Warenkorb
 

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

ROCK IM WALD - Ein Norbert-Roman

(3)
Während Catrin, alias Candrine Cook, erfolgreiche Autorin, sog. Nackenbeißer, an der Nordsee auf einer Tagung spricht, wird ihr Mann Felix im heimischen Dorf Schützenkönig. Durch ein Foto im Internet entdeckt Catrin allerdings noch eine Kleinigkeit: Ihr Mann betrügt sie mit der neuen Schützenkönigin! - Fassungslos nimmt sie den nächsten Zug nach Hause. Dort erfährt sie zu ihrem Entsetzen nicht nur, dass Felix ihre trächtige Hündin abgeschoben hat, sondern auch, dass diese seit einem Unfall vermisst wird. Könnte ihr Agent Norbert Schulte helfen? Oder Wolf Ränger, der im Zug neben ihr saß und sich so fürsorglich um sie kümmerte? Beide wohnen doch in der Nähe der Unfallstelle! - Als Catrin niemanden erreichen kann und sich zu allem Überfluss auch noch ein gewaltiger Sturm zusammenbraut, drängt die Zeit. In ihrer Panik postet sie einen Hilferuf im Internet und nimmt dabei in Kauf, dass sich auch der verhasste Tierschützer Rock Wood (den sie gar nicht kennt) in die Suche einschalten könnte. - Berührend und witzig zugleich - nicht nur für Leser, deren Herz für Hunde oder das Sauerland schlägt.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 254 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 16
Erscheinungsdatum 05.06.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783933519702
Verlag Mönnig, Sylvia
Dateigröße 529 KB
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

2. Band der Norbert-Reihe
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 16.08.2015
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Candrine Cook ist eine erfolgreiche Nackenbeißer-Autorin und derzeit auf einer Tagung an der Nordsee - zum Glück, denn so bleibt ihr das Schützenfest im Dorf erspart, wofür sie nichts übrig hat. Stattdessen wird ihr Mann von seiner Kollegin Sabrina begleitet, mit dem Einverständnis von Candrine, die im wirklichen Leben... Candrine Cook ist eine erfolgreiche Nackenbeißer-Autorin und derzeit auf einer Tagung an der Nordsee - zum Glück, denn so bleibt ihr das Schützenfest im Dorf erspart, wofür sie nichts übrig hat. Stattdessen wird ihr Mann von seiner Kollegin Sabrina begleitet, mit dem Einverständnis von Candrine, die im wirklichen Leben Catrin Stechler heißt und mit Felix verheiratet ist. Aus Spaß sieht sie sich mit ihren Freundinnen / Kolleginnen bei der Tagung Berichte über das Schützenfest an und tatsächlich wurde Felix Schützenkönig und wählte seine Begleitung zu seiner Königin. Doch weitere Fotos offenbaren Catrin etwas, womit sie nicht gerechnet hat - Felix betrügt sie, ausgerechnet mit dieser Kollegin. Wutentbrannt packt sie ihre Sachen und macht sich auf dem Heimweg, wohlweislich erst einmal ihre hochträchtige Hündin Diva in Sicherheit bringen, denn diese hatte sie in der Obhut ihres Mannes zurück gelassen. Im Zug nach Hause macht sie zufällig die Bekanntschaft des Anwaltes Dr. Wolf Ränger, der ihr sehr sympathisch ist und sie tauschen Kontaktdaten aus, denn eigentlich steht Catrin nicht der Sinn nach einem anderen Mann, sondern danach, erst einmal, diesmal endgültig, ihr Leben in die richtigen Bahnen zu lenken, aber erst muss sie Diva in Sicherheit bringen. Zuhause angekommen muss sie feststellen, dass ihre geliebte Hündin nicht da ist. Sie überrascht ihren untreuen Ehemann und gaukelt ihm einen Spontanbesuch vor, weil sie ja solche Sehnsucht nach ihm hatte und sie auch ihre Diva vermisst hätte. Felix gibt zu, dass Diva bei Sabrinas Bruder in Pflege ist, doch Catrin besteht darauf, dass die Hündin zurückgebracht wird und tatsächlich macht sich besagter Bruder samt Hündin auf den Weg. Doch unterwegs kommt er von der Fahrbahn ab und verunglückt tödlich. Diva kann sich schwer verletzt aus dem Auto befreien und flüchtet in den Wald. Durch Zufall erfährt Catrin von dem Unfall und macht sich, trotz Sturmwarnung umgehend auf den Weg, um ihren Hund zu suchen. Vor Ort erkennt sie, wie aussichtslos es ist, dass sie allein Diva findet, von daher bittet sie über Facebook um Hilfe - ein schwerer Fehler, denn Diva, die traumatisiert ist, versteckt sich und die gutgemeinten Hilfsangebote, verschlimmern die Situation nur noch. Doch auch Tierschützer werden auf den Hilferuf der Autorin Candrine Cook aufmerksam und benachrichtigen den Tierschützer Rock Wood, der in eben jenem Waldgebiet selbst Eigentum hat und sich derzeit in der Nähe aufhält. Währenddessen sucht Catrin weiterhin ihre Hündin im Wald. Doch auch Norbert Schulte und sein Nachbar Jürgen Schulte machen sich auf die Suche nach Diva, denn immerhin ist sie mit Nobbis Welpen trächtig. Tatsächlich gelingt es Rock Wood, bei dem es sich im realen Leben um Dr. Wolf Ränger handelt, die schwer verletzte Diva ausfindig zu machen. In letzter Sekunde kann er sie zu seinem Freund Moritz, der eine Tierklinik betreibt, bringen und durch einen Notkaiserschnitt kann zumindest das Leben von zwei Welpen gerettet werden. Doch noch immer stürmt es in der Gegend und Catrin ist allein im Wald unterwegs, auf der Suche nach ihrer Hündin ... 2. Band der Norbert-Reihe! Der Plot wurde sehr spannend und erarbeitet. Besonders gut hat mir gefallen, dass Protagonistin Catrin, nachdem sie vom Ehebruch ihres Mannes erfährt, erst einmal das schützen will, was ihr wirklich am Herzen liegt, ihre Hündin, denn sie weiß, dass sie das einzige wäre, mit dem ihr Mann Druck auf sie ausüben könnte. Auch finde ich es verständlich, dass sie gewillt ist, alles zu tun, um ihre Hündin wieder zu bekommen, auch wenn das bedeutet, bei einem Sturm im Wald herum zu irren. Die Figuren wurden wieder facettenreich und authentisch erarbeitet. In diesem Band beeindruckte mich vor allem Protagonistin Catrin, die aus dieser für sie sehr traumatischen Situation (der Ehebruch durch ihren Mann) gestärkt und nicht zerbrochen hervorgeht. Auch wenn sie "Nackenbeißer" schreibt und man ihr vielleicht ein eher sanfteres Wesen zuschreiben will, diese Frau ist bereit zu kämpfen, für das, was ihr am Herzen liegt. Ebenso die Figur des Rock Wood fand ich sehr gelungen in Szene gesetzt, gerade der Zwiespalt zwischen seinem Leben als Rechtsanwalt und Tierschützer fand ich sehr überzeugend erarbeitet. Den Schreibstil kann ich nur wieder als sehr einfühlsam und auch spannend beschreiben, ich konnte und wollte das Buch nicht aus der Hand legen, zumal ich unbedingt wissen wollte, ob Felix schlussendlich noch sein Fett wegkriegt.

*hach* Norbert ist endlich zurück
von Beate von Buch-Plaudereien am 06.07.2015
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Inhalt: Catrin, schreibt unter dem Namen Candrine Cook sehr erfolgreich Romane. Ihr Mann Felix belächtet das zwar, erlaubt es ihr aber großzügig. Während Catrin auf einer Tagung ist, lässt Felix sich als neuen Schützenkönig feiern. Und zwar nicht nur mit den Schützenbrüdern, sondern auch mit seiner neuen “Schützenkönigin”. Dumm nur,... Inhalt: Catrin, schreibt unter dem Namen Candrine Cook sehr erfolgreich Romane. Ihr Mann Felix belächtet das zwar, erlaubt es ihr aber großzügig. Während Catrin auf einer Tagung ist, lässt Felix sich als neuen Schützenkönig feiern. Und zwar nicht nur mit den Schützenbrüdern, sondern auch mit seiner neuen “Schützenkönigin”. Dumm nur, dass viele Fotos der Feier im Internet zu sehen sind und Catrin alles herausfindet. Sie will nur noch eins: Packen, nach Hause fahren, ihre hochschwangere Hündin Diva abholen und dann weg von Felix. Doch als sie nach Hause kommt stellt sie fest, dass der Betrug von Felix nicht sein schlimmstes Vergehen ist. Nein, er hat Diva abgeschoben zu einem Wildfremden! Und wenn man denkt: schlimmer geht es nicht mehr – doch! Es geht noch schlimmer, denn das Auto in dem Diva sitzt wird in einen schweren Unfall verwickelt und Diva flüchtet aus dem Auto und ist unauffindbar. Wird Catrin ihre hochschwangere Seelenhündin rechtzeitig finden? Kann ihr dabei irgendjemand helfen? Freunde und Bekannte? Oder sogar ein Aufruf im Internet? Meine Meinung: *hach* Norbert ist zurück. “Nenn mich Norbert” ist das erste “Norbert”-Buch der Autorin, in dem es um die Liebe zwischen Mensch und Tier und um ganz besondere Verhältnisse zwischen Mensch und Tier geht. Und bereits dieses Buch habe ich regelrecht in mich aufgesaugt. Meine Rezension dazu könnt ihr hier finden: [klick]. Bei “Rock im Wald” handelt es sich zwar nicht um eine Fortsetzung, aber die Botschaft des Buches ist die gleiche. Die Beziehungen zwischen Mensch und Tier, hier im besonderen zwischen Mensch und Hund, ist oftmals eine ganz besondere. Und auch in diesem Buch hat die Autorin es wieder geschafft mit viel Humor, viel Liebe sowohl zwischen Mensch und Hund, als auch zwischen Mensch und Mensch und zwischen Hund und Hund eine wunderbare Geschichte zu schreiben. Mit tollen Protagonisten und einem Ehemann, den niemand braucht ;-) Ich habe mich total gefreut gute alte Bekannte wie die beiden Norberts, Claudia, Jürgen und die anderen “Fruchtzwerge” wieder zu treffen. Aber auch neue, wie zum Beispiel Wolf, Rock, Markus und River kennenzulernen. Und ich habe mich riesig gefreut welche Entwicklung Nobbi und Norbert mittlerweile gemacht haben. So ein Seelentier ist wirklich etwas ganz besonderes. Man spürt, dass die Autorin selbst Erfahrung damit hat. Aber dieses Buch ist eindeutig nicht nur für Hundefreunde, sondern auch für Männer, die endlich verstehen wollen, was Frauen an Liebesromanen finden. Für Frauen sowieso, für alle Hundeliebhaber, für alle Menschen, die gerne lachen und sogar für Polizisten und Jäger ;-) Trotzdem hat es einen tieferen Sinn, den man nicht überlesen kann. Mein Fazit: Meine absolute Leseempfehlung an alle Menschen mit Herz. Und ich persönlich hätte gerne noch mehr von Norbert, Diva, Space und Luke. Hinweis: “Nenn mich Norbert” und “Rock im Wald” können völlig unabhängig voneinander gelesen werden. Schöner, ist es aber wenn man mit “Nenn mich Norbert” anfängt, weil es etwas früher spielt. Lesen sollte man sowieso auf jeden Fall beide.

Temporeich, gefühlvoll, tragisch, wunderbar!
von Monika Schulte aus Hagen am 20.06.2015
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Catrin hat sich einen Namen gemacht. Als Candrine Cook schreibt sie Romane, auf die sich ihre Fans jedesmal regelrecht stürzen. Während Catrin auf einer Tagung an der Nordsee weilt, wird ihr Mann Felix im Sauerland zum Schützenkönig gekürt. Catrin verfolgt alles übers Internet und so muss sie feststellen, dass... Catrin hat sich einen Namen gemacht. Als Candrine Cook schreibt sie Romane, auf die sich ihre Fans jedesmal regelrecht stürzen. Während Catrin auf einer Tagung an der Nordsee weilt, wird ihr Mann Felix im Sauerland zum Schützenkönig gekürt. Catrin verfolgt alles übers Internet und so muss sie feststellen, dass ihrem Mann mehr als nur ein freundschaftliches Verhältnis mit der Schützenkönigin verbindet. Felix betrügt sie! Catrin packt in Windeseile ihre Sachen und fährt nach Hause. Dort muss sie zur Kenntnis nehmen, dass ihr Mann sie nicht nur betrügt, sondern dass er auch ihre trächtige Hündin Diva abgeschoben hat, doch wo ist Diva? Seit einem Verkehrsunfall mit einem Toten gilt die Hündin als vermisst. Catrin startet einen Facebook-Aufruf. Irgendwer wird ihr doch helfen können, ihre Hündin zu finden! Vielleicht kann ihr auch ihr Agent Norbert Schulte mit seinem gleichnamigen Hund helfen? Oder der nette Wolf Ränger, der mit ihr im Zug saß? Ob sich der radikale Rock Wood wegen des Facebook-Aufrufes einschalten wird? Er ist nicht gerade Catrins Ding, aber eigentlich kennt sie den Mann ja auch gar nicht. Ein Sturm braut sich zusammen, nicht nur über den Sauerländer Wäldern! "Rock im Wald" - eine neue Geschichte von Andrea Reichart, die fesselt und begeistert! Der Roman nimmt von Seite zu Seite an Fahrt auf, wird immer spannender, so dass man gar nicht mehr aufhören kann mit lesen. Wird es Catrin gelingen, ihre Hündin rechtzeitig zu finden? Und wer ist eigentlich dieser Rock? Das mag sich der Leser ständig fragen. Wer "Nenn mich Norbert" gelesen hat, wird hier ein paar alte Bekannte treffen. Norbert mit seinem Hund, Claudia und auch Jürgen, alles Figuren, die einem schon damals ans Herz gewachsen sind. Dem Leser sei gesagt, jeder Band lässt sich natürlich für sich lesen! Ich persönlich fand es schön, hier einigen Freunden zu begegnen. Andrea Reichart schafft es mal wieder hervorragend, die Atmosphäre wiederzugeben. Das aufziehende Unwetter, das Rauschen der Bäume, das Plätschern des Regens. Ich habe den Sturm und den Regen förmlich spüren können! Dann wieder die Angst um die Hündin. Man ist dabei. Man begleitet Catrin auf der Suche nach ihrem Hund. Man leidet mit ihr und drückt ihr die Daumen, dass alles gut wird. "Rock im Wald" - eine sehr temporeiche Geschichte, gefühlvoll, tragisch, wunderbar!