In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Groschens Grab

Kriminalroman

(1)
In Wien-Ottakring wird eine entstellte Leiche gefunden: Ernestine Papouschek, 82, pensionierte Buchhändlerin und Bestsellerautorin von „Die Rübenkönigin“. Darin berichtet sie offen von ihren Erlebnissen mit Liebhabern, die sich auf die Annonce „Rüstige Pensionistin sucht Partner für Matratzensport“ gemeldet hatten. Ihr Tod führt Kommissar Groschen ins Verlagsmilieu, hinter Klostermauern, nach Sarajevo und unter ehemalige Kommunarden. Rasch gibt es eine Reihe Verdächtiger: den hünenhaften Nachbarn mit Lederjacke, den windigen Verleger und den Ex-Häftling Tode Todic. In diesem spannenden Österreich-Krimi tun sich Abgründe auf, die Einblick in den Sumpf der Wiener Gesellschaft gewähren.
Portrait
Franzobel, geboren 1967 in Vöcklabruck, ist einer der populärsten österreichischen Schriftsteller. Er erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter 1995 den Ingeborg-Bachmann-Preis und 2002 den Arthur-Schnitzler-Preis. Bei Zsolnay erschienen zuletzt der Roman "Was die Männer so treiben, wenn die Frauen im Badezimmer sind"
(2012) und der Krimi "Wiener Wunder" (2014).
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Erscheinungsdatum 27.07.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783552057470
Verlag Paul Zsolnay Verlag
Verkaufsrang 7.843
eBook
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Groschens Grab

Groschens Grab

von Franzobel
eBook
13,99
+
=
Wiener Wunder

Wiener Wunder

von Franzobel
eBook
6,99
+
=

für

20,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Zeitkritischer Österreichkrimi
von r. appl aus Munderfing am 27.10.2015
Bewertet: Taschenbuch

Der zweite Kriminalroman des gebürtigen Oberösterreichers Franzobel zeichnet sich wieder aus durch überzeugende Milieustudien (Politiker, Exekutive, Gesellschaft und ihre Vorurteile), überraschende Ortswechsel, lebensechte Personen und eine mitreißende Geschichte voller Spannung und Überraschungen. Franzobel erfreut durch Witz und hintersinnig kluge Gedanken - lesenswert, cool!