Warenkorb

>>Bis zu 80% sparen* - Der großer Bücher SALE zu Weihnachten

Tal des Schweigens

Ariadne Krimi Band 1207

Weitere Formate

An einem frühen Oktobermorgen des Jahres 1953 wird Detective Sergeant Emmanuel Cooper ins Gebirge geschickt, um einen Todesfall zu unter­suchen. Detective Constable Shabalala begleitet ihn als Übersetzer und Fährtenleser.
Wie aufgebahrt liegt Amahle, 17-jährige Tochter eines Zulu-Chiefs, an einem Hang der Drakensberge. Jemand hat Wildblumen über das Mädchen gestreut und ihre Leiche mindestens eine Nacht lang vor Raubtieren beschützt. Doch weder die trauernden Zulus am Fundort noch irgendwer von den weißen Farmern im Tal ist willens, den Ermittlern Hinweise auf den Hintergrund der Tat zu liefern.
Dabei zieht sich mehr als eine soziale Kluft durch die Bevölkerung der Berglandschaft. Eine jahrhundertelange Feindschaft trennt die niederländischstämmigen Afrikaaner von den vermögenderen britischstämmigen Siedlern, die die ›Buren‹ verachten. Auch die ansässigen Zulu-Clans belauern einander voller Argwohn. Und zwischen Schwarz und Weiß verläuft die praktisch unüberbrückbare Trennlinie der Segregation.
Cooper und Shabalala treffen durchweg auf Dünkel, Misstrauen und hartnäckiges Mauern. Eine mächtige Sippe macht ihren politischen Einfluss geltend und versucht die Ermittler kaltzustellen. Jedermann scheint hier Geheimnisse – und Dreck am Stecken – zu haben. Das kollektive Schweigen ist umso rätselhafter, da Amahle scheinbar überall beliebt und geachtet war. Aber sie muss in etwas verstrickt gewesen sein, das die verfeindeten Parteien allesamt deckeln möchten. Hat das Mädchen womöglich ein Doppelleben geführt?
Emmanuel Cooper ist kein Freund diplomatischen Lavierens und Verschleierns, er will den Fall aufklären. Doch je tiefer er bohrt, desto grimmiger wird das Schweigen, das ihm entgegenschlägt. Bis jemand erneut zu Gewalt greift …

»Tal des Schweigens« wurde für den Edgar Award nominiert und stand 2013 auf der Top Ten von Publishers’ Weekly, auf der Shortlist für den Anthony Award sowie für den Ned Kelly Award.
Portrait
Malla Nunn, geboren in Swasiland, besuchte als Kind eine gemischtrassige Spezialschule. In den 1970ern emigrierte ihre Familie nach Australien, um der Apartheid zu entgehen. Dort graduierte Malla Nunn in Englisch und Geschichte, ging dann in die USA und machte einen Abschluss in Theaterwissenschaften. Sie versuchte sich als Drehbuchautorin und schuf drei preisgekrönte Dokumentarfilme, darunter 'Servant of The Ancestors' (2000 auf drei großen Festivals zum Best Documentary gekürt). Sie heiratete in traditioneller Swasi-Zeremonie, ihr Brautpreis bestand aus 18 Kühen. 2009 erschien ihr literarisches Debüt 'A Beautiful Place to Die', der erste Roman des mehrfach ausgezeichneten Krimizyklus um Detective Sergeant Emmanuel Cooper (deutsch bei Aufbau). Vier Bände liegen bislang vor, für die ersten drei erhielt Nunn zwei Edgar Award-Nominierungen, einen RUSA Award (Best Mystery Novel) und einen Davitt Award (Best Crime Novel australischer Autor/innen). Malla Nunn lebt und arbeitet in Sydney.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 08.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86754-207-4
Verlag Argument
Maße (L/B/H) 18/15,1/2,7 cm
Gewicht 325 g
Originaltitel Silent Valley: An Emmanuel Cooper Novel
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Else Laudan, B. Szelinski
Verkaufsrang 85980
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,40
13,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb von 6 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb von 6 Wochen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Ariadne Krimi mehr

  • Band 1202

    35379568
    Triangel
    von Anne Goldmann
    eBook
    7,99
  • Band 1203

    40941366
    Eva sieht rot
    von Liza Cody
    Buch
    10,30
  • Band 1205

    62431064
    Eva langt zu
    von Liza Cody
    eBook
    8,99
  • Band 1206

    32027862
    Das schwarze Korps
    von Dominique Manotti
    Buch
    18,40
  • Band 1207

    42716221
    Tal des Schweigens
    von Malla Nunn
    (1)
    Buch
    13,40
    Sie befinden sich hier
  • Band 1209

    42716225
    Karkloof Blue
    von Charlotte Otter
    Buch
    13,40
  • Band 1210

    32027866
    Grenzfall
    von Merle Kröger
    (5)
    Buch
    11,40

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Faszinierender Afrika Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Bergisch Gladbach am 14.03.2016

Eigentlich nicht so sehr der Krimileser, entdeckte ich dieses Werk auf der Seite Afrikaroman.de. Es ist auch nicht so der typische Krimi, vielmehr ein menschliches Drama vor dem Hintergrund der Apartheid in Südafrika. Die Autorin verlegt die Handlung in die fünfziger Jahre zurück. Detective Emanuel Cooper soll zusammen mit ei... Eigentlich nicht so sehr der Krimileser, entdeckte ich dieses Werk auf der Seite Afrikaroman.de. Es ist auch nicht so der typische Krimi, vielmehr ein menschliches Drama vor dem Hintergrund der Apartheid in Südafrika. Die Autorin verlegt die Handlung in die fünfziger Jahre zurück. Detective Emanuel Cooper soll zusammen mit einem schwarzen Polizisten den Mord an einem jungen Zulumädchen aufklären. Es ist eine schwierige Aufgabe, weil die weiße Justiz kein Interesse an der Aufklärung hat - es wird eine Gewalttat unter Schwarzen vermutet- und der Zuluclan des Mädchens lieber das Recht selbst in die Hand nimmt. Die Geschichte ist sparsam mit Action, lebt mehr von der Schilderung der gesellschaftlichen Realität im Apartheitsstaat und bietet atmosphärische Dichte mit tollen Beschreibungen der Landschaft und der Bewohner. Dabei gibt es so bemerkenswerte Szenen wie die, als Cooper mit seinem schwarzen Kollegen eine Farmersfrau befragt und diese dem dunkelhäutigen Polizisten sofort barsch einen Arbeitsauftrag erteilt. Denn selbst als Beamter ist der Schwarze jeder weißen Person zum Gehorsam verpflichtet. Die Lektüre lohnt sich ebenso für anspruchsvolle Krimileser wie auch für Freunde afrikanischer Literatur. Es ist bereits der dritte Fall des Ermittlerduos was jedoch überhaupt kein Problem ist, weil es Bemerkungen zur Vorgeschichte Coopers immer wieder locker eingeworfen sind.