Warenkorb
 

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Die Macht der Geographie

Wie sich Weltpolitik anhand von 10 Karten erklären lässt

(13)

Wie Geografie Geschichte macht


Weltpolitik ist auch Geopolitik. Alle Regierungen, alle Staatschefs unterliegen den Zwängen der Geographie. Berge und Ebenen, Flüsse, Meere, Wüsten setzen ihrem Entscheidungsspielraum Grenzen. Um Geschichte und Politik zu verstehen, muss man selbstverständlich die Menschen, die Ideen, die Einstellungen kennen. Aber wenn man die Geographie nicht mit einbezieht, bekommt man kein vollständiges Bild. Zum Beispiel Russland: Von den Moskauer Großfürsten über Iwan den Schrecklichen, Peter den Großen und Stalin bis hin zu Wladimir Putin sah sich jeder russische Staatschef denselben geostrategischen Problemen ausgesetzt, egal ob im Zarismus, im Kommunismus oder im kapitalistischen Nepotismus. Die meisten Häfen frieren immer noch ein halbes Jahr zu. Nicht gut für die Marine. Die nordeuropäische Tiefebene von der Nordsee bis zum Ural ist immer noch flach. Jeder kann durchmarschieren.

Russland, China, die USA, Europa, Afrika, Lateinamerika, der Nahe Osten, Indien und Pakistan, Japan und Korea, die Arktis und Grönland: In zehn Kapiteln zeigt Tim Marshall, wie die Geographie die Weltpolitik beeinflusst und beeinflusst hat.

Rezension
»"Die Macht der Geographie" [ist] ein interessantes Buch für politisch interessierte Leser und bietet einen hervorragenden Überblick über das Thema Geopolitik, das als komplex zu bezeichnen noch untertrieben wäre.«
Florian Gossy, stern 29. November 2015
Portrait

Tim Marshall, geboren 1959, ist Politik-Redakteur bei Sky News, dem englischen 24-Stunden-Nachrichten-Sender, und anerkannter Experte für Außenpolitik. Er hat aus 30 Ländern berichtet, über den Jugoslawienkrieg ebenso wie über Afghanistan, den Irak, den Libanon und Israel sowie über amerikanische Präsidentschaftswahlen. Marshall hat für die BBC gearbeitet und war lange als Europa-Korrespondent und Korrespondent für den Nahen Osten tätig. Er wurde für seine Berichterstattung vielfach ausgezeichnet. Sein Blog Foreign Matters war auf der Shortlist für den Orwell Prize 2010. Marshall hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.11.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783423428569
Verlag Dtv
Dateigröße 13091 KB
Verkaufsrang 5.543
eBook
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Profilbild

„Wie Natur die Politik bestimmt“

, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Lässt sich die Weltpolitik in einem Buch anhand von 10 Karten erklären, wie es der Untertitel des Buches behauptet? Angesichts der Komplexität der globalen wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und naturräumlichen Faktoren ist dies wohl eine kühne Ansage des Autors.
Die Kernaussage des Buches liegt etwas anders gelagert und lässt sich in etwa so zusammenfassen: Die topographischen Grundlagen der Erde – Gebirge, Ebenen, Flüsse, Wüsten, Meere und andere natürliche Faktoren - prägen die politischen Interessen und die strategischen Pläne von Ländern und Staaten. Natürliche Grenzen wie Wüsten oder Gebirge bilden zum einen gewissen Schutz vor Überfällen benachbarter Staaten, behindern zum anderen aber auch den Handel und den wirtschaftlichen Austausch und schmälern somit die Chancen auf Ausweitung des eigenen Einflusses.
Die langfristigen strategischen Interessen der Großmächte, allen voran Russlands, Chinas und der USA, werden ebenso aufgezeitgt wie die geopolitischen Ausgangslagen in Westeuropa, Afrika, Lateinamerika, dem Fernen und Nahen Osten. Zu letzterem sind die Ausführungen und Analysen aufgrund der aktuell brisanten Lage besonders interessant und aufschlussreich. In dieser Region wurden ohne genaue Kenntnis der kulturellen und natürlichen Voraussetzungen Staatsgrenzen mit dem Lineal geschaffen. Es waren vor allem westliche Mächte, die dadurch künstliche Staaten schufen, ohne die die Folgen solcher Entscheidungen „auf dem Reißbrett“ abzuschätzen. Die Folgen sind aktuell in den blutigen den aktuellen explosiven Konflikten im Nahen Osten zu sehen.
Fazit: Eine spannende Analyse der Weltpolitik für alle geografisch und politisch interessierten Leser.
Lässt sich die Weltpolitik in einem Buch anhand von 10 Karten erklären, wie es der Untertitel des Buches behauptet? Angesichts der Komplexität der globalen wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und naturräumlichen Faktoren ist dies wohl eine kühne Ansage des Autors.
Die Kernaussage des Buches liegt etwas anders gelagert und lässt sich in etwa so zusammenfassen: Die topographischen Grundlagen der Erde – Gebirge, Ebenen, Flüsse, Wüsten, Meere und andere natürliche Faktoren - prägen die politischen Interessen und die strategischen Pläne von Ländern und Staaten. Natürliche Grenzen wie Wüsten oder Gebirge bilden zum einen gewissen Schutz vor Überfällen benachbarter Staaten, behindern zum anderen aber auch den Handel und den wirtschaftlichen Austausch und schmälern somit die Chancen auf Ausweitung des eigenen Einflusses.
Die langfristigen strategischen Interessen der Großmächte, allen voran Russlands, Chinas und der USA, werden ebenso aufgezeitgt wie die geopolitischen Ausgangslagen in Westeuropa, Afrika, Lateinamerika, dem Fernen und Nahen Osten. Zu letzterem sind die Ausführungen und Analysen aufgrund der aktuell brisanten Lage besonders interessant und aufschlussreich. In dieser Region wurden ohne genaue Kenntnis der kulturellen und natürlichen Voraussetzungen Staatsgrenzen mit dem Lineal geschaffen. Es waren vor allem westliche Mächte, die dadurch künstliche Staaten schufen, ohne die die Folgen solcher Entscheidungen „auf dem Reißbrett“ abzuschätzen. Die Folgen sind aktuell in den blutigen den aktuellen explosiven Konflikten im Nahen Osten zu sehen.
Fazit: Eine spannende Analyse der Weltpolitik für alle geografisch und politisch interessierten Leser.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
9
3
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 26.09.2018
Bewertet: anderes Format

Sie müssen dem Autoren nicht in allen Punkten zustimmen. Aber die Sichtweise ist manchmal bestechend klar und nachvollziehbar. Sehr interessant.

von einer Kundin/einem Kunden am 12.09.2018
Bewertet: anderes Format

In einem Rutsch über Nacht gelesen- so spannend sind Geographie und Karten! DAS liest man auch, wenn Erdkunde in der Schule nicht das beliebteste Fach war- spannend und informativ!

Internationale politische Geschichte, knackig zusammengefasst
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 13.08.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

In diesem Buch werden für alle Weltregionen die historischen politischen Entwicklungen bis zum heutigen Zeitpunkt kurz und knackig zusammengefasst. Die Texte dienen zum Verständnis und zur Erkennung der grösseren Zusammenhänge beim Lesen der aktuellen inernationalen News in den Medien.