Warenkorb
 

18% Rabatt auf Filme, Spiele & mehr**

Glücklich, vielleicht

Erzählungen

Liebe auf Abwegen: Maya ist ziemlich durcheinander. Sie liebt ihren Freund und ihren Chef, und manchmal schwärmt sie auch für den Tierarzt. Gwen ist heimlich, hoffnungslos, aber dafür umso heftiger in ihren Mitbewohner verliebt. Sadie bekommt einmal in der Woche einen Anruf von ihrem Geliebten, immer dann nämlich, wenn er unterwegs zur nächsten Paartherapiesitzung mit seiner Frau ist. Sasha trifft sich mit der Frau ihres Geliebten in einer Bar, was sie sofort bereut, weil sie sich plötzlich der Frau gegenüber sieht, die sie immer hat sein wollen.
Jede Art von seltsamen Lieben und Geheimnissen und zahllose emotionale Pleiten bestimmen das Leben der Frauen in diesen Erzählungen, die auf hinreißend lakonische Weise zeigen, wie launisch das menschliche Herz ist und was es bedeutet, im Leben das eine zu haben, aber auch immer noch das andere haben zu wollen.
Portrait
Katherine Heinys Kurzgeschichten sind im New Yorker, in Ploughshares, Narrative, Glimmer Train und vielen anderen Zeitschriften erschienen. Sie lebt in Washington, D. C., mit ihrem Mann und ihren Kindern. 2015 erschien ihr von der Presse gefeiertes Debüt Glücklich, vielleicht bei Hoffmann und Campe.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.08.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783455813739
Verlag Hoffmann und Campe
Dateigröße 655 KB
Übersetzer Marion Hertle
eBook
eBook
15,99
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Sensibel, humorvoll, realistisch ...
von Sharon Baker aus Mönchengladbach am 08.04.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die Liebe ist kein leichtes Ding. Maya liebt zwar ihren Freund, schwärmt aber auch für ihrem Chef. Gwen ist heimlich in ihren Mitbewohner verliebt. Tja, und Sasha begegnet der Frau ihres Geliebten. Viele kleine Geschichten, über die Liebe und ihre Schwierigkeiten und alle aus der Sicht einer Frau. Verhalten... Die Liebe ist kein leichtes Ding. Maya liebt zwar ihren Freund, schwärmt aber auch für ihrem Chef. Gwen ist heimlich in ihren Mitbewohner verliebt. Tja, und Sasha begegnet der Frau ihres Geliebten. Viele kleine Geschichten, über die Liebe und ihre Schwierigkeiten und alle aus der Sicht einer Frau. Verhalten sie sich immer richtig? Warum entwickelt man immer Gefühle für den Falschen? Und kann man in dem Strudel der Emotionen die richtigen Entscheidungen treffen? Seien wir ehrlich die Liebe ist nicht immer einfach und so fand ich allein das Cover des Buches schon sehenswert, denn diese Schuhe haben es in sich und die erzählten Einblicke in den Geschichten auch. Wir erleben elf Kurzgeschichten rund um Paare und ihren Problemen. Wie zum Beispiel, zu den Gefühlen zu stehen, oder den Richtigen zu finden, ehrlich sein, oder über diese miteinander zu sprechen, denn wir wissen doch alle am Besten, dass Mann und Frau es beherrschen, sich misszuverstehen. Ich werde zu den einzelnen Figuren und Erlebnissen nichts verraten, das muss jeder selbst auf sich wirken lassen. Katherine Heiny ist eine gute Beobachterin, sie nimmt sich ihren Figuren sehr an und beschreibt ihre Begebenheiten realistisch und schonungslos, dabei aber immer mit Fingerspitzengefühl und Sensibilität. Mich konnten die Gefühle und Probleme erreichen, man spürte oft die Unsicherheiten und die Sorgen, vieles war nachvollziehbar und mit den heutigen gesellschaftlichen Ansichten verstrickt. Immerhin ist es nicht einfach einen passenden Partner zu finden, erst recht nicht, wenn es um starke Frauen geht. Allerdings gab es für mich einen Wermutstropfen, denn Frau Heiny bringt das Thema Fremdgehen, hier sehr in den Vordergrund und so lässt sie uns, an die wirkliche Liebe, nicht glauben. So realistisch das gemeint ist, möchte man doch, an die eine große Liebe festhalten. So habe ich, alle Geschichten, in größeren Abständen genossen, aber auch so meine Gedanken dazu gemacht, denn es regt zum Nachdenken an. Liebe ist manchmal Chaos, Unsicherheit und einfach unberechenbar. Katherine Heiny hat dies aber toll eingefangen, mit Witz, Melancholie und Feingefühl erzählt. Für alle, die es realistisch mögen und nicht immer einen Traumprinzen haben müssen.