Warenkorb

The Black Company 1 - Seelenfänger: Ein Dark-Fantasy-Roman von Kult Autor Glen Cook

Ein Dark-Fantasy-Roman

THE BLACK COMPANY
Die Schwarze Kompanie

Seit Jahrhunderten gehören die Söldner der Schwarzen Kompanie zu den Besten ihres Handwerks. Sie stellen keine Fragen und sind ihrem Auftraggeber treu ergeben. Mögliche Zweifel begraben sie zusammen mit den Toten, die sie hinterlassen. An Arbeit mangelt es nicht, denn es sind düstere, kriegerische Zeiten.

Als die finstere Lady nach Jahrhunderten aus ihrem Schlaf erwacht, droht die Welt endgültig im Chaos zu versinken. Allein die Bruderschaft der Weißen Rose will sich ihr entgegenstellen, einer Prophezeiung folgend, die das Ende der finsteren Mächte vorhersagt. Doch wem wird die Schwarze Kompanie die Treue schwören?

Glen Cooks Fantasy Bestseller in neuer Übersetzung!
Portrait
Glen Cook wurde 1944 in New York geboren, dem er mit TunFaire ein doppelbödiges Denkmal setzt. Wenn er nicht gerade an einem neuen Roman über Garrett schreibt oder die düster-realistischen Abenteuer der "Schwarzen Schar" weiter spinnt, terrorisiert er - nach eigenem Bekenntnis - seine Nachbarn gern mit der E-Gitarre.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 385
Erscheinungsdatum 30.07.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-945493-28-1
Verlag Mantikore-Verlag
Maße (L/B/H) 20,5/13,7/3,5 cm
Gewicht 511 g
Übersetzer Andrea Blendl
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,40
15,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
2
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Glen Cooks dark company-Reihe zählt zum Besten, was ich an Fantasy gelesen habe. Düster und immer im Konflikt mit dem Gruppengewissen. Definitiv der beste Einstieg in Cooks Bücher

Rezension zu "The Black Company"
von Zsadista am 26.12.2015

Die Besten, der Besten, der Besten, also die “Schwarze Kompanie“, sind Söldner, die für jeden Arbeiten, der sie bezahlen kann. Das Warum und Weshalb interessiert sie nicht. Sie erledigen ihre Arbeit ohne Fragen und hinterlassen ihr Werk ohne Spuren. Die Zeiten sind dunkel und die Arbeit beständig. Doch dann taucht eine Perso... Die Besten, der Besten, der Besten, also die “Schwarze Kompanie“, sind Söldner, die für jeden Arbeiten, der sie bezahlen kann. Das Warum und Weshalb interessiert sie nicht. Sie erledigen ihre Arbeit ohne Fragen und hinterlassen ihr Werk ohne Spuren. Die Zeiten sind dunkel und die Arbeit beständig. Doch dann taucht eine Person auf, die seit Jahrhunderten nicht mehr auf der Bildfläche erschienen ist und droht die Welt in das absolute Chaos zu stürzen. „The Black Company“ ist mir sofort ins Auge gesprungen. Das Cover, der Text, ganz klar, das Buch musste her. Leider wurde ich doch recht schnell aus meinen Höhen auf den Boden der Tatsachen herunter gebracht. Ich weiß nicht genau, ob das Buch so enttäuschend war, weil ich so absolut versessen darauf war oder ob ich einfach etwas nicht verstanden habe. Vielleicht war es aber auch der „alte“ Schreibstil. Ich habe erst im Nachhinein gesehen, dass das Buch die Neuauflage einer Geschichte von 1984 ist. Also so schon ältere und schwerere Kost. Der Schreibstil an sich ist auch sehr gewöhnungsbedürftig, trocken und manchmal langatmig. Stellenweise musste ich mich schon durchquälen und voran treiben. Da es aber auch viele Leser gibt, die begeistert von dieser Art von Büchern sind, kann ich das Buch weder empfehlen, noch ablehnen. Hier sollte sich jeder ein eigenes Bild machen, ob der von dem Inhalt begeistert ist oder ob es doch nicht so verständlich war, wie es mir vorkam. Mit den Sternen schwanke ich hier zwischen zwei und drei. Werde mich dann für die mittigen drei Sterne entscheiden, weil es, trotz, dass ich es nicht immer verstanden hatte und auch seine langgezogenen Teile hatte, eine interessante Story bot.

Anstrengende Dark-Fantasy
von louella2209 am 07.12.2015

Inhalt: Seit Jahrhunderten gehören die Söldner der "Schwarzen Kompanie" zu den Besten ihres Handwerks. Sie stellen keine Fragen und sind ihrem Auftraggeber treu ergeben. Mögliche Zweifel begraben sie zusammen mit den Toten, die sie hinterlassen. An Arbeit mangelt es nicht, denn es sind düstere, kriegerische Zeiten. Als die f... Inhalt: Seit Jahrhunderten gehören die Söldner der "Schwarzen Kompanie" zu den Besten ihres Handwerks. Sie stellen keine Fragen und sind ihrem Auftraggeber treu ergeben. Mögliche Zweifel begraben sie zusammen mit den Toten, die sie hinterlassen. An Arbeit mangelt es nicht, denn es sind düstere, kriegerische Zeiten. Als die finstere Lady nach Jahrhunderten aus ihrem Schlaf, erwacht, droht die Welt endgültig im Chaos zu versinken. Allein die Bruderschaft der Weißen Rose will sich ihr entgegenstellen, einer Prophezeiung folgend, die das Ende der finsteren Mächte vorhersagt. Doch wem wird die "Schwarze Kompanie" die Treue schwören? (Zitat Klappentext) Meine Meinung: Normalerweise fasse ich die Handlung eines Buches in meinen eigenen Worten zusammen. Das war mir hier leider nicht möglich. Ich habe zu diesem Roman schlichtweg keinen Zugang gefunden. Der Schreibstil war mir zu kompliziert und hat ständig, mit haarsträubenden Metaphern, den Lesefluss gestört. Die Figuren sind einfach wirr beschrieben und man tut sich schwer der Story zu folgen. Ich hatte beim Lesen ständig das Gefühl, mir fehlen essentielle Informationen. Das Zurückblättern habe ich jedoch bald aufgegeben, denn die gesuchte Erkenntnis blieb aus. Wenn ich mal dachte, hinter den Sinn der Story zu kommen, wurde das spätestens beim nächsten Kapitel wieder zerschlagen. Ich wußte schon im Vorfeld, das dieser Roman schwierig zu übersetzen ist, aber so kompliziert hatte ich es mir dann wiederum nicht vorgestellt. Ich lese zwar gerne auch düstere, komplexe und anspruchsvolle Fantasy, aber das hier hat meinen Horizont weit überschritten. Fazit: 2 Sterne von mir. Einen für das gelungene Cover und den zweiten für ein paar unterhaltsame Momente im Mittelteil. Ich möchte keine Leseempfehlung aussprechen, aber auch niemandem vom Lesen abhalten. Es gibt auch Meinungen, die finden den Roman genial und das muß letztendlich jeder für sich selbst herausfinden.