>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Der Schwarze Schwan

Die Macht höchst unwahrscheinlicher Ereignisse

(7)
Eines der einflussreichsten Bücher der letzten Jahrzehnte

Schwarze Schwäne stehen symbolisch für das, womit wir nicht rechnen. Wenn uns im Alltag ungeahnte Überraschungen begegnen, ist das vielleicht noch nicht so schlimm. Suchen sie jedoch gesamte Volkswirtschaften heim, kann das System kollabieren, wie etwa die Finanzkrise des letzten Jahrzehnts gezeigt hat. Denn unsere Welt ist fragiler, als wir denken: Schon kleinste Fehler können eine Katastrophe auslösen und sie ins Chaos stürzen. Nassim Nicholas Taleb, einer der vielleicht klügsten, kritischsten und innovativsten Denker inner- und außerhalb der Finanzwelt, zeigt in seiner luziden und bahnbrechenden Schrift, dass wir jederzeit mit »Schwarzen Schwänen« rechnen sollten. Gnadenlos und trennscharf arbeitet er die Schwachstellen unseres Systems heraus und lässt uns nicht zuletzt Prognosen gegenüber skeptisch sein.

Rezension
»Am Ende sind die Leser ein gutes Stück schlauer – und wahrscheinlich ein bisschen skeptischer, was Prognosen angeht.«
Portrait
Nassim Nicholas Taleb, geboren im Libanon, ist Finanzmathematiker, philosophischer Essayist und Forscher in den Bereichen Risiko und Zufall. Seine Einsichten bezieht er in erster Linie aus einer 20-jährigen Tätigkeit im Handel mit Derivaten. Er ist derzeit Distinguished Professor of Risk Engineering an der New York University. Talebs Sachbücher, die in 33 Sprachen übersetzt wurden, bilden zusammengenommen sein Werk "Incerto" (vom Lat. Ungewissheit), bestehend aus "Glücklichen Narren" ("Fooled by Randomness"), "Der Schwarze Schwan" ("The Black Swan") und "Antifragilität" ("Antifragility"). Die Bücher können in beliebiger Reihenfolge und unabhängig voneinander gelesen werden.

Ergänzt werden sie durch den Aphorismenband "Kleines Handbuch für den Umgang mit Unwissen" ("Bed of Procrustes") sowie einen mathematischen Anmerkungsapparat in englischer Sprache ("Silent Risk"), den Taleb auf seiner Website fooledbyrandomness.com veröffentlicht hat.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 624 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.11.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783641171933
Verlag Albrecht Knaus Verlag
eBook
23,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der Schwarze Schwan

Der Schwarze Schwan

von Nassim Nicholas Taleb
eBook
23,99
+
=
Antifragilität

Antifragilität

von Nassim Nicholas Taleb
eBook
9,99
+
=

für

33,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
1
1
0
2

Merkwürdig und sehr amerikanisch
von Dr. Exitus am 19.09.2012
Bewertet: Taschenbuch

Dieses Buch ist wirklich ziemlich mühsam zu lesen.Der Autor beschreibt die Auswirkungen von unvorhersehbaren Ereignissen.Anhand teilweise merkwürdiger Vergleiche werden verschiedene Themen zumeist sehr oberflächlich angeschnitten,ohne in die Tiefe zu gehen.Nach einigen Kapiteln fragt man sich nur was das nun wieder soll.An anderer Stelle im Buch vertieft sich der Autor... Dieses Buch ist wirklich ziemlich mühsam zu lesen.Der Autor beschreibt die Auswirkungen von unvorhersehbaren Ereignissen.Anhand teilweise merkwürdiger Vergleiche werden verschiedene Themen zumeist sehr oberflächlich angeschnitten,ohne in die Tiefe zu gehen.Nach einigen Kapiteln fragt man sich nur was das nun wieder soll.An anderer Stelle im Buch vertieft sich der Autor so sehr in unwichtige Details der Statistik das es für den statistisch uninteressierten Leser die reinste Qual wird.Dort wo die nötige Tiefe und Ausführlichkeit angebracht wäre wird nur kurz und oberflächlich abgehandelt.Die Gaußsche Glockenkurve ist falsch.Punkt.Warum?Wie kommt der Autor zu dieser Ansicht?Nur ein wenig Blabla dazu.Fertig.Und dann noch die Seitenhiebe gegen die überheblichen Europäer,die auf die Amerikaner hinabsehen.Dabei ist laut Autor Wissen ja unwichtig,man muß nur wissen,wo man sich die entsprechenden Informationen besorgen kann,die man benötigt.Also machen es die USA genau richtig:keine Ahnung von irgendwas.FAZIT:Schlechtes Buch über ein interessantes Thema.Den einen Stern gibts nur,weil das Thema an sich echt interessant wäre.Leider nichts draus gemacht.

Spannendes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 24.12.2011
Bewertet: Taschenbuch

Zwar ist der Author von Zeit zu Zeit etwas überheblich, was herkömmliche (Wirtschafts)wissenschaft angeht, bietet er dennoch sehr spannende Denkansätze. Ich habe sofort beinahe alle anderen Bücher von ihm gekauft. Trotz der 450 Seiten habe ich das Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen. Das Buch bietet neben praktischen Lebenstipps auch... Zwar ist der Author von Zeit zu Zeit etwas überheblich, was herkömmliche (Wirtschafts)wissenschaft angeht, bietet er dennoch sehr spannende Denkansätze. Ich habe sofort beinahe alle anderen Bücher von ihm gekauft. Trotz der 450 Seiten habe ich das Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen. Das Buch bietet neben praktischen Lebenstipps auch viele Gedankenexperimente, die vom Alltag und dem, was wir sehen und gewohnt sind zu sehen, abweichen!

kein Wirtschaftsbuch
von einer Kundin/einem Kunden aus Rockenberg am 23.05.2011
Bewertet: Taschenbuch

Es ist kein Wirtschaftsbuch, eher eine philosophische Erzählung, bei der es um die Unvollständigkeit des Wissens inkl. der Auswirkungen von folgenschwerer Unsicherheit geht. Spannend.