Meine Filiale

Musikhistoriographie(n)

Bericht über die Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Musikwissenschaft. Wien – 21. bis 23. November 2013

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
29,90
29,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 29,90

Accordion öffnen

eBook

ab € 19,99

Accordion öffnen

Beschreibung


Wie ist Musikgeschichte zu erzählen?

Welche Musikgeschichte ist zu erzählen?

Wem ist Musikgeschichte zu erzählen?

Kritische Grundlagendebatten über Fragen der Musikhistoriographie erfreuen sich in den letzten Jahren bemerkenswerter Beliebtheit. Die in vorliegendem Tagungsbericht versammelten Texte schließen an diese theoretische und methodologische Selbstreflexion der Musikwissenschaft an und diskutieren drei Themenbereiche: die Globalität der Musikgeschichte, die Narrativität von musikhistorischen Erzählungen und die Historizität der Musik.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Michele Calella, Nikolaus Urbanek
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 29.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-99012-240-2
Verlag Hollitzer Wissenschaftsverlag
Maße (L/B/H) 24,6/17,9/2,3 cm
Gewicht 632 g

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Inhalt

    Vorwort


    Jenseits des Kunstwerks. Auf dem Weg zu einer Globalgeschichte der Musik

    Britta Sweers: Musikalische Globalisierungsprozesse als Begegnungsfeld ethnomusikologischer und musikhistorischer Forschung

    Tobias Robert Klein: Grenzen der Menschheit. Marginalien zu Globalisierung und Transkultureller Musikgeschichte

    Malik Sharif: „A Dialectical Approach to Music History“ revisited: Wege zu einer kollaborativen Praxis globaler Musikhistoriographie

    Gregor Kokorz: Richard Wallaschek und die Alteritätserfahrungen der Moderne. Über Wechselbeziehungen zwischen Ethnomusikologie und Musikgeschichte um 1900.

    Stefan Menzel: Am Rand der Welt / in aller Welt. Japan als Mosaikstein einer Globalgeschichte der musikalischen Moderne


    Musik.Geschichte.Erzählen

    Hermann Danuser: Datum – Faktum – Fiktum. Über Möglichkeiten der Musikhistoriographie

    Reinhard Strohm: Hermann Danusers Beiträge zum Überleben von Musikhistoriographie

    Tobias Janz: „Gibt es eine Weltgeschichte der Musik?“ Mit Carl Dahlhaus auf dem Weg zu einer komparativen Historiographie der musikalischen Moderne

    Susanne Kogler: Musikgeschichte oder Musikgeschichte? Zur Fiktionalität historischer Narrative und der Traditionsbildung in der Neuen Musik

    Christoph Flamm: Eine Geschichte, keine Geschichte, Anti-Geschichte. Anmerkungen zur curricularen Demontage von Musikgeschichte: ein Essay


    Zur Historizität der Musik in den Musikwissenschaften

    Jan Hemming: Zwischen Empirie und Theorie: Musikgeschichtsschreibung aus Sicht eines Systematikers

    Simon Obert: Empirie versus Epistemologie? Kleiner Versuch zur Frage „Was ist eine Quelle?“

    Rainer Bayreuther: Geschichtliche und ungeschichtliche Sachverhalte in der Musik

    Max Haas: Warum Musikgeschichte? Oder: Mittelalterliche Musikgeschichte als Gegenwelt

    Bernd Brabec de Mori: Die Konstruktion von Historizität durch rituelle und konzertante Aufführungen – eine Annäherung