, doch Agatha zweifelt, dafür sind die Todesumstände zu verdächtig. Schließlich ermittelt sie auf eigene Faust - und gerät damit ins Visier eines hundsgemeinen Gegners.

"M.C. Beatons Krimis sind Kult!" THE TIMES.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 450 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 19.10.2015
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783732516810
Verlag Lübbe
Originaltitel Agatha Raisin & the Quiche of Death/ The Vicious V
Dateigröße 1563 KB
Übersetzer Sabine Schilasky
Verkaufsrang 15279
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Agatha Raisin mehr

  • Band 1

    43560647
    Agatha Raisin & Der tote Richter / Der tote Tierarzt
    von M. C. Beaton
    (5)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    36141905
    Agatha Raisin und der tote Tierarzt
    von M. C. Beaton
    (15)
    eBook
    8,99
  • Band 3

    38986606
    Agatha Raisin und die tote Gärtnerin
    von M. C. Beaton
    (9)
    eBook
    8,99
  • Band 4

    39272281
    Agatha Raisin und die Tote im Feld
    von M. C. Beaton
    (8)
    eBook
    8,99
  • Band 5

    40779352
    Agatha Raisin und der tote Ehemann
    von M. C. Beaton
    (9)
    eBook
    8,99
  • Band 6

    42379108
    Agatha Raisin und die tote Urlauberin
    von M. C. Beaton
    (9)
    eBook
    8,99
  • Band 7

    44193365
    Agatha Raisin und der Tote im Wasser
    von M. C. Beaton
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
3
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Dortmund am 06.09.2017
Bewertet: anderes Format

Sehr humorvoller Krimi zum Sonderpreis, für alle Fans von Agatha Christie. Schrullige Charaktere bereiten bestes englisches Feeling, diese Kleinstadt möchte man auch gerne besuchen

Die ersten beiden Bände der Kultreihe im Doppelpack
von Siderea am 07.08.2017

Vor kurzem wurde auf ZDFneo die erste Staffel der Serie "Agatha Raisin" ausgestrahlt. Für Cosy-Crime-Serien bin ich immer zu haben, und der Pilotfilm um die Todesquiche hat mich auch gleich vollends überzeugt. Ich habe schon öfter von der Buchreihe gehört, aber erst die Serie hat mir den Anstoß gegeben, sie nun auch wirklich end... Vor kurzem wurde auf ZDFneo die erste Staffel der Serie "Agatha Raisin" ausgestrahlt. Für Cosy-Crime-Serien bin ich immer zu haben, und der Pilotfilm um die Todesquiche hat mich auch gleich vollends überzeugt. Ich habe schon öfter von der Buchreihe gehört, aber erst die Serie hat mir den Anstoß gegeben, sie nun auch wirklich endlich anzufangen. Worum geht es also? Agatha Raisin führt ihre eigene PR-Agentur in London. Sie hat damit großen Erfolg, ihre Kunden vergöttern sie, und sie konnte in den vergangenen Jahren einigen Wohlstand anhäufen. Mit Mitte 50 ist es nun an der Zeit endlich ihren wahren Lebenstraum zu verwirklichen: die Agentur verkaufen, ein hübsches Cottage in den Cotswolds erwerben und sich zur Ruhe setzen. Im vermeintlich verschlafenen Dorf Carsely findet sie den idealen Altersruhesitz. Agatha will unbedingt von der Dorfgemeinschaft aufgenommen werden, also entschließt sie sich, an einem Backwettbewerb teilzunehmen. Da sie eine miserable Köchin ist, und ihre Fähigkeiten auf die Bedienung einer Mikrowelle begrenzt sind, ist sie praktisch dazu gezwungen, die Wettbewerbsregeln zu umgehen - doch leider endet das mit einem toten Preisrichter und Aggie wird zur vermeintlichen Giftmörderin abgestempelt. Ich muss leider sagen, dass das erste Buch, das die Vorlage zum genialen Pilotfilm lieferte, für mich etwas enttäuschend war. Man findet kaum etwas vom Humor der Serie darin wieder, die Serien-Agatha wurde um ganze zehn Jahre verjüngt, liebgewonnene Figuren aus der Serie gibt es im Buch entweder gar nicht (Gemma) oder in einer etwas anderen Variante und mit weit weniger Bedeutung für die Handlung (Roy Silver). Im Mittelpunkt stehen weniger der Mordfall und Agathas Ermittlungen, sondern ihr Hadern mit dem Ruhestand und dem Landleben. Die meiste Zeit beschäftigt sich die Protagonistin also eher mit der Frage, ob sie zurück nach London gehen und ihre Karriere wiederaufnehmen sollte - der Mordfall wird dann mehr oder weniger im Vorbeigehen gelöst. Dazu kommt noch, dass die Romanvorlage schon ein wenig älter ist, das erste Buch erschien in England bereits 1992. Manches wirkt ziemlich angestaubt, also hat man für die Verfilmung die Geschichte einfach in die heutige Zeit übertragen. Ich lese öfter ältere Bücher, mich persönlich hat es also nicht gestört, dass man zum Telefonieren einen Festnetzanschluss und für die Recherche eine Bücherei braucht, und nicht alles übers Smartphone erledigt wird. Aber gerade auf jüngere Leser dürfte das ziemlich irritierend wirken, vor allem wenn sie nach der Serie die Bücher in Angriff nehmen. Am Ende des ersten Buches hatte ich mich also schon damit abgefunden, dass ich hier auf einen der seltenen Fälle gestoßen bin, in denen die Verfilmung die Vorlage um Längen übertrifft. Allerdings hat mich dann die zweite Hälfte des Doppelbandes positiv überrascht: Kaum hat Agatha sich endgültig für Carsely und gegen London entschieden, wird im nächsten Fall um den "toten Tierarzt" richtig ermittelt und die Hobby-Detektivin läuft zur gewohnten Hochform auf. Endlich taucht die Agatha auf, die man in der Serie so liebenswert fand: schrullig, witzig und mit einem Händchen für die Lösung schräger Mordfälle. Hätte ich die Bände einzeln gelesen, hätte ich "Agatha Raisin und der tote Richter" bestenfalls mit 3 Sternen bewertet (kann man schon mal lesen, muss aber auch nicht unbedingt sein), "Agatha Raisin und der tote Tierarzt" aber auf jeden Fall mit 4 Sternen. So habe ich mich nun insgesamt für 4 Sterne entschieden und werde auch auf jeden Fall weitere Bände der Reihe lesen.

von einer Kundin/einem Kunden am 26.07.2017
Bewertet: anderes Format

Klassischer britischer Krimi mit einer sympathischen Ermittlerin. Dank schrulliger Akteure und witziger Dialoge ein kurzweiliges Lesevergnügen.