Das Liebesleben des Nathaniel P.

Roman

Adelle Waldman

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 20,90

Accordion öffnen
  • Das Liebesleben des Nathaniel P.

    Liebeskind

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 20,90

    Liebeskind

eBook (ePUB)

€ 14,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Eigentlich könnte es kaum besser laufen für Nathaniel Piven. Er hat seinen ersten Buchvertrag in der Tasche, schreibt für angesagte Magazine und tummelt sich in der hippen Kulturszene von Brooklyn. Auch sein Liebesleben hat Aufwind. Seine Exfreundin Elisa versucht, ihn wieder zu verführen, die attraktive Greer flirtet mit ihm, und als er die intelligente, selbstbewusste Hannah kennenlernt und eine Beziehung mit ihr eingeht, scheint das Glück endgültig vor seiner Tür zu stehen. Das Problem ist nur, dass Nate es nicht hereinlässt. Je ernster es zwischen ihm und Hannah wird, desto mehr Zweifel plagen ihn. Ist er tatsächlich bereit, sich jetzt schon zu binden? Ist Hannah wirklich die richtige Frau? Ein quälender Zerfallsprozess beginnt ... Mit großer Beobachtungsgabe seziert Adelle Waldman die Psyche des modernen Mannes und sein Verhältnis zu Frauen. Ihr Roman ist ein humorvolles, aber auch entlarvendes Porträt einer Generation, die alles hinterfragt, sich aber bei der ersten aller Fragen - wie passen Männer und Frauen überhaupt zusammen? - immer wieder selbst im Wege steht.

Adelle Waldman, geboren und aufgewachsen in Baltimore, studierte Journalismus in New York und schrieb anschließend für das "Wall Street Journal" und "The Village Voice". Ihr Debütroman "Das Liebesleben des Nathaniel P." erschien 2013 und stand u.a. auf der Bestenliste der New York Times, der Washington Post und des New Yorker. Adelle Waldman ist verheiratet und lebt in Brooklyn.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.06.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783954380534
Verlag Verlagsbuchhandlung Liebeskind
Dateigröße 1667 KB
Übersetzer Ulrike Wasel, Klaus Timmermann

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
1

wunderbar, wie er neben sich steht und ausdrückt was er da alles beobachtet...
von einer Kundin/einem Kunden aus Tübingen am 15.08.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Da haben die anderen Kommentare schon recht, Nathaniel ist in vielem ein richtiges Arschloch. Ungeheuer selbstbezüglich. An vielen Stellen auch empfindsam, politisch korrekt und so... am Buch faszinierend ist das treffsichere Einfangen all der Widersprüchlichkeiten - beim unsäglichen fürchterlich ausführlichen Dating ebenso wie ... Da haben die anderen Kommentare schon recht, Nathaniel ist in vielem ein richtiges Arschloch. Ungeheuer selbstbezüglich. An vielen Stellen auch empfindsam, politisch korrekt und so... am Buch faszinierend ist das treffsichere Einfangen all der Widersprüchlichkeiten - beim unsäglichen fürchterlich ausführlichen Dating ebenso wie im Leben der jungen und meist kurzen Beziehungen usw.... wunderbar, wie Waldman beispielsweise einen Streit, eine Auseinandersetzung um die Liebe beschreibt - das ist so präzise beobachtet und dabei so flott geschrieben... mich hat das Buch richtig in seinen Bann gezogen. Der Modus, wie Nathaniel ständig auch neben sich steht und sich beobachtet - trocken, nüchtern, grauenhaft selbstbezüglich.... ich freu mich, dass ich wenigstens noch 30 Seiten grad vor mir habe...

unbedingt lesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 11.02.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich hatte mir dieses Buch als Sommerlektüre vorgenommen. Und in zwei Tagen durch. Ich fand es ... wie man sich denken mag, ziemlich gut. Aber auch schockierend. Und es hat mich tierisch aufgeregt. Waldmann beschreibt das Treiben in New York, insbesonders in der Schriftstellerszene rund um Brooklyn, aus der Perspektive eines Mann... Ich hatte mir dieses Buch als Sommerlektüre vorgenommen. Und in zwei Tagen durch. Ich fand es ... wie man sich denken mag, ziemlich gut. Aber auch schockierend. Und es hat mich tierisch aufgeregt. Waldmann beschreibt das Treiben in New York, insbesonders in der Schriftstellerszene rund um Brooklyn, aus der Perspektive eines Mannes, um die 30, vielleicht auch schon 40. Er ist emotional ein ziemliches Arschloch, was man am Anfang gar nicht so mitbekommt, weil Waldmann ihn so symphathisch beschreibt. Er ist intelligent, aber überhaupt nicht fähig, eine Verbindlichkeit, Nähe, gar Liebe zu Menschen aufzubauen. Er geht Affären ein, schaut zum Zeitvertreib Pornos, vergleicht die intellektuellen und anatomischen Vor- und Nachteile von all jenen New Yorkerinnen, die auf der Suche nach ihrem Glück sind und von denen wir uns spätestens seit "Sex in the City" so ein konkretes Bild machen können. Man kann sich fragen, warum er eigentlich Affären eingeht, wenn ihn doch nichts berührt. Klar, da ist die Suche nach Abenteuer und nach Selbstbestätigung. Aber wenn es dann doch so oberflächlich bleibt, macht es dann auch noch Spaß? Kein Wunder, dass sich Nathaniel letztendlich doch auch selbst anödet. Trotz seines Erfolges. Es ist das erste Buch, das Waldmann geschrieben hat, und sie wird jetzt schon als Jane Austen des 21. Jahrhunderts gehandelt. Ich finde, da ist was dran. Das Buch reißt einen mit, weil wir uns so gut vorstellen können, dass der Hauptprotagonist genauso tickt. Verstörend. Ich kann nur sagen: unbedingt lesen!

Männer sind anders - Frauen auch, aber besser!
von Evelyn Roewekamp aus Rostock am 21.08.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Nathaniel ist angehender Schriftsteller und er liebt kluge Frauen. Seine Leidenschaft für eine Frau flammt schnell auf und verlischt dann ebenso schnell. Der Autorin gelingt eine sehr genaue psychologische Beschreibung männlichen Verhaltens, komisch und entlarvend. Der Mann in diesem Buch entpuppt sich als Loser. Die Frauen sin... Nathaniel ist angehender Schriftsteller und er liebt kluge Frauen. Seine Leidenschaft für eine Frau flammt schnell auf und verlischt dann ebenso schnell. Der Autorin gelingt eine sehr genaue psychologische Beschreibung männlichen Verhaltens, komisch und entlarvend. Der Mann in diesem Buch entpuppt sich als Loser. Die Frauen sind alle stark und richtig gut.

  • Artikelbild-0