Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Wiedersehen in Barsaloi

Vierzehn Jahre nach der abenteuerlichen Flucht mit ihrer kleinen Tochter Napirai kehrt Corinne Hofmann erstmals wieder nach Kenia zurück - in das Land, das einmal ihre Heimat war.
In Barsaloi, im kenianischen Hochland, kommt es schließlich zu einem bewegenden Wiedersehen mit dem Massaikrieger Lketinga, dem Vater ihrer Tochter. Zum ersten Mal nach all den Jahren trifft sie auch ihre Schwiegermutter und all die Menschen, die sie seit ihrer Flucht nicht mehr gesehen hat. In Mombasa und auf der Likoni-Fähre, wo einst das Abenteuer der »weißen Massai« begann, schließt sich der Kreis ihrer ereignisreichen Reise in die afrikanische Vergangenheit.
Wiedersehen in Barsaloi ist der dritte Teil der ergreifenden Biographie der weißen Massai.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.07.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783426437278
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 17568 KB
Verkaufsrang 395
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
2
1
2
5
0

Gut so!
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 12.07.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Fernab von Klischeevorstellungen gestaltet sich das Leben der Corinne Hofmann.Nicht in Wut und Hass endete ihre Liebe zu Kenia,sondern in Respekt lebt sie weiter.Nach langen Jahren,die sie mit ihrer Tochter in der Schweiz verbrachte,kehrte sie zu den Menschen zurück,die ihrem Leben die entscheidende Wende gaben.Das ist die Stärk... Fernab von Klischeevorstellungen gestaltet sich das Leben der Corinne Hofmann.Nicht in Wut und Hass endete ihre Liebe zu Kenia,sondern in Respekt lebt sie weiter.Nach langen Jahren,die sie mit ihrer Tochter in der Schweiz verbrachte,kehrte sie zu den Menschen zurück,die ihrem Leben die entscheidende Wende gaben.Das ist die Stärke dieser Geschichte,die leider einen Boom ähnlicher Romane loslösten,die allesamt nicht die Qualität erreichten.Hut ab!

Die bewegende Rückkehr ...
von Nadine Rainer aus Tulln am 05.04.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Im dritten Buch von Corinne Hofmann, beschreibt sie wie es für sie war, als sie nach Vierzehn Jahren wieder zurück nach Barsaloi und zu ihren früheren Mann Lketinga zurückkehrt. Da mich schon die zweite Fortsetzung enttäuscht hat, erging es mir auch beim dritten Teil nicht besser. Meiner Meinung nach fehlt einfach die Spannun... Im dritten Buch von Corinne Hofmann, beschreibt sie wie es für sie war, als sie nach Vierzehn Jahren wieder zurück nach Barsaloi und zu ihren früheren Mann Lketinga zurückkehrt. Da mich schon die zweite Fortsetzung enttäuscht hat, erging es mir auch beim dritten Teil nicht besser. Meiner Meinung nach fehlt einfach die Spannung und die Emotion was im ersten Teil rüberkommt in den Fortsetzungen.

Eine Reise in die Vergangenheit
von Margit Margreiter aus Wörgl am 02.04.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Corinne Hofmanns drittes Buch "Wiedersehen in Barsaloi" beschreibt die ereignisreichen Tage der Autorin beim Wiedersehen ihrer afrikanischen Familie. Vierzehn Jahre sind seit ihrer Flucht, mit ihrer damals knapp zwei-jährigen Tochter, aus Kenia vergangen. Jahre, in denen sie ihren geschiedenen afrikanischen Ehemann Lketinga, sei... Corinne Hofmanns drittes Buch "Wiedersehen in Barsaloi" beschreibt die ereignisreichen Tage der Autorin beim Wiedersehen ihrer afrikanischen Familie. Vierzehn Jahre sind seit ihrer Flucht, mit ihrer damals knapp zwei-jährigen Tochter, aus Kenia vergangen. Jahre, in denen sie ihren geschiedenen afrikanischen Ehemann Lketinga, seinen Bruder James und die Mutter nicht vergessen hat. Das schöne unvergessene Land Kenia ist immer noch in ihren Herzen. Zusammen mit engsten Vertrauten überwindet sie ihre geheimsten Ängste und begibt sich für kurze Zeit auf eine Reise in die Vergangenheit ihres damaligen Lebens in Kenia