>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Dark Nights - Ewiges Begehren

Roman

Dark Nights 1

(7)
Der Engel Adrian Mitchell ist ein Getriebener. Als Anführer einer Eliteeinheit von Seraphim, ist es eigentlich seine Aufgabe, Vampire zu jagen und ihrer gerechten Strafe zuzuführen. Doch einst geriet Adrian selbst in die Fänge der Versuchung: Er verliebte sich in Shadoe, die Tochter eines Vampirkönigs, und wurde dazu verdammt, sie ewig zu lieben, nur um sie wieder und wieder zu verlieren. Als er der schönen Vampirjägerin Lindsay Gibson begegnet, weiß er sofort, dass er in ihr Shadoe wiedergefunden hat, und dieses Mal ist er nicht bereit, seine große Liebe gehen zu lassen ...

Portrait
Die Nummer-1-Bestsellerautorin Sylvia Day stand mit ihrem Werk an der Spitze der New York Times-Bestsellerliste sowie 28 internationaler Listen. Sie hat über 20 preisgekrönte Romane geschrieben, die in mehr als 40 Sprachen übersetzt wurden. Weltweit werden ihre Romane millionenfach verkauft.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.11.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783641164997
Verlag Heyne
Dateigröße 777 KB
Übersetzer Sabine Schilasky
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Dark Nights - Ewiges Begehren

Dark Nights - Ewiges Begehren

von Sylvia Day
eBook
9,99
+
=
Dark Nights - Gefährliche Liebe

Dark Nights - Gefährliche Liebe

von Sylvia Day
eBook
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
1
1
1
0

Ein Buch mit sehr viel Leidenschaft
von einer Kundin/einem Kunden aus Waldsolms am 13.06.2016
Bewertet: Klappenbroschur

Infos zum Buch: Heute will ich das Buch ?Dark Nights ? Ewiges Begehren? rezensieren. Es gehört zu der Reihe ?Dark Nights? und ist unter dem Heyne Verlag erschienen. Der Originalverlag ist ?Signet?. Geschrieben hat das Buch die Autorin ?Sylvia Day?; ins Deutsche übersetzt wurde es von Sabine Schilasky. Der... Infos zum Buch: Heute will ich das Buch ?Dark Nights ? Ewiges Begehren? rezensieren. Es gehört zu der Reihe ?Dark Nights? und ist unter dem Heyne Verlag erschienen. Der Originalverlag ist ?Signet?. Geschrieben hat das Buch die Autorin ?Sylvia Day?; ins Deutsche übersetzt wurde es von Sabine Schilasky. Der Originaltitel des Buches lautet: ?A Tuch of Crimson ? Renegade Angels Book 1?. Der Einband ist eine Klappenbroschur. Die ISBN lautet: 978-3-453-54384-7. Cover: Der Hintergrund des Covers ist schwarz. Es sieht so aus als ob ein Tuch ausschwarzem Stoff dort liegen würde. Eine weiße Feder mit pinken Rand befindet sich in der Mitte des Buches. Bis auf den Titel der Reihe (Dark Nights) ist die Schrift in weiß gehalten. Der Reihentitel ist pink. Trotz dass das Cover schlicht ist, finde ich es ansprechend. Die Feder deutet schon darauf hin dass es um Engel geht. Wenn man etwas in das Buch hinein liest, erfährt man auch um wessen Feder es sich handelt. Inhalt des Buches: Lindsay will einen Neuanfang starten. Neuer Beruf, neue Gegend, andere Leute! Jedoch kommt alles anders als sie es sich gedacht hat. Da ihr Flug Verspätung hat verpasst sie ihren Anschluss. Allerdings hat dies auch etwas positives, denn so begegnet sie dem heißen Engel Adrian Mitchell, der Anführer einer Eliteeinheit ist deren Aufgabe darin besteht, Engel, die durch die Liebe zu einem Menschen gefallen sind zu jagen, bestrafen und zu bewachen? Es kommt wie es kommen muss! Adrian und Lindsay verlieben sich. Allerdings könnte Adrian, durch die Liebe von Lindsay, alles verlieren. Schreibstil der Autorin: Der Schreibstil der Autorin ist strukturiert. Sie beschreibt gut das Aussehen der Charaktere und Gegend. Durch einen Perspektiven Wechsel zwischen einzelnen Charakteren kann man gut die Gefühle der Charakter nachvollziehen und man bekommt einen Einblick in die Denkweise der einzelnen Charaktere. Charaktere: Adrian Mitchell Adrian ist sehr impulsiv. Er ist gewohnt zu bekommen was er will. Er macht (normalerweise) keine Kompromisse. Außerdem gelingt es ihm auch seine wahren Gefühle vor anderen Leuten zu verbergen. Er ist ein wahrer Krieger und würde nie kampflos sterben. Lindsay Lindsay ist eine junge Frau mit einem großen Geheimnis und den Wunsch endlich wo richtig dazu zu gehören. Sie hat einen starken, kämpferischen Geist und sie hasst es wenn man sie bevormundete. Im Buch wird sie nun vor die größte Herausforderung ihres Lebens gestellt. Meine Meinung zum Buch: Ich fand das Buch wirklich super und irgendwie hatte ich es viel zu schnell durch. Trotz dass das Cover schlicht gehalten ist fand ich es ansprechend. Ich fand es hat etwas Mystisches an sich. Die Handlung ist spannend, es passiert immer wieder etwas Unerwartetes. Das Buch fesselt einen und es ist schwierig es mal aus den Händen zu legen. Der Schreibstil der Autorin ist richtig gut und ich finde den Perspektiven Wechsel zwischen den einzelnen Charakteren klasse. Allerdings musste ich an ein zwei Stellen überlegen aus welcher Sicht denn jetzt überhaupt geschrieben wird. Am Anfang ist es schwer sich erst einmal in die Story hinein zu versetzen, doch das legt sich sehr schnell. Was ich an dem Buch richtig gut fand war das auch hin und wieder mal aus der Sicht der Gegner geschrieben wurde, das hatte ich sonst bei noch keinem Buch. Alles im allen ist das ein sehr gutes Buch das ich nur zu gerne weiter empfehle. Ich freue mich schon richtig darauf den nächsten Band zu lesen und zu rezensieren. Bewertung: Ich gebe dem Buch 9 von 10 Federn

Konnte mich leider nicht überzeugen
von Wurm sucht Buch am 07.05.2016
Bewertet: Klappenbroschur

Klappentext: Der Engel Adrian Mitchell ist ein Getriebener. Als Anführer einer Eliteeinheit von Seraphim, ist es eigentlich seine Aufgabe, Vampire zu jagen und ihrer gerechten Strafe zuzuführen. Doch einst geriet Adrian selbst in die Fänge der Versuchung: Er verliebte sich in Shadoe, die Tochter eines Vampirkönigs, und wurde dazu verdammt,... Klappentext: Der Engel Adrian Mitchell ist ein Getriebener. Als Anführer einer Eliteeinheit von Seraphim, ist es eigentlich seine Aufgabe, Vampire zu jagen und ihrer gerechten Strafe zuzuführen. Doch einst geriet Adrian selbst in die Fänge der Versuchung: Er verliebte sich in Shadoe, die Tochter eines Vampirkönigs, und wurde dazu verdammt, sie ewig zu lieben, nur um sie wieder und wieder zu verlieren. Als er der schönen Vampirjägerin Lindsay Gibson begegnet, weiß er sofort, dass er in ihr Shadoe wiedergefunden hat, und dieses Mal ist er nicht bereit, seine große Liebe gehen zu lassen ... Der erste Satz: "Phineas ist tot." Meinung: Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar! Da ich alles was mit Engeln, Vampiren und Gestaltwandlern zu tun hat, liebe, stand für mich fest, dass ich die neue Reihe von Sylvia Day lesen muss! Adrian ist der Anführer einer Eliteeinheit von Seraphim. Die Aufgabe der Seraphim ist es, Engel, die sich auf die körperliche Liebe zu einem Menschen eingelassen haben, zu bestrafen. Doch auch Adrian verliebte sich einst in eine Frau. Shadoe, die Tochter von Syre. Syre ist der Anführer der Vampire und Adrians größter Feind. Adrian wurde daraufhin dazu verdammt, Shadoe ewig zu lieben. Nur, um sie immer und immer wieder zu verlieren. Eines Tages trifft er auf Lindsay, eine Vampirjägerin. Sofort weiß er, dass sie eine Reinkarnation von Shadoe ist. Dieses Mal ist aber einiges anders, was man auch im Verlauf der Geschichte erfährt. Gleich zu Beginn erfährt man, dass die Lykaner die Engel in ihrem Kampf gegen die Vampire unterstützen. Wenn auch nicht ganz freiwillig. Auch in den Kreisen der Lykaner herrscht Unruhe. Es gibt gleich am Anfang einen Anschlag auf einen Seraphim. Zuerst werden die Vampire verdächtigt. Aber waren sie es wirklich? Aber das ist nicht Adrians einziges Problem. Er muss Lindsay vor ihrem "Vater" Syre schützen, der die Seele seiner Tochter befreien will. Dann sind da noch die Gefühle für Lindsay und Shadoe. Für wen wird sich Adrian letzten Endes entscheiden? Das verrate ich natürlich nicht! :) Adrian ist ein absoluter Alpha und gewohnt, dass seinen Befehlen Folge geleistet wird. Er strahlt eine ungeheure Macht aus, derer sich auch Lindsay nicht entziehen kann. Adrian ist düster und geheimnisvoll und Lindsay fühlt sich gleich von der ersten Begegnung an, zu ihm hingezogen. Beide wissen, dass ihre Gefühle füreinander Konsequenzen haben. Gut hat mir gefallen, dass sich Lindsay Adrian nicht unterwirft und ihm immer wieder Paroli bietet. Da stößt selbst ein Seraphim an seine Grenzen. :) Sie ist eine sympathische und temperamentvolle Protagonistin. Von den Lykanern sticht vor allem Elijah heraus. Er spielt den "Babysitter" für Lindsay, die davon natürlich wenig begeistert ist. Im Laufe des Buches freunden sich die beiden an. Trotz allem fand ich die Charaktere teilweise blass und emotionslos, ich konnte leider keinen richtigen Bezug zu ihnen herstellen. Die Handlung ist spannend und wie ich finde, ein wenig wirr. Es gibt einige Handlungsstränge, die parallel zueinander laufen, dass ich manchmal nicht ganz durchgeblickt habe. Ich hatte teilweise das Gefühl, dass ich etwas überlesen habe oder dass mir Infos fehlen. Auch die vielen verschiedenen Protagonisten und deren Erzählperspektiven fand ich manchmal ein wenig zu viel des Guten. Einerseits erfährt man mehr über die Gefühle des jeweiligen Charakters, aber andererseits war es auch echt anstrengend. Den Schreibstil von Sylvia Day ist unkompliziert, locker zu lesen. Wer schon ein Buch von ihr gelesen hat, weiß, dass die Sprache während der Erotikszenen sehr derb sein kann. Aber das stört mich nicht weiter. Fazit: Leider konnte mich der Reihenauftakt von Dark Nights nicht überzeugen, ich hatte mir mehr erhofft. Die vielen Handlungsstränge und Protagonisten empfand ich als sehr anstrengend. Dadurch hat sich das Buch an manchen Stellen echt in die Länge gezogen. Daher vergebe ich lieb gemeinte 3 Würmchen. Den 2. Band werde ich wahrscheinlich nicht lesen.

Ein atemberaubender und megaspannender Auftakt der Dark Nights Reihe
von Susi Aly am 20.03.2016
Bewertet: Klappenbroschur

Dark Nights ist die neue Reihe von Sylvia Day. Bei Ewiges Begehren handelt es sich um Band 1. Bereits der Anfang hat mich vollkommen in den Bann geschlagen. Man lernt sogleich Adrian kennen. Er ist sympathisch, verfügt über sehr viel Charme. Aber er ist mehr als nur gutaussehend. Er ist ein Engel.... Dark Nights ist die neue Reihe von Sylvia Day. Bei Ewiges Begehren handelt es sich um Band 1. Bereits der Anfang hat mich vollkommen in den Bann geschlagen. Man lernt sogleich Adrian kennen. Er ist sympathisch, verfügt über sehr viel Charme. Aber er ist mehr als nur gutaussehend. Er ist ein Engel. Der Anführer der Seraphim, ihre Aufgabe ist es Vampire zu jagen. Man erfährt im Laufe des Buches noch mehr darüber. Und ich fand das wirklich sehr faszinierend und atemberaubend. Die ganzen verschiedenen Wesen, denen man hier begegnet und ihre Aufgaben, das fand ich sehr komplex und einfach interessant. Doch das ist noch nicht alles. Adrian liebt Shadoe. Sie war die Tochter eines Vampirkönigs. Ihre Seele wandert nun immer von Körper zu Körper. Adrian muss sie jedes Mal neu finden, um sie schlussendlich wieder zu verlieren. Ein Kreislauf der kein Ende nehmen will. Eine Bürde die viel Schmerz und Leid mit sich führt. Dann begegnet Adrian Lindsay. Doch Lindsay ist anders und auch sie hat einiges zu verbergen. Adrian versprüht viel Schmerz, Verletzlichkeit, aber auch unglaublich viel Stärke, die er bei seiner Position auch haben muss. Lindsay hat mein Herz sofort erobert. Sie ist sympathisch, tough und weiß was sie will. Aber auch sie hat eine Vergangenheit , die sie zu dem gemacht hat, was sie heute ist. Sie trägt Geheimnisse in sich, aber auch Verletzlichkeit und unglaubliche Stärke. Die Autorin erzählt uns hier die Geschichte der beiden. Sie ist atemberaubend, gefährlich und unglaublich sinnlich. Ich hab mich ihnen unglaublich nahe gefühlt, mit ihnen gebangt, mit ihnen gezittert und sehr gelitten. Es gab Stellen in diesem Buch die haben mich an den Rand des Abgrunds getrieben. Doch es geht nicht nur um die beiden. Es geht hier um so viel mehr. Um die verschiedenen Wesen. Die Kämpfe die daraus entstehen, das macht das ganze sehr adrenalingeladen und actionreich. Mir hat die Mischung sehr gut gefallen und sie hat einfach gepasst. Dabei ist in keinster Weise irgendetwas vorhersehbar. Ganz im Gegenteil,ständig gibt es neues zu entdecken. Auch die Beschreibungen machen das ganze noch lebendiger und man fühlt sich dem einfach verbunden und kann sich alles viel besser vorstellen. Der Showdown war nochmal richtig emotional und actionreich und hat mich wirklich in ein Gefühlchaos gestürzt. Jetzt muss ich unbedingt gleich nach Band 2 greifen. Hierbei erfahren wir verschiedene Perspektiven, je nachdem wer gerade im Zentrum des Geschehen liegt, größtenteils jedoch die von Adrian und Lindsay. Das gibt ihnen mehr Raum und Tiefe. Sie wurden mit der Zeit immer lebendiger und einfach echter, ich hab sie inzwischen richtig ins Herz geschlossen. Aber auch die Nebencharaktere wurden sehr gut gezeichnet, besonders Elijah mochte ich sehr gern. Ihre Handlungen und Gedankengänge waren stets gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Der Schreibstil der Autorin ist intensiv, lebendig, aber auch sehr mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches. Fazit: Ein atemberaubender und megaspannender Auftakt der Dark Nights Reihe. Tolle Charaktere und eine mehr als spannende Handlung, haben mich immer mehr gefesselt. Es ist mir unsagbar unter die Haut gegangen. Eine neue Reihe mit Suchtfaktor. Unbedingt lesen. Ich vergebe 5 von 5 Punkten.