>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Ey, Schiri, wir wissen, wo dein Auto steht!

Aus dem nicht immer lustigen Leben eines Amateur-Schiedsrichters

»Die wahren Helden pfeifen sonntags in den unteren Ligen. Da muss nur ein Zuschauer über die Barriere springen – und schon kann er dich schnappen.«

Das sagt ein ehemaliger Schiedsrichter der Fußball-Bundesliga über seine Kollegen im Amateurbereich. Rund 75.000 Hobby-Schiris sind im Deutschen Fußball-Bund (DFB) organisiert. Es werden seit Jahren immer weniger. Weil Gewalt und Respektlosigkeit immer weiter steigen. Die Unparteiischen in den Profiligen erhalten pro Einsatz das Monatsgehalt eines Besserverdieners, die Hobby-Schiris gerade einmal so viel, dass es für zwei Kinokarten reicht.

Der Hamburger Ralph »Drago« Vollmers ist einer von ihnen. Schiri aus Leidenschaft, seit 20 Jahren. Er hat auf Fußballplätzen alles erlebt – und erzählt die besten, lustigsten, wildesten und spannendsten Geschichten seiner Laufbahn.

In Form einer humorvollen Geschichtensammlung erklärt Ralph »Drago« Vollmers mit seinem Co-Autor Julien Wolff, was die Faszination des Schiedsrichter-Seins ausmacht. Was ihn und die anderen Schiris antreibt, an jedem Wochenende ihre Freizeit auf Spielfeldern abseits der großen Arenen zu verbringen.

Er berichtet, wie sie mit Baustellen-Utensilien und Bierdosen beworfen werden und Ängste durchstehen. Warum sie sich als große Familie fühlen. Dabei erklärt er seine Lösungsvorschläge und fordert die Verbände zum Handeln auf.

Vollmers erzählt von dem Tag, an dem seine Frau – ebenfalls Schiedsrichterin aus Leidenschaft – während eines Spiels einen Herzinfarkt erlitt. Von Regenschlachten und Spielabbrüchen, von vergessenen Kontaktlinsen und nächtlichen Erlebnissen in der norddeutschen Fußballszene. Er gibt Tipps für junge Schiedsrichter – und zeigt, dass die Männer mit der Pfeife den Sport so lieben wie die Spieler.
Portrait
RALPH »DRAGO« VOLLMERS wurde durch einen Zufall Schiedsrichter. Der Hamburger pfeift seit rund 20 Jahren jedes Wochenende, drei Mal wurde der 47-Jährige Hamburgs Schiedsrichter des Jahres. Er ist Riesen-Fan des Hamburger SV. In dessen Stadion beschimpft er auch mal den Schiri.

JULIEN WOLFF legt sich mit Schiris an, seit er ein Kind ist. Mit dem Kult-Schiri versteht er sich jedoch hervorragend und sagte zu ihm: »Du hast so viel erlebt, du musst ein Buch schreiben!« Als Sportredakteur der WELT-Gruppe berichtet Wolff über die Fußballer des FC Bayern und die Nationalelf.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 264
Erscheinungsdatum 01.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86265-488-8
Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf
Maße (L/B/H) 19,1/12,6/2,4 cm
Gewicht 270 g
Abbildungen mit Abbildungen
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Ey, Schiri, wir wissen, wo dein Auto steht!

Ey, Schiri, wir wissen, wo dein Auto steht!

von Ralph »Drago« Vollmers, Julien Wolff
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Ich kam, sah und intubierte

Ich kam, sah und intubierte

von Falk Stirkat
(2)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.